Offensivprogramm in der Krise

Die RUBBLE MASTER HMH GmbH hat die vergangenen Monate genutzt, um sich für die Zukunft ab 2010 optimal aufzustellen (Bild 1). Dem internationalen Trend in der Bauwirtschaft folgend entwickelte das Unternehmen eine flexible, mobile Brechanlage RM70 GO!, die mit geringen Betriebskosten, vielseitigen Einsatzmöglich-keiten und einfacher Wartung und Instandhaltung ein lukratives Standbein zur Auslastung von Personal und Maschinen schafft. Die Maschine ist das ideale Gerät speziell für Recycling-Einsteiger. Der Prallbrecher produziert bis 120 t/h kubisches Wertkorn aus allgemeinem Bauschutt, Asphalt, Beton oder Naturstein. Armierungsstahl wird dabei vollständig von mineralischen Anteilen befreit und mit Hilfe des Magnetabscheiders vom Endkorn getrennt.

 

Der RM70 GO! ist Teil eines kompletten Geschäftsmodells, das die individuelle Beratung des Kunden in Bezug auf die optimale Maschine für die jeweilige Situation umfasst. Gemeinsam mit dem Kunden wird erarbeitet, wie die Recyclingbaustoffe optimal und einträglich genutzt und vermarktet werden können. Hinzu kommt die Unterstützung und Beratung bei Genehmigungen und Finanzierungsfragen, die umfassende Einschulung sowie die kontinuierliche Vor-Ort-Betreuung im Rahmen des RUBBLE MASTER Lifetime Supports.

Die enorme Nachfrage der vergangenen Jahre machte eine Erweiterung des Produk-tionsstandortes notwendig. 2007 entschloss man sich zu einem modernen Neubau der RUBBLE MASTER Zentrale im Süden von Linz. Mit offenen und transparenten Flächen und einer Rampe als zentrales Element, die alle Etagen des Gebäudes erschließt und verbindet, wird die Kommunikation nach allen Richtungen erleichtert (Bild 2). In der schall- und emissionstechnisch abgetrennten Inbetriebnahmehalle erfolgen umfangreiche Testläufe und die Qualitätsabnahmen aller RUBBLE MASTER Compact Recycler.

 

 

1 Konzentration der Kompetenzen in Vertrieb und Produktentwicklung

RUBBLE MASTER nutzt die aktuelle Situation, um sich auf seine Kompetenzen bei Vertrieb und Internationalisierung zu konzentrieren. Qualifizierte Vertriebspartner auf fünf Kontinenten und zum Teil eigene Vertriebstöchter – wie z. B. in Nordamerika, der Schweiz und Italien, England und Österreich – bilden ein starkes, internationales Vertriebsnetz. Aber auch die Kooperation mit den Außenhandelsstellen der Wirtschaftskammer trägt durch deren lokales Know-how zum Erfolg bei.

 

Die Erfahrungen und konsequente Entwicklung eines Pioniers für mobile kompakte Recyclinganlagen erfordern Anpassungen im Bereich Fertigung und Technik. Das F&E-Team wendet bei der Entwicklung von neuen Produkten und Maschinen-Attachments kreative Methoden an, die dem neuesten Stand der Wissenschaft entsprechen, wie z.B. bei der Entwicklung des RM70 GO! (Bild 3). Unter Berücksichtigung der Faktoren Qualität, Kosten und Verfügbarkeit wurde ein durch und durch schlüssiges Maschinen- und Bedienungskonzept entwickelt. Darüber hinaus wurde mit dem Lehrstuhl für Maschinenbau/Aufbereitungstechnik an der TU Freiberg in Deutschland ein Forschungs- und Entwicklungspartner gefunden, der seine wissenschaftliche Arbeit nun auch im Bereich Baurestmassen-Aufbereitung in enger Zusammenarbeit mit RUBBLE MASTER ausweitet.

 

2 Mehrwert durch optimierten Betrieb

Bisher konnten die Gesteinsbrecher keine Betriebsdaten aufzeichnen, analysieren und an die Zentrale übermitteln. Bei der neuen RUBBLE MASTER Maschinengeneration sollen die gesamten Betriebsdaten für Analysen zur Verfügung stehen. Zusammen mit dem Software Competence Center Hagenberg (SCCH) wurde ein PlugOn-Tool entwickelt, das sämtliche technische Daten erfasst und für ein komplettes Maschinen-Reporting zusammenträgt. Die Maschinenleistung kann jederzeit abgelesen und die einzelnen Einstellungen so verändert werden, dass die Maschine durchgehend optimal und effizient läuft. Transparenz dank verteilter Datenhaltung, proaktive Benachrichtigung bei Fehlern, Analysen direkt auf mobilen Geräten, eine intelligente Datenübermittlung und Hardware- bzw. Hersteller-unabhängigkeit sind die wesentlichen Vorteile dieser Entwicklung, die künftig in RUBBLE MASTER Compact Recyclern zum Einsatz kommen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-03

RUBBLE MASTER HMH GmbH

Ein Beispiel für die Innovationen der RUBBLE MASTER HMH GmbH ist das RUBBLE MASTER GO! Prinzip, das speziell für Einsteiger im Recycling konzipiert wurde. RUBBLE MASTER hat mit dem RM70 GO! einen...

mehr
Ausgabe 2011-06

Hochwertige Recyclingbaustoffe

Das Unternehmen Tretau ist in Essen und Umgebung tätig und bietet Containerdienst und Entsorgung an. Da immer wieder Baurestmassen angeliefert werden, fiel 2008 die Entscheidung für die Anschaffung...

mehr

20 Jahre RUBBLE MASTER

Das jährliche RUBBLE MASTER Dealer Meeting, das am 21.10.2011 in der Firmenzentrale in Linz/Österreich stattfand, wurde zum Anlass genommen, gleichzeitig die 20-jährige Erfolgsgeschichte des...

mehr
Ausgabe 2013-03

RUBBLE MASTER HMH GmbH

RUBBLE MASTER präsentiert auf der bauma 2013 neben dem neuen Hochleistungsbrecher RM100 GO! eine weitere Innovation: die nachgeschaltete Siebbox MS100 GO! mit Rückführband RFB, sowie die kompakte...

mehr
Ausgabe 2014-12 RUBBLE MASTER

RM Xperience Days 2014

Auch dieses Jahr kamen rund 200 Kunden und Vertriebspartner aus aller Welt von RUBBLE MASTER Anfang Oktober in den Genuss der RM Xperience Days. Im Zuge des Events demonstrierte das Unternehmen im...

mehr