Arbeitsplatzstäuben wirksam Paroli bieten

Staubintensive Branchen müssen sich seit Ende 2013 durch die deutliche, gesetzliche Verringerung der Staubbelastung am Arbeitsplatz auf neue Lösungen zur Staubreduzierung einstellen. Im Rahmen der Neufassung der Technischen Regel 900 „Luftgrenzwerte“ sinken die Grenzwerte auf 1,25 mg/m³ bei „typischem“ Dichtewert von 2,5 mg/m³ und in Betrieben mit zum Beispiel einer Dichte von 3,5 mg/m³ auf 1,75 mg/m³. Diese Halbierung der Belastungsgrenzen von Staub-Emissionen am Arbeitsplatz ist eine wichtige Maßnahme zur gesundheitlichen Prävention und lässt die Folgekosten durch Erkrankungen sinken. Dies ist es der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie BG RCI Wert, mit Prämiensystemen finanzielle Anreize zu schaffen, die derzeit mit 20 % bei üblichen Investitionen zur Staubniederhaltung liegen.

Der Spezialanbieter B + W Gesellschaft für Innovative Produkte aus Bottrop bietet mit seinem Wassernebelsystem, das unter der Marke Naltec hergestellt und vertrieben wird, eine wirksame und von der BC RCI anerkannte Methode an, um die neuen Grenzwerte zu erreichen und sogar zu unterschreiten (Bild). Der künstlich erzeugte Wassernebel, dem morgendlichen Nebel in der Natur abgeschaut, ist eine Wasserwolke superfeiner, schwebefähiger Wassertröpfchen, die in der Lage sind, den Staub an sich zu binden, die Luft praktisch „rein zu waschen“.

Über spezielle Wasserdüsen zur Vernebelung in Verbindung mit einem praxisgerechten Pumpensystem wird ein Wasserdruck von nur 10 bar aufgebaut. Dies mit normalem Leitungswasser und sogar Brauchwasser und Tropfengrößen von 5-70 µ – ein Bereich, der ideal zur Anbindung von Staub ist. Bei Tropfengrößen darunter tritt leicht das Verdunstungsrisiko auf; der Tropfen löst sich auf, ohne seine Staubbindungsfunktion zu erfüllen. Als mobile Sprühnebeleinheit oder stationär eingesetzt, erfüllt ein elektrisch drehbarer Sprühventilator die wichtige Aufgabe, den Nebel so weit wie möglich in die Produktionshallen zu leiten. Mit unterschiedlichen Sprühkränzen, abgestellt auf den jeweiligen Bedarf, kann der Wassernebel mit Hilfe des Ventilators bis zu 50 m weit getragen werden. Spezielle Ventilatorenflügel halten zudem die Lautstärke in Grenzen.

Das Naltec-System von B + W lässt sich nach Aussagen des Herstellers problemlos auf individuelle Gegebenheiten anpassen und jederzeit ergänzen: durch Winterbetrieb, Funksteuerung, Geruchsvernichtung durch enzymatische Methoden, Anpassung auf vorhandene Anlagen, einschließlich schlüsselfertiger Montage.

Hall 5, Stand 152

www.buwip.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-09

Naltec-Sprühkanonen: Wassernebel in neuer Dimension

Die mit Naltec-Sprühkanonen von B?+?W, Gesellschaft für Innovative Produkte aus Bottrop, erzeugten superfeinen, schwebefähigen Wassertröpfchen werden bei niedrigem Energieverbrauch durch ein...

mehr
B+W Gesellschaft für Innovative Produkte mbH

B+W Gesellschaft für Innovative Produkte mbH

Auf der bauma 2019 präsentiert sich die B+W Gesellschaft für Innovative Produkte mbH unter anderem als Komplettanbieter für industrielle Staubniederschlagung durch den Einsatz von Wassernebel....

mehr
Ausgabe 2018-04

Staub- und Geruchsbindung an stationären und mobilen Anlagen

Die Firma NEBOLEX Umwelttechnik GmbH mit Sitz in Kirchberg im Hunsrück, hat sich vor vielen Jahren auf Staubbindung durch Wassernebel spezialisiert und stellt ein Zerstäubungssystem zur...

mehr
Ausgabe 2015-06

Nebelsystem zur Staubbindung

Die Firma terz GmbH mit Sitz in Kirchberg/Hunsrück stellt das Produkt Nebolex®-Umwelttechnik her: ein kompaktes, praxiserprobtes Zerstäubungssystem zur Staubniederschlagung durch Wassernebel...

mehr
Ausgabe 2014-04

Wassernebel bindet Staub

Verarbeitung, Umschlag und auch Lagerung von Schüttgut sowie Recycling von Abfall- und Wertstoffen sind häufig mit hoher Staub-entwicklung verbunden. Dies führt zu enormen Beeinträchtigungen bei...

mehr