Kalkutta wird Standort der globalen Hauptgeschäftsstelle für Erzaufbereitung

CDE Global nutzte seine Teilnahme an der internationalen Bergbau- und Maschinenausstellung (IMME) im November 2010 in Kalkutta, um sein verbessertes Angebot für Eisenerzaufbereitungs-anlagen auf dem indischen Markt vorzustellen. Die Reihe der von CDE angebotenen Eisenerz-aufbereitungsanlagen beinhaltet die Produkte und Leistungen vieler führender Namen auf dem globalen Sektor der Aufbereitungstechnik. „Unser Büro und Werk in Kalkutta wird als Kompetenz-zentrum für alle unsere Erzaufbereitungsprojekte weltweit agieren“, erläuterte Manish Bhartia, Geschäftsführer von CDE Asia. „Die Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren speziell auf dem Sektor der Eisenerzaufbereitung gesammelt haben, garantieren, dass wir in der Lage sind, den Kunden eine Reihe von Aufbereitungsanlagen anzubieten, die vorher in Indien nicht erhältlich waren.“ In den vergangenen drei Jahren hat das Unternehmen in Indien viele Eisenerzwaschanlagen installiert. Zu seinen Kunden gehören einige der größten Stahlproduzenten in Indien, wie SAIL und Bhushan Steel.
 
Die von CDE angebotenen erweiterten Kapazitäten auf dem Gebiet der Aufbereitung wurden möglich durch die Entwicklung einiger Partnerschaften. Das australische Unternehmen Promet Concentrators verfügt über einen großen Erfahrungsschatz bei der Konstruktion und Ausführung vieler großer Erzaufbereitungsprojekte in der ganzen Welt und arbeitet nun mit CDE bei ähnlichen Projekten in ganz Indien zusammen. Mit CDE waren in der letzten Woche auch Vertreter des deutschen Unternehmens Siebtechnik in Kalkutta anwesend. Seine Vorklassiersiebe, die führend auf dem Markt sind, werden bei allen von CDE gelieferten Eisenerzaufbereitungsprojekten eingesetzt werden. Das Aufbereitungsteam wird durch die Firma Diemme India vervollständigt, die auf die Konstruktion und Herstellung von Filterpressen spezialisiert ist und über beträchtliche Erfahrungen weltweit in der Bergbauindustrie verfügt.  
Am Stand von CDE auf dem Freigelände der IMME ging es sehr lebhaft zu. Dort war der neue Doppelflügelwäscher Rotomax RX150 ausgestellt (Bild), mit dem verschmutzte oder klebrige Erze maximal gereinigt werden sollen, um ein sauberes Endprodukt zu garantieren. Darüber hinaus konnten sowohl die Filterpresse von Diemme als auch das Vorklassiersieb von Siebtechnik besichtigt werden.

CDE Global nutzte seine Teilnahme an der internationalen Bergbau- und Maschinenausstellung (IMME) im November 2010 in Kalkutta, um sein verbessertes Angebot für Eisenerzaufbereitungsanlagen auf dem indischen Markt vorzustellen. Die Reihe der von CDE angebotenen Eisenerzaufbereitungsanlagen beinhaltet die Produkte und Leistungen vieler führender Namen auf dem globalen Sektor der Aufbereitungstechnik. „Unser Büro und Werk in Kalkutta wird als Kompetenzzentrum für alle unsere Erzaufbereitungsprojekte weltweit agieren“, erläuterte Manish Bhartia, Geschäftsführer von CDE Asia. „Die Erfahrungen, die wir in den letzten Jahren speziell auf dem Sektor der Eisenerzaufbereitung gesammelt haben, garantieren, dass wir in der Lage sind, den Kunden eine Reihe von Aufbereitungsanlagen anzubieten, die vorher in Indien nicht erhältlich waren.“ In den vergangenen drei Jahren hat das Unternehmen in Indien viele Eisenerzwaschanlagen installiert. Zu seinen Kunden gehören einige der größten Stahlproduzenten in Indien, wie SAIL und Bhushan Steel.
 
Die von CDE angebotenen erweiterten Kapazitäten auf dem Gebiet der Aufbereitung wurden möglich durch die Entwicklung einiger Partnerschaften. Das australische Unternehmen Promet Concentrators verfügt über einen großen Erfahrungsschatz bei der Konstruktion und Ausführung vieler großer Erzaufbereitungsprojekte in der ganzen Welt und arbeitet nun mit CDE bei ähnlichen Projekten in ganz Indien zusammen. Mit CDE waren in der letzten Woche auch Vertreter des deutschen Unternehmens Siebtechnik in Kalkutta anwesend. Seine Vorklassiersiebe, die führend auf dem Markt sind, werden bei allen von CDE gelieferten Eisenerzaufbereitungsprojekten eingesetzt werden. Das Aufbereitungsteam wird durch die Firma Diemme India vervollständigt, die auf die Konstruktion und Herstellung von Filterpressen spezialisiert ist und über beträchtliche Erfahrungen weltweit in der Bergbauindustrie verfügt.  
Am Stand von CDE auf dem Freigelände der IMME ging es sehr lebhaft zu. Dort war der neue Doppelflügelwäscher Rotomax RX150 ausgestellt (Bild), mit dem verschmutzte oder klebrige Erze maximal gereinigt werden sollen, um ein sauberes Endprodukt zu garantieren. Darüber hinaus konnten sowohl die Filterpresse von Diemme als auch das Vorklassiersieb von Siebtechnik besichtigt werden.

CDE Ireland Ltd., Cookstown (IRL), Tel.: +44 28 8676 7900, www.cdeglobal.com


 
 
 
 

Thematisch passende Artikel:

2010-11

Zusammenarbeit bei größeren Projekten

CDE Global und ProMet Engineers haben die Unterzeichnung einer Vereinbarung bekannt gegeben, deren Fokus auf der Entwicklung einer neuen Reihe von Eisenerzaufbereitungsanlagen für kleinere und...

mehr

Zusammenarbeit bei größeren Projekten

CDE Global und ProMet Engineers haben die Unterzeich-nung einer Vereinbarung bekannt gegeben, deren Fokus auf der Entwicklung einer neuen Reihe von Eisenerzaufbereitungsanlagen für kleinere und...

mehr
2013-01-02

Neues Werk für CDE Asia

Am 21. November 2012 wurde das neue Werk von CDE Asia in Kalkutta/Indien offiziell eröffnet. Die neue Produktionsanlage befindet sich im gleichen Industriegebiet wie das bereits existierende Werk von...

mehr
2010-07-08

Weitere Investitionen für Eisenerzwaschanlagen in Indien

Indien gehört zu den ganz Großen bezüglich der Produktion von Eisenerz und belegt hinter China, Australien und Brasilien den vierten Platz weltweit. Gegenwärtig beträgt die Produktion von...

mehr

Weiter auf Expansionskurs

Bereits vier Jahre nach dem erfolgreichen Markteintritt in Indien setzt die allmineral GmbH & Co. KG mit der Gründung eines Tochterunternehmens ihre Expansionsstrategie konsequent fort. Die...

mehr