Plattformkonzept Simotics XP reduziert Lebenszykluskosten

Siemens bietet mit der neuen Generation Simotics XP ein technologisch durchgängiges Plattformkonzept für alle explosionsgeschützten Niederspannungsmotoren
Quelle: Siemens

Siemens bietet mit der neuen Generation Simotics XP ein technologisch durchgängiges Plattformkonzept für alle explosionsgeschützten Niederspannungsmotoren
Quelle: Siemens
Mit der neuen Generation Simotics XP bietet Siemens ein technologisch durchgängiges Plattformkonzept für alle explosionsgeschützten Niederspannungsmotoren. Als zukunftsorientierte Plattform auf Grundlage des bewährten Simotics Baukastensystems deckt sie alle Zündschutzarten ab und ist damit optimal für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Prozessindustrie geeignet. Durch den Einsatz von standardisierten Auswahl- und Engineeringtools sowie einer einheitlichen Dokumentation, die sich flexibel an die individuellen Anforderungen anpassen lässt, wird der Projektverlauf vereinfacht und verkürzt. Im Zusammenspiel mit kurzen Lieferzeiten reduzieren sich Projektlaufzeiten.

 

Das für die Prozessindustrie optimierte Motordesign ist durchgängig über alle Zündschutzarten in Effizienzklasse IE3 verfügbar und reduziert bei hoher Motorverfügbarkeit und verbesserten Wartungsbedingungen die Lebenszykluskosten. Durch den Einsatz von Digitalen Zwillingen wird Simotics XP Teil des digitalen Unternehmens, indem ein digitales Abbild der realen Anlage mit all ihren Komponenten erstellt wird. Die Erkenntnisse daraus können über den gesamten Lebenszyklus hinweg genutzt werden. Das ermöglicht weitere Optimierungen bei Planung, Engineering und Inbetriebnahme sowie bei Service und Ersatzteilhaltung. Typische Applikationen der neuen Generation Simotics XP sind Pumpen, Lüfter, Kompressoren, Extruder, Mischer und Rührer.

 

Aufbauend auf seiner jahrzehntelangen Erfahrung und Expertise im Explosionsschutz hat Siemens die bisherige explosionsgeschützte Motorenlandschaft zu einer durchgängigen Plattform weiterentwickelt. Diese umfasst das Spektrum in den Zündschutzarten der Zonen 1 in Ex db eb (0,25-460 kW) und Ex eb (0,25-165 kW) und Ex ec (0,25-1000 kW). Aufgrund der vereinheitlichten Design- und Konstruktionsprinzipien gelten die universellen Grundsätze der Niederspannungs-Standardmotoren auch für zertifizierte Motor-Varianten. Dies sorgt für weniger Aufwand bei Planung, Integration, Lager- und Ersatzteilhaltung sowie beim Service.

  Simotics XP umfasst das komplette Spektrum aller explosionsgeschützten Motorentypen sowie alle Zündschutzarten und ist damit optimal für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Prozessindustrie geeignet
Quelle: Siemens

Simotics XP umfasst das komplette Spektrum aller explosionsgeschützten Motorentypen sowie alle Zündschutzarten und ist damit optimal für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Prozessindustrie geeignet
Quelle: Siemens

Durch die kurzen Lieferzeiten und den Wegfall projektspezifischer Systemtests für den drehzahlvariablen Betrieb mit Frequenzumrichter der Sinamics Familie beschleunigt sich die Projektabwicklung enorm. Dabei sind alle wichtigen globalen, länder- und branchenspezifischen Zertifikate bereits vorhanden. Die durchgehende Verwendung der Standardtools und -prozesse für Niederspannungsmotoren vereinfacht Planung, Engineering, Anschaffung, Integration, Inbetriebnahme sowie Service und Betrieb erheblich. Alle Motoren von Simotics XP erfüllen die Anforderungen der Klasse IE3, was in besonders niedrigen Betriebskosten resultiert. Durch ihr flexibles Baukastensystem bietet die Gesamtplattform sowohl für das Original Equipment Manufacturer (OEM)-Geschäft als auch für das Projektgeschäft eine passende Lösung.

 

Darüber hinaus können durch den Einsatz von Digitalen Zwillingen weitere Optimierungspotentiale realisiert werden. Daten aus 3D-Modellierungen sowie Finite-Elemente-Methode (FEM)-Simulationen können über den gesamten Lebenszyklus dazu genutzt werden, um den Aufwand bei Design, Dimensionierung und Inbetriebnahme zu senken sowie Modernisierungen durchzuführen.

 

Mit dem auf dem Typenschild aufgebrachten Data Matrix Code, auf dem individuelle technische Daten, Zertifikate sowie Ersatzteillisten des jeweiligen Motors hinterlegt sind, können Informationen mithilfe der Simotics Digital Data App vollständig und komfortabel dargestellt werden. Dies erleichtert die Inbetriebnahme sowie das Ersatzteilmanagement und erhöht die Transparenz der Gesamtanlage.

 

Mit der neuen Generation Simotics XP ermöglicht Siemens den einfacheren und schnelleren Weg zur Projektabwicklung sowie zum optimalen Explosionsschutz.

 

 

www.siemens.com

Thematisch passende Artikel:

2018-05

Hohe Performance entlang der gesamten Wertschöpfungskette mit Simotics SD Pro

Mit Simotics SD Pro komplettiert Siemens seine nächste ?Generation von Niederspannungsmotoren Simotics SD. Die neue Variante ist gleichermaßen für den Betrieb am Netz und am Umrichter für...

mehr

Angebot erweitert

Mit der Akquisition der US-amerikanischen Firma Industrial Process Machinery (IPM), Manchester, New Hampshire, baut Siemens sein Angebot bei Entwässerungslösungen für industrielle Anwendungen...

mehr
2016-10

Förderbandantriebe für die Materialgewinnung

CURRAX bietet als Komplettanbieter den gesamten ­Antriebsstrang für Förderbänder (Bild 1) in der Herstellung und Materialgewinnung aus Siemens-Komponenten. Ob lange Strecken, beengte...

mehr
2013-12

Schachtförderanlage von Siemens

Die chinesische Yitai-Gruppe hat der Siemens-Division Drive Technologies einen Auftrag in zweistelliger Millionenhöhe erteilt. Dieser umfasst die Installation zweier Schachtfördermaschinen in einem...

mehr
2015-12

Intelligente Daten für die Prozessindustrie

Mit der XHQ Operations Intelligence Plattform und ihrer echtzeitnahen Visualisierung der Betriebsabläufe erweitert Siemens sein Lösungsangebot an Industriesoftware für die Prozessindustrie. Die...

mehr