NLMK Clabecq s.a.

NLMK Clabecq hat die Geschwindigkeit der Weiterentwicklung seiner vergüteten Stähle erhöht, um ein breiteres Produkt- und Abmessungsspektrum anbieten zu können. Im Verlaufe des Jahres 2013 wird das auf dünne und breite Bleche spezialisierte belgische Werk mit zusätzlichen Qualitäten für seine hochverschleißfeste Produktgruppe Quard und seine hochfeste Produktfamilie Quend auf den Markt kommen. Hierdurch wird das Spektrum möglicher Produktlösungen für die Hersteller industrieller Großmaschinen weiter ausgebaut. Dank der bedeutenden technologischen Entwicklungen und der Prozesse durch die gesamte Produktionskette sowie der gesammelten Erfahrungen im Verlaufe der letzten Jahre hat das Werk seine Entwicklungsplanung für 2013 beschleunigt, um die industrielle Produktion von Quard 500 und Quend 960 freischalten zu können.

Einerseits werden sehr harte hochverschleißfeste Stähle mit einer Nennhärte von 500HB für abrasiv hoch beanspruchte Anwendungen in Bergbau und Steinbrüchen eingesetzt. NLMK Clabecq plant in diesem Jahr, im Abmessungsbereich 4-40 mm zu liefern, womit ein wichtiger Bereich des Marktbedarfs abgedeckt würde. Andererseits wird die Markteinführung seiner Stahlgüte mit einer Mindeststreckgrenze von 960 MPa, der unter dem Namen Quend 960 vermarktet wird, in den nächsten Wochen erwartet. Ein typischer Anwendungsbereich für diesen sehr hochwertigen Stahl ist die Herstellung von Teleskopauslegern für Mobilkräne. Bisher haben NLMK Clabecq’s hochverschleißfeste und hochfeste Stähle alle Schneid-, Kant-, Bearbeitungs- und Schweißtests bestanden. Als Erklärung dieser positiven Ergebnisse werden von Anwendern die ausgezeichnete Oberfläche, enge Stärkentoleranzen, eine exzellente Ebenheit und konstante Homogenität als Unterscheidungsmerkmale genannt. Diese Eigenschaften stehen in direktem Zusammenhang mit der Anordnung der NLMK Clabecq Walzstraße (eine einzigartige Kombination zwischen einem Quarto-Reversier-Walzgerüst und einer 4-Stände-Fertigwalzstraße) und der Leistungsfähigkeit der neuen Vergütungslinie (Q&T).

Die neue, nach Investitionen von 100 Mio € in 2011 fertig gestellte Vergütungslinie von NLMK Clabecq ist ausgestattet mit dem neuesten Stand der Technik im Bereich der Wärmebehandlung und der Richttechnologie. Sie wurde mit fachkundiger Unterstützung von Q&T-Spezialisten von den renommiertesten Herstellern maßgeschneidert. Hierdurch ist es möglich, die Kontrolle der Schlüsselparameter wie Prozesstemperatur und die Art der Kühlung zu optimieren. Die Vergütung gewalzter Bleche erfolgt zur Modifizierung des Stahlgefüges oder zur Erreichung für einen bestimmten Anwendungszweck benötigter mechanischer Werte (Härte, Streckgrenze, Festigkeit, Dehnung, …). Durch die Nutzung zweier separater Kaltrichtanlagen ist NLMK Clabecq in der Lage, Stähle mit einer ausgezeichneten Ebenheit gemäß höchster Standards zu fertigen (besser als EN 10029 Klasse S). Bei einer erwarteten Ausbringung von über 200 000 t/Jahr bei Erreichen der vollen Kapazität, strebt NLMK ­Clabecq bereits für 2013 die Produktion von mehr als 100 000 t vergüteter Stahlbleche an.

Hall A6; Stand 404

www.eu.nlmk.com;
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2009-11

Neues Vergütungsverfahren

Mit dem neuen LongLife-Vergütungsverfahren von Craco können Siebe und Unterschraubmesser aus dem Premium Verschleißstahl Cracox zusätzlich aufgehärtet werden. Das Verfahren wird vorrangig an...

mehr
Ausgabe 2013-07-08

Bereich Raex-Sonderstahl von Ruukki expandiert

Ruukki kann jetzt Stähle für alle Anwendungsbereiche?liefern, wo verschleißfeste Sonderstähle benötigt werden. Raex-Sonderstahl von Ruukki ist verschleißfest und kann Oberflächendruck...

mehr

ABRAService wird ab 2011 eigenständige Marke

IIm Zuge der erfolgreichen Tätigkeit als Spezialist für hoch- und verschleißfeste Produkte und Lösungen sowie deren Weiterverarbeitung bis hin zum Fertigteil, geht ABRAService ab dem 1. Januar...

mehr
Ausgabe 2011-03

Lange Lebensdauer spart Kosten

Im Bergbau werden große Mengen an Gestein und Erdreich bewegt. Die Transport- und Fördertechnik, die dabei zum Einsatz kommt, ist härtesten Belastungen ausgesetzt. Hinzu kommt, dass Bergbau...

mehr
Ausgabe 2015-06

Strenx – die neue Marke für hochfeste und ultrahochfeste Stähle

SSAB führt Strenx ein – eine neue Produktmarke für hochfesten Konstruktionsstahl, die für Anwendungen entwickelt wurde, in denen strukturelle Festigkeit und Gewichtsersparnis wichtige...

mehr