Verschleißschutz für Kettenförderer

Bei der Kettenförderung von Stück- oder Schüttgütern entsteht ein enorm hoher mechanischer Verschleiß, insbesondere wenn abrasive Schüttgüter transportiert werden müssen. Der norddeutsche Kunststoffspezialist Arthur Krüger sorgt bei den Stahlmitnehmern der Kettenförderer mit einer zusätzlichen Beschichtung aus dem High-Tech Kunststoff Rhino-Hyde für einen erheblichen geringeren Verschleiß und einen deutlich verlängerten Lebenszyklus.

 

Die Abriebfestigkeit von Rhino-Hyde ist um bis zu 20 Mal höher als Stahl. Sein wirtschaftlicher Einsatz rechnet sich zusätzlich dadurch, dass der Austausch einzelner Mitnehmerschuhe (Bild 1) ohne Demontage der Kette möglich ist. So werden die Standzeiten erheblich verlängert. Der gelb eingefärbte Kunststoffüberzug (Bild 2) hat als weitere Vorteile einen stark gedämpften Lärmpegel (z. B. beim Transport von Schüttglas in Werkhallen), eine Temperaturbeständigkeit bis zu 80 °C sowie ein einfaches Zuschneiden auf das gewünschte Längenmaß.

 

Völlige Korrosionsbeständigkeit, kein Anhaften von Schüttgütern sowie höchste Wirtschaftlichkeit zeichnen alle Produkte von Rhino-Hyde aus: Der grundsätzlich aus Platten bestehende High-Tech Kunststoff wird wahlweise mit oder ohne Rückenverstärkung in den Formaten bis zu 3000 x 1200 mm und Stärken bis zu 25 mm zugeschnitten und vor Ort angeliefert. Rohre werden in den eigenen Werkstätten in Barsbüttel bei Hamburg nach Kunden-
vorgabe aus den Platten kalt verformt und bei Bedarf verschraubt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 07-08/2014

Materialeigenschaften beim Verschleißschutz

Mit Verschleißschutz gelingt es, die Lebensdauer von Maschinen und Geräten zu erhöhen, Kosten einzusparen und Produktionsausfälle zu verhindern. Dabei ist die Qualität des richtigen...

mehr
Ausgabe 12/2023 Alternativen zu Stahl

Verschleißschutz in Förderanlagen

Stahl gilt als Material der Wahl, um Oberflächen in Förderanlagen für schwere Materialien gegen Verschleiß zu schützen. In der Praxis stößt Stahl jedoch in vielen Fällen an seine Grenzen. Rico...

mehr
Ausgabe 05/2016

Verschleißschutz mit Mosaik Mix

Auch in Kieswerken ist Verschleiß ein tägliches Problem. Durch die entsprechende Auswahl des Werkstoffes lässt sich Verschleiß zwar nicht verhindern, aber in jedem Fall minimieren. In einem...

mehr

Verschleißschutz ohne Zeitverlust

Grüning+Loske widmet sich bei seiner ersten steinexpo-Teilnahme dem Verschleißschutz und damit einem Dauerthema der Bau-, Baustoff- und Gewinnungsindustrie. Die Polyurea-Heißsprühbeschichtung...

mehr
Ausgabe 05/2011

Angriff auf Verschleiß und Korrosion

Leistungsfähige Verschleißschutzlösungen aus Keramik wie Basalt, Aluminiumoxid oder Zirkonoxid für Gießereien, die Mineral-, Zement-, Kohle- oder chemische Industrie bedeuten bisher fast immer...

mehr