Symposium für Aufbereitungstechnik 2017

Die Ankündigung zum kommenden Symposium für Aufbereitungstechnik vom 2. bis 3. März 2017, veranstaltet vom Institut für Aufbereitungsmaschinen der TU Bergakademie Freiberg (Bild 1), ist verschickt, und die Teilnehmer können sich wieder auf 10 spannende Vorträge aus dem Themenbereich „Zerkleinern und Klassieren – Produkte herstellen, charakterisieren, trocknen, trennen und verwerten“ freuen (Bild 2). Abweichend zu den Vorjahren wird die Veranstaltung in diesem Jahr jedoch im Städtischen Festsaal der Stadt Freiberg am Obermarkt 16 stattfinden.

Im Fokus der Tagung stehen die neuesten verfahrens- und anlagentechnischen Entwicklungen und Forschungsergebnisse sowie aktuelle Berichte aus der Praxis. Ein Themenkomplex beschäftigt sich mit der Optimierung von Zerkleinerungsprozessen mithilfe von Brechanlagen. Weitere Vorträge werden u.a. neue verfahrenstechnische Lösungen in Bezug auf Siebklassierung, Förderung, Wäge- bzw. Mischtechnik präsentieren. Darüber hinaus wird auch Prof. Dr. Georg Unland, Sächsischer Staatsminister für Finanzen, langjähriger Leiter des Instituts für Aufbereitungsmaschinen und ehemaliger Rektor der TU Bergakademie Freiberg mit einem Vortrag über die „Finanziellen Folgelasten des Bergbaus in Sachsen“ erwartet.

Die letztjährige Veranstaltung stand im Zeichen des 10jährigen Bestehens des Freundes- und Förderkreises des Institutes für Aufbereitungsmaschinen, dem inzwischen mehr als 20 Unternehmen bzw. Einzelpersonen angehören. Der Freundes- und Förderkreis hat es sich zum einen zur Aufgabe gemacht, hervorragend qualifizierten Nachwuchs für die Industrie aufzubauen und zu fördern – z.B. durch die Vergabe von Stipendien, die unterstützende Finanzierung von Fachexkursionen sowie der technischen Ausstattung des Instituts für Lehrzwecke wie auch für die Forschung. Zum anderen wurde mit dem Freundes- und Förderkreis ein interessantes Netzwerk für Maschinen- und Anlagenbauer sowie für Studierende ins Leben gerufen, um Fachkräfte der Zukunft mit potentiellen Arbeitgebern in Kontakt zu bringen.

Das 10jährige Bestehen des Freundes- und Förderkreises diente 2016 als Zäsur für einen Wechsel im Vorstand (Bild 3). Der Gründungsvorsitzende Dr. Christoph Kemmann, BHS-Sonthofen GmbH, und sein Stellvertreter Peter Grotjohann, HAVER NIAGARA GmbH traten zurück. Der Staffelstab wurde per Wahl an Florian Festge, HAVER & BOECKER OHG, als Vorsitzender und Dr.-Ing. Falk Silbermann, thyssenkrupp Industrial Solutions AG als sein Stellvertreter weitergegeben. So wird sicherlich mit Spannung erwartet, wie die Bilanz der laufenden Aktivitäten unter dem neuen Vorstand ausfällt. Ausreichend Gelegenheit zur angeregten Diskussion und zur Kontaktpflege bzw. Kontaktaufnahme wird es sowohl in den Pausen zwischen den Vortragsblöcken, wie auch während der beiden geplanten Abendveranstaltungen geben.


Anmeldungen können direkt unter http://tu-freiberg/fakult4/iam/anmeldung oder per Mail an eingereicht werden.


http://tu-freiberg/fakult4/iam

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 07-08/2018

Symposium für Aufbereitungstechnik 2018

A?nfang März 2018 fand auf Einladung des Instituts für Aufbereitungsmaschinen der TU Bergakademie Freiberg (TU BAF IAM) zum 13. Mal das Symposium für Aufbereitungstechnik statt. Etwa...

mehr
Ausgabe 06/2017

Symposium für Aufbereitungstechnik 2017

Mehr als 150 Teilnehmer folgten Anfang März 2017 der Einladung des Instituts für Aufbereitungsmaschinen (IAM) der TU Bergakademie Freiberg zum Symposium für Aufbereitungstechnik. Sie nutzten die...

mehr
Ausgabe 11/2021 Call for Papers

Freiberger Symposium Zerkleinern und Klassieren in altbewährter Form

D?as nächste Symposium für Aufbereitungstechnik des Institutes für Aufbereitungsmaschinen und Recyclingsystemtechnik wird vom 3. bis 4. März 2022 unter dem Motto „Zerkleinern und Klassieren –...

mehr
Ausgabe 06/2012

Zukunftsweisende Forschung

Symposium für Aufbereitungstechnik an der TU Bergakademie Freiberg/Deutschland (08.-09.03.2012)

Über hundert Vertreter aus Forschung und Industrie waren im März 2012 der Einladung des Instituts für Aufbereitungsmaschinen zum Symposium für Aufbereitungstechnik nach Freiberg gefolgt (Bild 1)....

mehr
Ausgabe 12/2017

Call for Papers – Institut für Aufbereitungsmaschinen (TUBAF)

Das nächste Symposium „Zerkleinern und Klassieren – Produkte herstellen, charakterisieren, trocknen, ­trennen und verwerten“ findet vom 01.-02.03.2018 in Freiberg/Sachsen am Institut für...

mehr