AUMUND setzt mit eigener Kettenfertigung auf Qualität

Blick in die Fertigung von Ketten-TILEMANN (AUMUND Group) am Standort Essen (NRW)
© AUMUND

Blick in die Fertigung von Ketten-TILEMANN (AUMUND Group) am Standort Essen (NRW)
© AUMUND
AUMUND Fördertechnik GmbH gehört mit einer jahrzehntelangen Erfahrung als Produzent von Maschinen und wichtigen Komponenten zu den Global Playern im Weltmarkt. Da die Becherwerkskette das Herzstück des Kettenbecherwerks ist, kommt ihr eine wesentliche Funktion und somit eine besondere Bedeutung zu. Deshalb legt AUMUND insbesondere mit seiner eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung von jeher größten Wert auf die Neu- und Weiterentwicklung von Ketten, nicht zuletzt auch deshalb, weil sich die Anforderungen an die Becherwerksketten kontinuierlich steigern. Mit der Eigenfertigung von Ketten ist AUMUND unabhängig von Fremdlieferanten und hat somit Qualität und Kontrolle der Ketten fest in eigener Hand und kann, zusätzlich zum Standard-Kettenprogramm, Neu- /Weiterentwicklung von Ketten umgehend im Markt realisieren.

 

TILEMANN Ketten & Komponenten stellt seit über 100 Jahren mit höchster Präzision und Prozesssicherheit Becherwerks-, Kratzer- und Förderketten sowie spezielle Komponenten her. Mit diesem zur AUMUND-Unternehmensgruppe gehörenden Spezialisten mit mehr als 25 000 Referenzen für hochwertige Ketten und Schlüsselkomponenten weltweit, ausgestattet mit neuester Maschinentechnik und eigener Fertigung verfügt AUMUND Fördertechnik über einen eigenen Lieferanten, der zusätzlich zu AUMUND ebenfalls die SCHADE Lagertechnik GmbH und SAMSON Materials Handling Ltd (beides Unternehmen der AUMUND Gruppe) sowie renommierte OEMs für die Erstausrüstung wie auch andere namhafte, global tätige Endkunden beliefert.

 

Rein äußerlich betrachtet, sehen die heutigen Becherwerksketten kaum anders als zum Beispiel vor 15 Jahren aus. Bei Becherwerksketten kommt es vielmehr auf die „inneren Werte“ an. AUMUND verwendet neue Werkstoffe, die die Kette immer hochfester und, was die wichtige Komponente „Gewicht“ für den Einsatz in höheren Becherwerken betrifft, leichter werden lässt. Im Herstellungsprozess setzt TILEMANN auf verbesserte Wärmebehandlungsmethoden sowie optimierte Fertigungs- und Montageverfahren. So werden beispielsweise während des Montageprozesses die Einpressdrücke der Bolzen kontinuierlich gemessen, um sicherzustellen, dass die Passung exakt im vorgegebenen Bereich liegt. Hierdurch wird ein optimales Zusammenwirken der Kette mit den Antriebs- und Spannsegmenten erzeugt. Die Prozesskontrollen werden in immer kürzeren Intervallen vorgenommen, und die Dokumentation erfolgt zunehmend detaillierter, wodurch auch eine genaue Nachverfolgung der Kettenlieferung einhergeht.

 

Zur kontinuierlichen Modernisierung hat AUMUND mehrere Millionen Euro in die Fertigung von TILEMANN investiert und so den Herstellungsprozess optimiert und die Produktionskapazität deutlich erhöht. Um die verstärkte Nachfrage am Markt für Ketten zu bedienen und die Lieferzeiten für die Kunden weiter zu verkürzen, plant AUMUND für 2020 eine weitere Investition für den Bau einer zusätzlichen Halle.

 

www.aumund.de

Thematisch passende Artikel:

Heute für morgen vorsorgen: mit AUMUND-Original-Ersatzteilen

AUMUND lässt seine Kunden auch in schwierigen Zeiten nicht alleine. Während der aktuellen Coronavirus-Pandemie bietet die weltweit tätige Unternehmensgruppe weiterhin ihre bewährten After Sales...

mehr
2018-01-02

Neuer Geschäftsführer bei AUMUND Fördertechnik

Seit 1. Oktober 2017 hat die AUMUND Fördertechnik GmbH in Rheinberg einen neuen kaufmännischen Geschäftsführer: Jens Müller ist für die Bereiche Finanzen, Controlling, IT, Personalmanagement,...

mehr
2018-05

Neue Geschäftsführung bei der AUMUND Corporation

Am 1. April 2018 hat Simon Shipp die Geschäftsführung bei der AUMUND Corporation USA, Tochtergesellschaft der AUMUND Fördertechnik GmbH in Rheinberg, übernommen. Simon Shipp verfügt über eine...

mehr

AUMUND-Technologie stärkt türkische Zementindustrie im globalen Wettbewerb

AUMUND Fördertechnik verbindet mit der türkischen Zementindustrie eine über Jahrzehnte erfolgreiche Geschäftsbeziehung. Aktuell erhielt AUMUND gleich zwei Projekte. So setzen die türkische...

mehr
2011-12

Neuer Geschäftsführer bei der AUMUND Fördertechnik GmbH

Mit Wirkung vom 01.09.2011 ist Jörg ­Hoffmann (Bild) in die Geschäftsführung der AUMUND Fördertechnik GmbH berufen worden. Hoffmann war zuvor Mitglied der Geschäftsführung der SCHADE...

mehr