Continental kauft südafrikanisches ­Technikunternehmen

Das Technologieunternehmen Continental hat das in Pinetown/Südafrika ansässige Unternehmen Advanced Imaging Technologies (Pty) Ltd. übernommen, das für seine Grundlagenarbeit bei Röntgensystemen und Systemen auf magne­tischer Basis bekannt ist, die für die frühzeitige Erkennung von Schäden an Textil- und Stahlseilfördergurten genutzt werden. Fördergurte bewegen die weltweite Bergbaubranche sowie ­andere Industrien. „Wenn ein Gurtsystem von einem längeren Stillstand betroffen ist, bricht die oftmals gesamte Produktionskette zusammen. Umfangreiche Wartungsarbeiten oder Reparaturen werden erforderlich. Überwachungssysteme unterstützen unsere Kunden dabei, Schäden bereits frühzeitig zu erkennen und auf diese Weise Stillstandzeiten zu verkürzen und Wartungskosten zu senken“, erklärt Hannes Friederichsen, Leiter des Geschäftsbereichs Conveyor Belt Group. Bislang musste ein Fördergurt von Technikern untersucht und dazu ange­halten oder auf eine geringere Betriebsgeschwindigkeit heruntergefahren werden. Der Vorteil dauerhaft installierter Über­wachungssysteme besteht darin, dass Schäden an Förder­gurten bereits frühzeitig und während des Betriebes erkannt werden können, sodass eine Reparatur schnell erfolgen kann.

Die von Advanced Imaging Technologies für den interna­tionalen Markt für Schüttgutlösungen entwickelte Techno­logie macht sich innovative Magnetsensortechnik zunutze, die mittels umfassender Röntgenbildmessungen validiert wurde. Sie ermöglicht eine kontinuierliche Online-Überwachung des Zustands stahlseilverstärkter Fördergurte und senkt durch die Bereitstellung von Daten für die frühzeitige Planung von Wartungs­arbeiten das Risiko eines Gurtausfalls. Diese Technologie liefert ein hochauflösendes, leicht auszuwertendes magnetisches Bild des beschädigten oder defekten Stahlseils, anhand dessen mögliche Alarmbedingungen überprüft werden können. Zugleich können die Betreiber Ort und Ausmaß des Schadens über einen interaktiven Webzugriff in Echtzeit in Augenschein nehmen. Darüber hinaus lassen sich die Integrität der Verbindung und das Ausmaß des Schadens auch über einen längeren Zeitraum überwachen, sodass Vergleiche mit historischen Daten angestellt werden können.

www.contitech.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-05

Geschäftsmodell der Zukunft: Fördergurte leasen statt kaufen

Continental stellt das Thema Service bei Fördergurten für Schütt- und Stückgut aller Art stärker in den Fokus. Um den Kunden smarte und intelligente Lösungen zu demonstrieren, entwickelte das...

mehr

Continental erweitert Produktportfolio für Starrrahmen-Muldenkipper

Continental baut sein Reifenportfolio für die Erdbewegungsindustrie weiter aus. Das Technologieunternehmen hat vor kurzem eine neue Mischung für den RDT-Master für den Einsatz auf...

mehr
Ausgabe 2019-03 Continental

Continental

Das Technologieunternehmen Continental treibt die Entwicklung digitaler Lösungen für die Bau- und Bergbauindustrie der Zukunft aktiv voran. Auf der bauma 2019 stellt Continental aktuelle...

mehr
Ausgabe 2019-05 Vorausschauende Wartung

Smartes Luftfedersystem von Continental sorgt für mehr Effizienz in der Bau- und Bergbauindustrie

D?as Technologieunternehmen Continental hat ein neues Luftfedersystem mit integrierter Sensorik entwickelt, das permanent Auskunft über den Betriebszustand in Echtzeit liefert. Das Tagesgeschäft der...

mehr
Ausgabe 2021-04 Transportbänder weltweit

Fördertechnik-Portfolio neu ausgerichtet

C?ontinental nimmt eine strategische Schärfung seines Profils als Anbieter von Dienstleistungen und Komplettlösungen für Transportbänder vor und bündelt sein Portfolio unter der Marke...

mehr