Kompetenz als Komplettdienstleister

Aufgrund ihrer Flexibilität und ihrer Kompetenz als Komplettdienstleister, insbesondere in den Bereichen Bohren, Sprengen und der Aufbereitung, hat die Recycling GmbH Lahnau Ende 2012 einen Großauftrag bei Wuppertal gewonnen. Die Herausforderung bestand darin, aus einem sehr stark verunreinigten Kalksteinvorkommen ein qualitativ hochwertiges Mineralgemisch herzustellen.
 
Diese Aufgabe war nur mit einer zusätzlich einzusetzenden Vorsieblösung zu bewältigen. Die in der vorhandenen Brechtechnik integrierte Vorabsiebung hätte nicht ausgereicht, den zu brechenden Kalkstein vom Lehm zu lösen. Auf Grund der Aufgabestückgröße und einem Lehmanteil von bis zu 60 % im Vorkommen, stellte sich die Frage, ob eine mobile Siebanlage am Markt existiert, welche einem solchen Auftrag dauerhaft gewachsen ist. Diese Siebanlage sollte ein Material < 60 mm mit hohen bindigen Bestandteilen aussieben, damit aus dem dadurch gewonnen sauberen Grobschlag im nächsten Schritt, dem Brechen, ein hochwertiges Mineralgemisch hergestellt werden kann. Um diese Herausforderung zu bewältigen entschied sich die Recycling GmbH Lahnau für die knapp unter 50 t schwere mobile Großstücksiebanlage WARRIOR 2400 von der C. Christophel GmbH.
 
Der POWERSCREEN-Siebkasten der WARRIOR 2400, hergestellt im für POWERSCREEN typischen und hochwertigen „hock bolt“-Verfahren, gewährleistet den gewünschten Erfolg bei der Absiebung. Drei in Hub und Drehzahl einstellbare Wellen sorgen für die notwendige Beschleunigung. Entsprechend des Siebgutes wird der Siebkasten ausgerichtet. So trennt der 1830 mm x 6100 mm große Siebkasten mit einem bis zu 16 mm starken Hub auch schwierigste Materialien von unterschiedlicher Konsistenz mit einer Leistung von bis zu 800 t/h. Nachdem die C. Christophel GmbH bereits vorher einen mehrmonatigen Test mit „Heavy-Duty-Fingersieben“ im Oberdeck erfolgreich abgeschlossen hatte, wurde zu der WARRIOR 2400 ein spezielles Oberdeck geliefert, das die entsprechende Stückgröße bewältigen und starke Verunreinigung beseitigen kann.


 
Eine weitere Anforderung bestand darin, das Auf- und Umhalden des fertigen Mineralgemisches zu automatisieren, die Qualität zu homogenisieren, Verunreinigungen zu vermeiden und dabei die Kosten zu senken. Als passende Lösung für diese Aufgaben lieferte Christophel das kettenmobile Haldenband TC 421R von Telestack mit seinem vollautomatischen Haldenaufsetzprogramm. Das 21 m lange Band mit 1000 mm breitem Gurt kann das gebrochene Material mit einer Verladeleistung von bis zu 400 t/h auf knapp 10 m problemlos aufhalden. Dank Radantrieb, der wahlweise per Funkfernsteuerung bedient wird oder automatisiert abläuft, sind Halden von ca. 9000 m³ möglich. Da Energieverbrauch und Umweltschutz entscheidende Faktoren waren, wurde das Telestack-Band mit Dual-Power-Antrieb bestellt und geliefert. Der Vorbrecher verfügte über ausreichende Leistungsreserven. So kann das TC 421R ohne zusätzlichen Verbrennungsmotor einfach per Strom mitbetrieben werden.
 
Mittlerweile arbeitet die Recycling GmbH Lahnau mit zwei weiteren Telestack-Bändern und zwei kleinen Schwestern der WARRIOR 2400, nämlich mit zwei WARRIOR 2100. Das Einsatzgewicht dieser Maschinen liegt bei unter 40 t. Ansonsten verfügen die WARRIOR 2100 Anlagen auch über die Drei-Wellen-Technologie und alle anderen Merkmale der WARRIOR 2400 Modelle. Mit diesen etwas kleineren Grobstücksiebanlagen kann die Recycling GmbH Lahnau ihre eigenen Standorte bedienen, und schnell und flexibel auf Kundenanfragen reagieren. Diese Anlagen werden mittlerweile in der Splitt-, Gesteinsvorabsiebung, Kiesgewinnung, sowie in der Boden- und Bauschuttaufbereitung eingesetzt.
 
www.christophel.com

Thematisch passende Artikel:

2011-07-08

Live-Demonstrationen von Powerscreen®-Maschinen

Powerscreen, einer der weltweit führenden Lieferanten von mobilen Brech-, Sieb- und Waschanlagen, wird während der stein­expo in Homberg/Ohm, Niederofleiden­/Deutschland vom 31. August bis 3....

mehr

POWERSCREEN Warrior 2100 und Telestack TC421 R – hohe Leistungen bei siebschwierigen Böden

Bei der Produktion von Baustoffen setzt die Unternehmensgruppe Günter Papenburg AG in ihren zahlreichen Sand- und Kiesgruben, der Schlackenaufbereitung und im Recycling schon seit vielen Jahre auf...

mehr
2012-03

Powerscreen auf der Intermat 2012

Powerscreen präsentiert auf der Intermat 2012 (Halle 3, D140), die vom 16.–21. April in Paris stattfindet, zwei der größten Powerscreen-Maschinen – den XH500 Prallbrecher und die Warrior 2400 als...

mehr
2018-09

Bau-Kraus aus Fröndenberg setzt auf bewährte Technik von Christophel

A?ls Björn Kraus 2001 sein „1-Mann-Galabau-Unternehmen“ in Menden gründete, hatte er noch keine Vorstellung, wohin das Ganze führen sollte. Schon nach fünf Jahren erweiterte er sein Unternehmen...

mehr

Gemeinsamer Weg: Die Fot Machinery GmbH und die C. Christophel GmbH

Die Firma Fot Machinery GmbH, vertreten durch die Brüder Paul und Vitali Fot mit Sitz in Willebadessen, handelt seit 2012 mit gebrauchten Komponenten und kompletten Aufbereitungsanlagen. Im Jahr 2017...

mehr