Echtzeitanalyse

Ein digitaler intelligenter Brecher verändert die Branche

In der Zuschlagstoffindustrie ist das Zerkleinern nach Kundenspezifikationen eine Notwendigkeit. Insbesondere bei Anwendungen wie Asphaltsplitte und Bahnschotter ist die Einhaltung der richtigen Korngrößenverteilung und Kornform zwingend erforderlich. Entspricht das Produkt nicht den erforderlichen Eigenschaften, riskiert man teure Garantieansprüche oder verliert sogar Aufträge.

Jahrelang mussten sich die Hersteller mit dieser Situation arrangieren. Doch jetzt gibt es mit dem Raptor®-Kegelbrecher – der Serie X50 in Kombination mit einem fortschrittlichen Laserscanner oder eine speziellen optischen Kamera mit integrierter Beleuchtung  – eine Lösung. Dieses hochentwickelte Auswertungssystem kann mit der Steuerung der neuen RX50-Kegelbrecher kombiniert werden. Es handelt sich um einen 3D-Laserscanner mit einer entsprechenden Software oder einer optischen Kamera mit integriertem Prozessor.

Dies ist eine völlig neue Entwicklung – nicht nur für die Raptor X50-Baureihe, sondern für alle generellen Analyseaufgaben innerhalb der Natursteinindustrie. Der Scanner liefert beispiellose Echtzeit-Details über die Kornzusammensetzung, der Durchsatzleistung und der Kornform. Anhand dieser Daten kann der Betreiber erkennen, wie effizient der Brecher, bzw. die Siebmaschine arbeitet und welche Änderungen der Betriebsparameter vorzunehmen sind, um die gewünschten Eigenschaften zu optimieren.

Echtzeitanalyse der Brecherleistung

In vielen Aufbereitungsanlagen wird der Brecher „blind“ betrieben, in der Erwartungshaltung, dass mit den gewählten Einstellungen das gewünschte Produkt erzeugt wird. Aber das Resultat erhält man erst nach einer gründlichen Analyse und zu einem Zeitpunkt, an dem bereits eine große Menge nicht normgerechtes Material produziert wurde. Insbesondere die Überwachung der Kornform war bisher unmöglich, da herkömliche Kameras in der Auswertung limitiert waren.

Ohne dieses System müssen die Partikel in einem Labor analysiert werden, was viel Zeit in Anspruch nimmt. Und angesichts der Tatsache, dass einige Industriezweige Gewährleistungsansprüche für Produkte geltend machen, die nicht der erforderlichen Kornform entsprechen, wird die neue Software ihren Wert schnell beweisen.

Kontrolle über den Brecherbetrieb und die

Wartungsstrategie

Der Laserscanner in Verbindung mit dem fortschrittlichen Steuerungssystem verwandelt ein mechanisches Kraftpaket in eine intelligente Maschine. Mit den über den Laserscanner gesammelten Daten können Betreiber die optimalen Betriebsparameter bestimmen und anhand der Produktgröße, die aus dem Brecher kommt, erkennen, ob die Brechwerkzeuge das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Dieses ermöglicht nicht nur einen intelligenteren Betrieb, sondern auch eine intelligentere Wartung – die Werkzeuge können zum richtigen Zeitpunkt ausgetauscht werden, um einen Ausfall des Brechers zu vermeiden.

Dies hat weitere Auswirkungen auf den gesamten Prozess. Durch die Kontrolle der Partikelgröße wird sichergestellt, dass die Anforderungen der Kunden auf Anhieb erfüllt werden, ggf. nachgeschaltete Kornformoptimierungen mittels Vertikalprallberecher verringert werden und damit sowohl die Verschleißkosten der Anlagen sinken als auch die Sandproduktion minimiert wird. Das Steuersystem zeigt die Daten in leicht verständlichen Diagrammen an, die bei der Visualisierung und Entwicklung von Leistungsparametern helfen.

Fazit

Das Design der Raptor®-Kegelbrecherbaureihe hat sich als Reaktion auf die Bedürfnisse der Kunden und die fortschreitenden Möglichkeiten neuer Technologien kontinuierlich weiterentwickelt. Während die RX50-Baureihe auch von vereinfachten Wartungsfunktionen profitiert, werden die Fähigkeiten des Laserscanning-Systems den Brechbetrieb in der gesamten Branche optimieren. Die Endverbraucher werden mehr qualitätsrelevante Daten über ihr Produkt haben, das sie erhalten. Die Produzenten können ihre Kosten senken und den Sandaustrag reduzieren. Und natürlich wird die erhöhte betriebliche Effizienz die Nachhaltigkeit des Prozesses verbessern.

Raptor®-Kegelbrecher

Raptor®-Kegelbrecher sind für eine wartungsarme, hochproduktive Zerkleinerung ausgelegt. Die Serie ’50’ wurde speziell für die Zuschlagstoffindustrie entwickelt und umfasst:

Raptor® 250 – Mit einer geringeren Excentergeschwindigkeit und einer robusten, flachen Konstruktion bietet dieser Brecher mehr Flexibilität und einen geringen Wartungsaufwand. Er kann auf ein Rad- oder kettenmobiles Fahrwerk montiert werden und verfügt über ein integriertes Vorgelege mit einteiliger Kopfbuchse.

Raptor® 350 – Dieser flexible und robuste Kegelbrecher produziert im geschlossenen Kreislauf hochqualitative Körnungen selbst bei unter brechtechnisch schwierigen Bedingungen. Der Raptor 350 ist mit einer fortschrittlichen Hydraulik zum Schutz vor mechanischer Überlastung ausgestattet. Auch dieser Brecher kann auf ein Rad- oder kettenmobiles Fahrwerk montiert werden.

Raptor® 450 – Ideal als Sekundärbrecher nach einem Backenbrecher oder als Tertiärbrecher mit hoher Durchsatzleistung für Zuschlagstoffe, Asphalt oder Betonkörnungen. Mit diesem Brecher erhält man mehr qualitative hochwertige Produkte als mit älteren Brechergenerationen. Der Brecher ist vielseitig einsetzbar und produziert eine hervorragende Kornverteilung und das gewünschte kubische Produkt. Mit einem Kegeldurchmesser von 1,3 m, einer großen Einlauföffnung und einem großen Brechhub kann er im Vergleich zu einem Brecher mit kleinerem Brechhub bis zu 25 % größeres Material aufnehmen. Das Vorgelege wird über ein Gleitlager geführt, um die Belastungen bestmöglich abzufangen. Alle drei Brecher verfügen über ein integriertes modernes Steuerungssystem.

www.flsmidth.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-06 Kleine Baureihe der Raptor® Kegelbrecher

Verbesserte Sicherheit, Wartungsfreundlichkeit und maximaler Durchsatz

D?ie Modelle R250, R350 und R450 der Raptor®-Kegelbrecher von FLSmidth bieten den Betrieben der Zuschlagstoff- und Baubranchen weltweit fortgeschrittene Automatisierung, Kontrolle und...

mehr
Ausgabe 2017-10

RM Prallbrecher ersetzt Backen-Kegelbrecher Kombi in Indonesien

S?eit Frühling 2017 ist der erste mobile RM Brecher in Gorontalo/Indonesien, im Einsatz. Der neue RM 70GO! 2.0 ersetzt dort gleich mehrere Maschinen: Statt der Kombination Backenbrecher plus...

mehr
Ausgabe 2017-04

Sandvik lanciert leistungsstarken Sekundärbrecher

Der neue auf der CONEXPO-CON/AGG vorgestellte Kegelbrecher Sandvik CS550 ist ein leistungsstarker Sekundärbrecher für Anwendungen im Bereich von 700 bis 750 t. Neben Flexibilität und geballter...

mehr
Ausgabe 2016-06

Größerer Fokus von Sandvik Construction auf lokale­ Kunden

Sandvik Construction wird die Hillhead 2016 dazu nutzen, die gesamte Produktpalette des Unternehmens zu präsentieren. Dabei wird der Fokus auf fahrbaren Brechern und Sieben sowie auf den jüngsten...

mehr

Metso führt neue Verschleißteilreihe für Brecher ein

Metso erweitert sein Angebot an Verschleißteilen für Brecher durch die Einführung einer neuen Reihe von OEM-Brecherauskleidungen. Die neue Metso O-Serie ist ab September 2019 für ausgewählte...

mehr