Zwei Neuheiten von Flottweg

Kein sauberes Wasser ohne effiziente Abwasserklärung. Vollmantelschnecken-Zentrifugen, sogenannte Dekanter, spielen in den Kläranlagen eine entscheidende Rolle bei der Abwasserklärung. Die Zentrifugalkräfte im Dekanter sorgen für die bestmögliche Abscheidung der Feststoffe aus dem Abwasser. Speziell für diese Aufgabe hat Flottweg die Umweltzentrifuge C7E (Bild) entwickelt. Mit Hilfe dieses Hochleistungsdekanters können in einer Stunde bis zu 160 000 l kommunaler Klärschlamm verarbeitet werden. Für den Betreiber der Kläranlage ist die effiziente Eindickung und Entwässerung des Klärschlamms die Voraussetzung, um den Schlamm kostengünstig entsorgen, verbrennen oder deponieren zu können. Die neue C7E wurde speziell für die hohen Anforderungen der Abwasserbehandlung entwickelt. Dabei setzt der Dekanter neben der hervorragenden Trennleistung und einem hohen Klärgrad neue Maßstäbe in Bezug auf Energieeffizienz und Prozessstabilität. Erreicht wird dies durch die konstruktiven Besonderheiten der Zentrifuge: Dem intelligenten Verhältnis von Klärfläche und Teichtiefe sowie dem SIMP-DRIVE®-Antriebskonzept.

 

Um noch mehr Energie bei der zentrifugalen Abwasserklärung einzusparen, hat Flottweg das RECUVANE®-System entwickelt. Damit der Klärschlamm in der Zentrifuge verarbeitet werden kann, muss Energie aufgewendet werden. Das Gemisch wird auf die Arbeitsdrehzahl der Zentrifuge beschleunigt und somit das Wasser vom Feststoff getrennt. Normalerweise verlässt das geklärte Wasser die Zentrifuge über Wehrscheiben, ohne dass die enthaltene Energie zurückgewonnen wird. Genau hier setzt das RECUVANE®-System an. Durch dieses mechanische System wird das Zentratwasser so abgeleitet, dass die im Wasser noch enthaltene Energie verwendet wird, um den Hauptantrieb der Zentrifuge zu unterstützen. Damit kann der Stromverbrauch des Dekanters um bis zu 20 % gesenkt werden. Ähnlich den Wehrplatten lässt sich dieses System bei Flottweg-Klärschlammdekantern schnell und einfach nachrüsten.

www.flottweg.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-05

Die neue Trenntechnik-Klasse von Flottweg

Mit dem neuen Dekanter Typ Z8E (Bild) erweitert Flottweg den Leistungsbereich der bestehenden Dekanterserie. Der Z8E ist einer der größten (Dreiphasen-) Dekanter mit verstellbarer Schälscheibe am...

mehr
Ausgabe 2015-05

Die Dekanterzentrifuge für weiches Sediment

Auf der Achema, die vom 15.-19.06.2015 in Frankfurt/Main stattfindet, präsentiert Flottweg eine spezielle Dekanterzentrifuge für weiches Sediment (Bild). Der Flottweg Sedicanter® trennt Feststoffe...

mehr
Ausgabe 2009-04

Qualität und Wirtschaftlichkeit

Mechanische Trennverfahren sind ein wichtiger Bestandteil vieler Prozesse. In diesen Trennprozessen übernehmen Decanter und Separatoren Schlüsselfunktionen. Sie klären Flüssigkeiten, trennen...

mehr
Ausgabe 2010-04

Reduzierter Frischwasserverbrauch

Jährlich werden weltweit mehr als 8 Mrd. Tonnen Kies und Sand im Betonbau, Straßenbau, Eisenbahn­bau, für Mauer- und Putzmörtel, Estriche und Kalk benötigt. Der Bedarf der Bauwirtschaft an Sand...

mehr

Flottweg und IFAT feierten „goldene Hochzeit“

Die IFAT blickt auf eine beeindruckende Entwicklung zurück. 1966 startete die Umweltmesse, die 2016 50jähriges Jubiläum feiert. 1966 nahm Flottweg, damals noch ein größerer Handwerksbetrieb,...

mehr