Händlertagung

Oppermann & Fuss war als einziger deutscher autorisierter Keestrack-Händler beim weltweiten „Dealer-Meeting“ der Keestrack-Gruppe in Norwegen vertreten (Bild). Firmenchef Peter Oppermann hielt gleich mehrere „Good News“ für seine Kunden und Interessenten aus der deutschen Bau- und Recyclingindustrie bereit. Einige der Neuheiten für 2011 hat er aus dem skandinavischen Raum mitgebracht, wo er vom 05.-06.10.2011 gemeinsam mit 70 weiteren Keestrack-Händlern aus rund 20 Ländern an dem weltweiten „Dealer-Meeting“ der Keestrack-Gruppe teilgenommen hatte. Der belgische Spezialist für Recyclinganlagen hält in Norwegen und Schweden rund 90 % Marktanteil und hat dort allein in diesem Jahr 80 Anlagen verkauft. Neben allgemeinen Informationen, die Keestrack-Präsident Kees Hoogedoorn zur strukturellen Wandlung der weltweit agierenden Keestrack-Gruppe bot, wurden dort einige technische Neuheiten des Jahres 2011 präsentiert. In der Entwicklung befindet sich beispielsweise ein Kegelbrecher, der im Frühjahr 2011 geliefert werden soll. Neu ist auch, dass einige mobile Siebanlagen – wie etwa das Frontier-Modell – ab kommendem Jahr komplett mit Elektroantrieb zur Verfügung stehen werden. Das dürfte den bewährten Anlagen weitere Pluspunkte in Sachen Flexibilität und Umweltrelevanz bringen.
 
Der zweite Tag des Händlertreffens der Praxis gewidmet. In einem nahe gelegenen Steinbruch konnten die Teilnehmer gleich mehrere Keestrack-Anlagen im Demo-Betrieb erleben. Unter den acht eingesetzten Brech- und Siebanlagen „arbeiteten“ jeweils zwei Maschinen in drei Konstellationen: „Argo“-Brecher mit „Combo“-Grobstück-Siebanlage, „Cruiser“-Brecher mit „Novum“-Schwerlast-Siebanlage und „Apollo“-Brecher mit „Frontier“-Schwerlast-Siebanlage. Beeindruckt waren die Händler auch von den Leistungen einer „Explorer 1800“, die auf drei Decks mit Siebkästen von 6 x 1,80 m harten norwegischen Granit in vier Fraktionen verarbeitete. Auch die größte Schwerlastsiebanlage von Keestrack „Frontier XXL“, die dank ihres imposanten Aufgabetrichters von hinten beladen werden kann, überzeugte die Anwesenden. Vor allem durch die jüngste Erweiterung des Vertriebsprogramms für Keestrack- und OM-Anlagen in Bayern und Baden-Württemberg will Oppermann & Fuss neue Kunden ansprechen und neben der Recyclingbranche verstärkt auch die Steinbruch-Unternehmen von den Vorteilen der mobilen Brech- und Siebanlagen der Marke Keestrack überzeugen. Oppermann & Fuss ist mit seinem Maschinenpool von über 60 Anlagen einer der größten Vermieter in diesem Segment.
 
Oppermann & Fuss GmbH, Quickborn (D), Tel.: +49 4106 7782-0, www.oppermann-fuss.de  
 

 

Thematisch passende Artikel:

2018-05

BMD übernimmt Keestrack-Händlerschaft

Das in Heidelberg ansässige Unternehmen BMD Baumaschinendienst ist seit 2018 neuer Keestrack-Baumaschinenhändler für Baden-Württemberg. In Zusammenarbeit mit dem Generalimporteur Oppermann & Fuss,...

mehr
2011-07-08

Neueste raupenmobile Brech-und Siebanlagen

Die belgische Keestrack Gruppe und ihr Generalimporteur für Deutschland, die Fa. Oppermann & Fuss GmbH, präsentieren Keestracks neuste Produktentwicklungen an raupenmobilen Brechanlagen und...

mehr
2011-07-08

Anfassen und ausprobieren

Gelegenheiten gab es schon häufig in 2011, Anlagen vom Komplettanbieter für mobile Sieb- und Brechanlagen, in Aktion zu sehen (Bild). Die Oppermann & Fuss GmbH hat nach ihrer Roadshow-Tour quer...

mehr

Erfolgreiche Bilanz für Stauss Recyclinganlagen GmbH

Für die Stauss Recyclinganlagen GmbH war die BAUMA 2010 ein voller Erfolg. Die Firmen Rohner Transporte GmbH in Wolfurt (Bild) und die Schneider Erdbau GmbH in Zürs/Lech sind stolze Besitzer einer...

mehr
2010-05

Erfolgreiche Bilanz für Stauss Recyclinganlagen GmbH

Für die Stauss Recyclinganlagen GmbH war die BAUMA 2010 ein voller Erfolg. Die Firmen Rohner Transporte GmbH in Wolfurt (Bild) und die Schneider Erdbau GmbH in Zürs/Lech sind stolze Besitzer einer...

mehr