TOMRA Mining veranstaltet in Toronto erfolgreiches zweites Seminar über sensorgestütztes Sortieren

Erfahrene Branchenvertreter unterstützten das TOMRA Mining Expertenteam als Gastredner bei einem Seminar, das eine fundierte und pragmatische Einführung in das sensorgestützte Sortieren gab. Die Veranstaltung unterstrich die große Bedeutung sensorgestützter Technologien für das Green Mining und ihr Potenzial, in Bergbauprojekten erhebliche Werte zu erschließen. Darüber hinaus wurde aufgezeigt, welche Möglichkeiten die Digitalisierung zur Unterstützung von Kunden und die Verwaltung vernetzter Anlagen bietet.


© TOMRA

© TOMRA
Das TOMRA Mining Seminar zu nachhaltigen Lösungen für den Bergbau in Form von sensorgestützter Sortierung behandelte ein breites Themenspektrum. Es begann mit der Vorstellung der verschiedenen Sortiertechnologien, einschließlich der unterschiedlichen Anwendungsarten, der Durchführung von Testläufen sowie der konstruktionstechnischen und wirtschaftlichen Aspekte. Jedes Thema wurde mit Praxisbeispielen aus Erzsortierprojekten veranschaulicht. Die Präsentationen gaben Anlass zu interessanten Diskussionen über den aktuellen Stand der Technik der sensorgestützten Sortierung im Bergbau und ihr Zukunftspotenzial angesichts des Übergangs der Branche zum Green Mining.

Gruppenbild
© TOMRA

Gruppenbild
© TOMRA
Das Seminar machte deutlich, wie wichtig es ist, diese Technologien bereits in den ersten Phasen von Machbarkeitsüberlegungen zu berücksichtigen. So erklärte Jordan Rutledge, Area Sales Manager bei TOMRA: „Sensorgestütztes Sortieren sollte von Anfang an im Prozessablauf berücksichtigt und in den Vor-Machbarkeitsstudien beurteilt werden, um festzustellen, ob es für das Projekt geeignet ist und einen Mehrwert für die Anlage darstellt. In vielen Fällen funktioniert das Sortieren gut, und da wir uns weiter in Richtung einer umweltfreundlichen Wirtschaft bewegen, ist die Nutzung unserer Ressourcen enorm wichtig. Für eine optimale Nutzung dieser Ressourcen spielt das Sortieren eine entscheidende Rolle.“

Teilnehmer
© TOMRA

Teilnehmer
© TOMRA
Am Seminar nahmen 40 Teilnehmer aus ganz Kanada teil, darunter Vertreter von Bergbauunternehmen wie Agnico Eagle, Capstone Mining und Cheetah Resources, von Laboren wie die Prüf- und Zertifizierungsgesellschaft SGS und das Saskatchewan Research Council (SRC), von Ingenieurunternehmen wie DRA Global, Primero, CIMA und Halyard sowie Studenten der Universität Toronto.

Für viele Teilnehmer war dies die erste Präsenz-Veranstaltung seit fast zwei Jahren und viele freuten sich über die Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit Branchenkollegen. Justin Taylor, President und CEO von Halyard Inc., brachte es sehr gut auf den Punkt: „Meiner Meinung nach bieten Live-Events einen viel tieferen Einblick und haben eine ganz andere Dimension, was Kommunikation und Vernetzung angeht. Zum einen lernen wir hier etwas, zum anderen interagieren wir mit anderen Menschen und bauen Netzwerke und Beziehungen auf.“

Die breitgefächerte Themenauswahl der Redner trug maßgeblich zum Erfolg des Seminars bei: „Das war eine gute Mischung unterschiedlicher Redner und Themen, von der Wissenschaft bis hin zu Beispielen aus der Praxis war alles dabei. Die Redner waren äußerst kompetent und man konnte ihnen gut folgen. Durch das Seminar verstehe ich die Grundlagen der Technologie besser, auch die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen der Branche“, so Sean Kautzman, Chefberater bei SRK Consulting.

„Es ist gut, die unterschiedlichen Sichtweisen kennenzulernen“, ergänzte Ryan Cunningham, Direktor des Bereichs Verfahrenstechnik bei CIMA+. „Alle waren da – die Innovatoren, die Labore, die Implementierer, verschiedene Ingenieurunternehmen. Das spornt uns an, nach neuen Lösungen zu suchen, zusammenzuarbeiten und die Technologie bestmöglich zu nutzen.“

Justin Taylor fasste abschließend zusammen: „Vor allem hat das Seminar meiner Meinung nach neue Ideen und Themen behandelt, über die normalerweise nicht diskutiert wird. Sortieren war schon immer ein Schlagwort, auf früheren Konferenzen wurde jedoch mit sehr vagen Begriffen darüber gesprochen. Ich denke, hier ging es wirklich punktgenau um die Technologie, mit der TOMRA arbeitet. Als einer der weltweiten Marktführer für diese Art von Technologie kann TOMRA zeigen, was alles möglich ist. Meiner Meinung nach gibt es viele Möglichkeiten, den Menschen verständlich zu machen, was mit sensorgestützter Sortierung erreicht werden kann, um ihre Betriebe zu optimieren.“

 

Das Programm: eine faktenbasierte Betrachtung sensorgestützter Sortiertechnologie im Bergbau

Jordan Rutledge
© TOMRA

Jordan Rutledge
© TOMRA
Ein echter Gewinn für das breit gefächerte Programm des Seminars waren das Know-how der TOMRA Spezialisten und die Beiträge hochqualifizierter Gastredner, die interessante Einblicke gaben:

· Einführung in die sensorgestützte Sortierung und die aktuelle Technologie (Introduction to sensor-based sorting and current technology), Ines Hartwig, Jordan Rutledge, Harold Cline – TOMRA Mining

· Fallstudie: Chromerz-Abscheidung mit Röntgenstrahlen – ein Trockenverfahren als Alternative zur Schwertrübescheidung (Case study: X-Ray sorting chrome ore – a dry processing alternative to DMS), Helga van Lochem, Gavin Rech – TOMRA Mining

· Einführung in die finale Aufkonzentration von Diamanten (Introducing final diamond recovery), Harold Cline – TOMRA Mining

· Sensorgestützte Erzsortierung – Perspektiven eines Bergbaukonsortiums (Sensor-based ore sorting – Mining Consortium perspectives), Gillian Holcroft – GLH Strategic

· Erfolge und Erfahrungen bei Ma’aden: das weltweit größte sensorgestützte Sortierprojekt (Victories and lessons learned at Ma’aden: the largest sensor-based sorting project in the world), Jordan Rutledge – TOMRA Mining

· Zielsetzung für Sortierprojekte: finanzielle und technische Gesichtspunkte (Setting objectives for sorting projects: financial and technical aspects), Ryan Cunningham – CIMA+, Jordan Zampini – DRA Global, Lina Du – Primero

· CanMicro: Mikrowellengestütztes Zerkleinern und Sortieren (CanMicro: microwave-assisted comminution and sorting), Erin Bobicki – University of Alberta

Erin Bobicki
© TOMRA

Erin Bobicki
© TOMRA
· Charakterisierung von Erzen für die Sortierung (Ore characterization for sorting), Jane Danoczi – Saskatchewan Research Council

· Einrichtung einer mobilen Sortieranlage (Implementing a mobile sorting installation), Justin Taylor – Halyard Inc.

· Möglichkeiten für die Zusammenführung von Partikel- und Schüttgutsortierung (Integration opportunities for particle sorting and bulk sorting), Robert McCarthy – SRK Consulting

· Herausforderungen und Chancen von Greenfield-Projekten für die Erzsortierung (Challenges and opportunities with greenfield ore sorting projects), Marie-Claude Hallé – PGNAA & Minerals

· Fallstudie: Das Dalradian Goldprojekt (Case study: Dalradian gold project), Jörn Rohleder – Metso:Outotec

· Fallstudie: Sensorgestützte Sortierung fördert ESG/CSR und senkt Kosten der Mine Nechalacho für Seltene Erden (Case study: sensor-based sorting ups ESG/CSR and lowers costs at Nechalacho Rare Earth Mine), David Connelly – Cheetah Resources

· Die Zukunft des sensorgestützten Sortierens (The future of sensor-based sorting), Ines Hartwig – TOMRA Mining

 

Das Video zum Seminar finden Sie hier: https://video.tomra.com/tomra-mining-holds-second

www.tomra.com

www.tomra.com/mining

Thematisch passende Artikel:

TOMRA Sorting: Sensorbasierte Sortierung im Bergbau auf neuem Niveau

Das Bergbauteam von TOMRA Sorting wird an der MINExpo INTERNATIONAL® 2016 in Las Vegas, Nevada/USA, teilnehmen, die vom 26.-28.09.2016 stattfinden wird. Obwohl es sich um eine relativ neue...

mehr
2015-05

Großauftrag für Phosphatprojekt Ma’aden

TOMRA Sorting Mining hat einen Auftrag erhalten, eine sensorbasierte Sortieranlage zu liefern. Sie besteht aus neun Sortiermaschinen für die Anlage Umm Wu´al auf der grünen Wiese in Saudi Arabien....

mehr
2020-04-05 Zinnmine San Rafael in Peru

Gesteigerte Produktivität und längere Lebensdauer mit sensorgestützter Sortier­technik von TOMRA

M?INSUR SA ist eine peruanische Minengesellschaft und gehört zur Breca Gruppe, welche Eigentümer und Betreiber einiger der größten Zinnminen der Welt ist. Die Mine San Rafael befindet sich am...

mehr

Sensorgestützte Sortierung 2010

Fachtagung in Aachen/Deutschland, 09.–11.03.2010 Vom 09. bis 11. März 2010 wird im Eurogress Aachen die vierte Fachtagung „Sensorgestützte Sortierung“ stattfinden, die Neuentwicklungen und...

mehr
2011-06

Call for Paper Sensorgestützte Sortierung 2012, Aachen/Deutschland (17.-19.04.2012)

Vom 17.-19.04.2012 wird im Eurogress Aachen die fünfte Fachtagung „Sensorgestützte Sortierung“ stattfinden, die Neuentwicklungen und Anwendungen im Bereich der automatischen Sortiertechnik bei der...

mehr