Komatsu hat 2000 iMC-Maschinen in Europa verkauft

Im Juni 2022 wurde auf der Hillhead-Messe im Vereinigten Königreich die 2000. Maschine mit intelligenter Maschinensteuerung (iMC) von Marubeni Komatsu Ltd, dem britischen Komatsu-Vertriebspartner, an TRU Plant, ein Familienunternehmen im Südosten Englands und Mitglied der TRU7-Gruppe, verkauft.

MKL-Mitarbeiter Eamonn Delaney (links) überreicht die Maschine an Jake Nicholls von TRU Plant (rechts)
© Komatsu

MKL-Mitarbeiter Eamonn Delaney (links) überreicht die Maschine an Jake Nicholls von TRU Plant (rechts)
© Komatsu
Damit gibt es in Europa nun über 2000 iMC-Maschinen, die bereits mehr als 7 Millionen Betriebsstunden im Einsatz sind. Die vollständig ab Werk in die Maschine integrierte intelligente Maschinensteuerung von Komatsu ist ein bewährtes, einfach zu bedienendes System, das die Kunden stets dabei unterstützt effizienter zu arbeiten.

Rob Macintyre, iMC-Produktmanager bei Komatsu, berichtet: „Wir hören von Fahrern aus ganz Europa, dass die Funktionen der intelligenten Maschinensteuerung eine wertvolle Ergänzung ihrer Fähigkeiten darstellen, sodass sie sich voll und ganz auf die Produktivität konzentrieren können. Ein neuer Fahrer kann mit iMC schnell zu einem Experten werden und Produktivität, Effizienz und Kosteneinsparungen erzielen, während erfahrene Fahrer entspannter und konzentrierter arbeiten, da die iMC-Funktionen das Eindringen unterhalb des Zielprofils verhindern.“


Die vollständig ab Werk in die Maschine integrierte intelligente Maschinensteuerung von Komatsu hat sich in Millionen von Betriebsstunden bewährt und wird durch erfahrene Technology Solution Experten (TSEs) der Komatsu-Vertriebspartner betreut. Diese Experten beraten Komatsu-Kunden im Hinblick auf neue Technologien und unterstützen sie bei der Wertsteigerung ihrer Investitionen.

Dan Smith, TSE bei Marubeni Komatsu Ltd., hierzu: „Ich bin sehr stolz auf den Verkauf der 2000. Maschine an TRU Plant und auch darauf, dass wir mit diesem Kunden zusammenarbeiten und ihn bei allen Beratungs- und Datenanfragen unterstützen können.“ Smith weiter: „Wenn möglich unterstützen wir die Fahrer, die Büromitarbeiter und auch die Kunden auf der Baustelle, damit die Maschine einwandfrei funktioniert und mit maximaler Effizienz eingesetzt werden kann.“

Jake Nicholls, Geschäftsführer bei TRU7, sagt: „Entscheidend sind die Beziehung und die Kommunikation, und die sind mit Komatsu sehr gut. Die Unterstützung ist großartig. Die intelligenten Planierraupen machen uns das Leben leichter, alles ist ab Werk fertig eingerichtet. Man muss nur noch den Computer anschließen, und das war's.“

www.komatsu.eu


Thematisch passende Artikel:

Hälbich setzt auf intelligente Maschinentechnik im Zweierpack von Komatsu

Gestärkt mit neuester Maschinentechnologie will die Hälbich Dienstleistungs GmbH aus Eiselfing bei Rosenheim in die Zukunft gehen. Um dieses Ziel effektiv umsetzen zu können, schaffte das...

mehr

Liebherr-Hydraulikbagger mit werkseitig eingebauter Maschinensteuerung von Leica Geosystems

Liebherr und Leica Geosystems, ein Unternehmen der Hexagon-Gruppe, sind seit vergangenem Jahr Partner im Bereich Maschinensteuerungssysteme. Ein Liebherr-Raupenbagger R 934 der Generation 8, der erste...

mehr
2022-10 SPECIAL bauma 2022

Komatsu Europe International N.V.

Komatsu Europe wird den neuen WA800-8 Radlader auf dem Freigelände der bauma 2022 in Aktion präsentieren. Er ist auf maximalen Komfort ausgelegt und bietet viele Kundenvorteile, darunter die...

mehr
2014-07-08

Technologie für den Erfolg

Komatsu präsentiert auf der steinexpo die Highlights neuer, innovativer Konzepte. Neben moderierten Einsatzvorführungen von Großmaschinen auf dem Demogelände werden Konzepte und Lösungen für die...

mehr

Hurler setzt beim Verladen auf Komatsu von Kuhn

Neuer Komatsu Radlader WA380-8 überzeugte beim Magstädter Recycling-Spezialisten hinsichtlich Qualität und einfacher Bedienung MAGSTADT (MA). Seit über 75 Jahren ist das Familienunternehmen Hurler...

mehr