Flender erweitert seinen Standort in Voerde

Mit dem symbolischen Spatentisch hat der Antriebshersteller Flender die Bauarbeiten für die Erweiterung seines Standortes in Voerde am Niederrhein offiziell begonnen.

Offizieller Start der Bauarbeiten: Flender-CEO Andreas Evertz (Mitte) setzt gemeinsam mit Markus Ritte (Flender Real Estate) und den Leitern des Standortes Voerde Christian Weck, Mark Zundel und Peter Ohm (von links) den symbolischen Spatenstich
© Flender

Offizieller Start der Bauarbeiten: Flender-CEO Andreas Evertz (Mitte) setzt gemeinsam mit Markus Ritte (Flender Real Estate) und den Leitern des Standortes Voerde Christian Weck, Mark Zundel und Peter Ohm (von links) den symbolischen Spatenstich
© Flender
Auf einer Freifläche auf dem Betriebsgelände entsteht auf knapp 8000 m² eine neue Logistik- und Lagerhalle für die Montage von Großgetrieben für das Wind- und Industriegeschäft. Der 200 m lange und 40 m breite Neubau soll Ende 2022 fertiggestellt sein und wird neben Lagerflächen den Wareneingang, die Wareneingangskontrolle und einen Reinigungsbereich mit einer Großteilewaschmaschine beheimaten. So können Großkomponenten zukünftig von der LKW-Entladung bis in die Großgetriebemontage überdacht und mit kurzen Logistikwegen fließen.

Mit der Erweiterung des Standortes reagiert Flender auf die gestiegene Nachfrage im Wind- und Industriegeschäft und gestaltet sein Logistikkonzept am Standort Voerde neu. Die dort montierten Getriebe und Antriebssysteme sind in den letzten Jahren kontinuierlich an Größe und Gewicht gewachsen. Im Antriebsgeschäft für die Windenergie produziert Flender unter seiner Produktmarke Winergy zudem seit einiger Zeit komplette Antriebsstränge bestehend aus Getriebe und Generator mit sehr großen und schweren Komponenten. Die zuvor dezentral gelagerten Komponenten können nun zentral gelagert und mit optimierten Transportwegen schneller für die Montage bereitgestellt werden. Der Antriebsspezialist reduziert damit weiter seinen CO2-Fußabdruck in der Logistik und Montage.

Auf knapp 8000 m² entsteht die neue Logistik- und Lagerhalle für Flenders Geschäft mit Großantrieben
© Flender

Auf knapp 8000 m² entsteht die neue Logistik- und Lagerhalle für Flenders Geschäft mit Großantrieben
© Flender
Teil des neuen Logistikkonzeptes ist auch die Anmietung einer weiteren Logistikhalle auf 11 200 m² in direkter Nachbarschaft zum Flender-Werk in Voerde. Flender hat hierfür einen Mietvertrag mit dem Projektentwickler Panattoni abgeschlossen. Die Halle befindet sich ebenfalls im Bau und soll im August 2022 bezugsfertig sein.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit der Erweiterung unseres Standortes in Voerde unsere Logistikaktivitäten zentralisieren können und so unserem Ziel, bis zum Jahr 2030 vollständig CO2-neutral zu agieren, ein weiteres Stück näherkommen. Mit den neuen Lagerflächen gestalten wir unsere Logistikprozesse nachhaltig und reduzieren so einen erheblichen Teil der bisherigen Transportwege und die damit verbundenen CO2-Emissionen“, so Flender-Group-CEO Andreas Evertz.

Flender produziert in Voerde Getriebe und Antriebssysteme für die Windbranche und das Industriegeschäft. Mit zukünftig 276 000 m² Fläche und rund 1500 Mitarbeitern ist es der größte Flender-Standort in Deutschland.

www.flender.com

Thematisch passende Artikel:

2014-07-08

Lieferung von Getrieben für indische ­Kohlekraftwerke

Die Siemens-Division Drive Technologies wird in den kommenden drei Jahren den Gesamtbedarf an Großgetrieben und Getriebeteilen für Vertikalmühlen an die Bharat Heavy Electricals Ltd. (BHEL)...

mehr

Flender investiert in neue Produktionsstätte in Westaustralien

Flender, einer der weltweit führenden Anbietern von mechanischen Antrieben und Tochtergesellschaft des Technologiekonzerns Siemens, hat den Bau einer neuen hochmodernen Produktionsstätte im Tonkin...

mehr

Flender und Wikov vereinbaren Service-Kooperation

Die Flender GmbH, Bocholt und die Wikov Industry a.s., Prag vereinbaren eine umfassende Service Kooperation für Fremdgetriebe. Beide Unternehmen streben eine langfristige und nachhaltige...

mehr
2020-04-05

CURRAX wird FLENDER Solution Partner

Der Antriebsspezialist CURRAX wurde zum offiziellen FLENDER Solution-Partner ernannt. Im Fokus der Initiative steht eine umfassende Effizienzsteigerung durch kurze Kommunikationswege und Zugang zum...

mehr

CURRAX: Digitale Messtechnik

Die neue digitale Siemens Messtechnik FLENDER GEARLOG stellt nicht nur den Eintritt der Mechanik in die die digitale Welt dar, sondern bietet auch völlig neue Möglichkeiten der...

mehr