Integriertes System

Elastische Motorlager für konstante Spannung

T‌ecnidea Cidue hat ein norditalienisches Unternehmen bei der Planung eines elastischen Motorlagers zum Spannen von Riemenantrieben für Hammermühlen unterstützt, die für die Behandlung und Trennung von eisenhaltigen und nichteisenhaltigen Materialien eingesetzt werden. Diese Systeme ermöglichen die Zerkleinerung von eisenhaltigen und nichteisenhaltigen Produkten, die von Mülldeponien und Schrottplätzen kommen. Das Ausgangsmaterial wird über eine mechanische Spinne in die Mahlkammer einer Hammermühle geladen. Das entstehende Produkt wird je nach Größe durch unterschiedlich große Gitter getrennt, während die eisenhaltige Fraktion durch Magnete von der nichteisenhaltigen getrennt wird. Das so getrennte Material wird schließlich über Förderbänder oder Vibrationssiebe ausgetragen.

 

Tecnidea Cidue hat den Konstrukteur bei der Planung und Entwicklung eines maßgeschneiderten elastischen Motorträgers für den Elektromotor, der die Mühle betreibt, unterstützt. Diese elastischen Motorlager verfügen über ein einzelnes Vorspannsystem, das durch einen Hydraulikzylinder mit 250 bar realisiert wird. Darüber hinaus wurde dieses elastische Element so entwickelt, dass es sich in die tragenden Teile der Anlage integrieren lässt, wodurch die Räume optimiert und die Belastungen reduziert werden. Eine weitere Besonderheit dieses elastischen Elements ist das interne Drucklager, das die radiale Verschiebung zwischen der Achse des äußeren Vierkantrohrs und der Achse des inneren Vierkantbolzens verhindert, die durch den Zug der Gurte verursacht wird. 

 

Dieser Schlupf kann sowohl zu einer ungleichmäßigen Übertragung des Drehmoments als auch zu einem schnellen Verschleiß der Riemen und der Riemenscheiben führen. Die elastischen Motorhalterungen BM-T ermöglichen eine konstante Spannung der Riemen, wodurch manuelle Einstellungen vermieden werden. Dadurch werden unnötige Kosten vermieden, die sowohl durch den Eingriff eines Bedieners als auch durch den Stillstand der Maschine entstehen. 

Das oben beschriebene System wurde auch mit ­schwingungsdämpfenden Elementen des Typs VIB AN realisiert, um die gesamte Mühle zu stützen und somit die Ausbreitung der Schwingungen auf die anderen Strukturen der Maschinen und auf den Boden zu vermeiden. VIB-Aufhängungen des Typs BT-F und VIB-Big-Ends der Pleuelstange des Typs TB wurden für Schwingsiebe verwendet, die durch ein Kurbelstangensystem realisiert werden.

 

Das „Herzstück” dieser Anwendung ist der Kautschuk, aus dem diese Motorhalterung besteht. Der von Tecnidea eingesetzte Naturkautschuk hat die Eigenschaft, eine hohe Verdrehung zu entwickeln und eine hohe Elastizität beizubehalten, um die von der Hammermühle kommenden Vibrationen zu absorbieren. Bei allen Riemenübertragungen wird das Drehmoment durch Reibung übertragen. Es ist daher sehr wichtig, dass auf den Riemen immer eine Spannung vorhanden ist, die die Aufrechterhaltung einer Reibungskraft ermöglicht. Diese Kraft muss stark genug sein, um ein Durchrutschen auf den Riemenscheiben zu vermeiden.

www.tecnideacidue.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Ritzel statt Riemen

Schotterwerk senkt Kosten und Wartungsaufwand

1 Der norwegische Produzent NorStone NorStone ist Norwegens größter Produzent von Schotter- und Kiesprodukten. Der Betrieb liefert Zusätze zu Beton und Asphalt, Rohrabdeckungsschotter für...

mehr
Ausgabe 2020-06 Gefahrenzonen von Bandförderern

Das Erkennen der Gefahren ist ein wichtiger Schritt zur?Vermeidung von Verletzungen am Förderband

B?ei Anwendungen im Schüttgut-Handling ist ein Förderer typischerweise ein massives, komplexes und extrem leistungsfähiges System, bestehend aus Gummitreibriemen, die auf?Tragrollen laufen, an...

mehr