Alexanderwerk

AT MINERAL PROCESSING: Welches Highlight präsentieren Sie zur SOLIDS Dortmund 2018?

Alexanderwerk: Alexanderwerk wird den interessierten Besuchern die große Bandbreite der Möglichkeiten im Bereich der Trockengranulierung und -kompaktierung vorstellen. Mit Hilfe der Produkte aus dem Hause Alexanderwerk sind gerade im Vergleich zu den gängigen Granulierverfahren erhebliche Kosteneinsparungen, sowohl in der Investitionsphase, als auch in der Betriebsphase möglich. Wir bedienen Applikationen aus den Bereichen Pharma, Chemie, Food, LifeScience und Nukleartechnik und können daher auf eine riesige Bandbreite an Erfahrung aus unserer über 130-jährigen Unternehmensgeschichte zurückgreifen. Besonders interessant für die Besucher werden sicherlich unsere Lösungen „Advanced Service Support“ – weltweiter Online-Service für unsere Maschinen, die Steuerung und Überwachungsmöglichkeiten über Tablet & Smartphone, die flexiblen Containment-Lösungen, und nicht zuletzt auch die Einbindung von PATs im Bereich der Pharmaindustrie sein.

AT MINERAL PROCESSING: Was ist die spannendste Entwicklung derzeitig in Ihrem Geschäftsbereich?

Alexanderwerk: Nahezu jeden Tag begegnen wir neuen Applikationen/Materialien, die durch unsere Maschinen eine Wertsteigerung erfahren können. Sei es durch die Reduzierung der Produktionskosten, oder aber auch durch die Qualitätssteigerung der Materialien, können unsere Kunden durch die Anwendung der Walzenpressen aus dem Hause Alexanderwerk einen deutlichen Mehrwert und somit auch Wettbewerbsvorteile erzielen. Laufen unsere Maschinen in den Bereichen Chemie und Nukleartechnik nahezu 24/7, so wird noch immer in der Pharmaindustrie mit „Chargen“ gearbeitet. Alexanderwerk kann aber bereits auch hier erste Erfolge im Bereich der „Kontinuierlichen Produktion“ vorweisen und dies in Kooperation mit renommierten Universitäten in Deutschland und USA.

AT MINERAL PROCESSING: Was erwarten Sie als Aussteller von dieser Messe?

Alexanderwerk: Eine Messe ist für uns immer ein willkommener Anlass, mit interessierten Besuchern, Neukunden, aber auch Bestandskunden über Neuerungen und Erfahrungen aus unserem Hause, aber auch über Anforderungen aus den jeweiligen Anwendungen zu diskutieren. Nur so ist es uns möglich, unsere Anlagen kontinuierlich weiterzuentwickeln.

AT MINERAL PROCESSING: Nennen Sie drei Schlagwörter, die für Sie die SOLIDS Dortmund 2018 am besten charakterisieren:

Alexanderwerk:

Umfassend = umfassende Informationsmöglichkeiten für Besucher zum Thema Pulver und Schüttgüter

Lokal = für uns nur ca. 1 h entfernt, aber auch gut erreichbar für Besucher aus Benelux und Norddeutschland

Intensiv = intensive Diskussionen und Gespräche

Stand: X 20 – 7

www.alexanderwerk.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-09

STEINHAUS GmbH

A?T MINERAL PROCESSING: Welches Highlight präsentieren Sie zur SOLIDS Dortmund 2018? Steinhaus GmbH: Wir präsentieren die bewährte Luftfederung als innovative Schwingungsisolierung für...

mehr
Ausgabe 2018-09

IFE Aufbereitungstechnik GmbH

A?T MINERAL PROCESSING: Welches Highlight präsentieren Sie zur SOLIDS Dortmund 2018? IFE Aufbereitungstechnik GmbH: Bei der diesjährigen SOLIDS werden wir den Fokus auf unsere beiden...

mehr
Ausgabe 2018-09

SIEBTECHNIK GmbH

A?T MINERAL PROCESSING: Welches Highlight präsentieren Sie zur SOLIDS Dortmund 2018? Siebtechnik GmbH: Das schon bekannte Ellipsensiebmaschinenmodell E 3/10/II WS wird mit neuer Steuerung...

mehr
Ausgabe 2018-09

AViTEQ Vibrationstechnik GmbH

AT MINERAL PROCESSING: Welches Highlight präsentieren Sie zur SOLIDS Dortmund 2018? AViTEQ: AViTEQ bietet seit langem vibrationstechnische Produkte in den unterschiedlichsten Branchen an. Sei es in...

mehr
Ausgabe 2018-09

HAVER & BOECKER OHG, Die Drahtweber

AT MINERAL PROCESSING: Welches Highlight präsentieren Sie zur SOLIDS Dortmund 2018? HAVER & BOECKER: Auf der diesjährigen SOLIDS in Dortmund präsentiert Haver & Boecker im Bereich der...

mehr