Siemens ermöglicht Cloud-basierte Digitalisierung für Bergbaukonzern in China

Digital solutions for the mining industry
Source: Siemens AG

Digital solutions for the mining industry
Source: Siemens AG
Um die Leistung zu steigern und gleichzeitig die Stillstandzeiten zu verkürzen, hat die YanZhou Coal Mine Co. Ltd. beschlossen, erstmalig ein Cloud-Konzept für Fördermaschinen zu etablieren. Damit ist das chinesische Unternehmen in der Lage, die Produktion zentral zu überwachen, zu analysieren und auf Erkenntnisse aus Echtzeitdaten zu reagieren. Basierend auf der langjährigen Erfahrung in der Bergbauindustrie und Industrie 4.0, setzt Siemens hierfür auf die fortschrittliche Architektur und Leistung von WinCC Open Architecture. Im Rahmen des Vertrages wird Siemens auch die Interprozesskommunikation (IPC), Zubehörteile, das Software-Engineering und die Inbetriebnahme vor Ort einbringen.

 

Sinkende Rohstoffpreise und steigende Handelszölle, alternative Energiequellen und steigende Sicherheitsrisiken: Die globale Kohle- und Bergbauindustrie steht vor großen Herausforderungen und muss gleichzeitig den wachsenden Erwartungen der Interessengruppen gerecht werden. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen innovativer werden: Die Digitalisierung spielt hierbei eine entscheidende Rolle, indem sie neue Wege zur Maximierung der Produktivität bietet. Zu diesem Zweck etabliert die YanZhou Coal Mine Co. Ltd. ein Cloud-Konzept für Fördermaschinen. Das Projekt soll 2019 beginnen und zunächst die Daten von vier Minenaufzugsanlagen in der Kohlemine „DongTan“ im zentralöstlichen Teil des Kohlebergwerks YanZhou beziehen. Um auch von unternehmensweiten Erkenntnissen profitieren zu können, beabsichtigt die YanZhou Coal Mine Co. Ltd., das Konzept später auf bis zu 20 Fördermaschinen auszuweiten – diese liegen in fünf anderen Kohlebergwerken über Hunderte von Meilen voneinander entfernt.

 

Für die Transparenz rund um die Uhr erfolgt der Zugriff auf die Cloud-Plattform von lokalen PCs im Unternehmensnetzwerk, über Remote-PCs oder Smartphones und Tablets über das Internet. So können Ingenieure und Manager den Maschinenstatus überwachen, Fehler anhand historischer Trends verfolgen und gleichzeitig Serviceroutinen und Know-how verwalten – jederzeit und überall.

 

Die YanZhou Coal Mine Co. Ltd. hat seinen Hauptsitz in Zoucheng, Jining, Shandong im östlichen China. Das Unternehmen ist hauptsächlich im untertägigen Kohlebergbau sowohl in der Aufbereitung und Verarbeitung, im Vertrieb und im Eisenbahntransport von Kohle tätig.

 

www.siemens.com

Thematisch passende Artikel:

Elektrische Ausrüstung für Schachtförderanlagen

Ein Konsortium aus der Siemens-Division Industry Solutions und der Siemag M-Tec² GmbH, Netphen, hat von der chinesischen Datong Coal Mine Group. Co., Ltd. den Auftrag erhalten, zwei neue...

mehr
2009-12

Elektrische Ausrüstung für Schachtförderanlagen

Ein Konsortium aus der Siemens-Division Industry Solutions und der Siemag M-Tec² GmbH, Netphen, hat von der chinesischen Datong Coal Mine Group. Co., Ltd. den Auftrag erhalten, zwei neue...

mehr
2013-12

Schachtförderanlage von Siemens

Die chinesische Yitai-Gruppe hat der Siemens-Division Drive Technologies einen Auftrag in zweistelliger Millionenhöhe erteilt. Dieser umfasst die Installation zweier Schachtfördermaschinen in einem...

mehr
2019-01-02 Düngemittelproduktion

Weltweit höchster Sicherheitsstandard in Fördermaschinen intergriert

S?iemens erhielt von der OLKO-Maschinentechnik GmbH den Auftrag, für zwei Blair Multi-Rope Maschinen (BMR) die elektrische Ausrüstung zu liefern. Die Fördermaschinen kommen in der Woodsmith Mine...

mehr
2011-01-02

Anlagen und Maschinen weltweit überwachen und steuern

Mit drei neuen Produkten für Remote Access (Fernzugriff) via Mobilfunk baut die Siemens-Division Industry Auto­mation ihr Angebot bei Teleservice (Fernwarten/Diagnose) und Telecontrol (Fernwirken)...

mehr