Flexibel, wirtschaftlich und hochmobil

Mit insgesamt 7 Brech- und Siebanlagen bietet Keestrack auf der bauma 2016 einen repräsentativen Querschnitt seines Komplettangebots in der mobilen Aufbereitungstechnik für Recyclinganwendungen und Gesteinsproduktion.

Mobile Aufbereitung neu definiert

Eine hohe Mobilität vor Ort und zwischen den Einsätzen, große Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit sowie überlegene Wirtschaftlichkeit sind seit Jahren die Leitprinzipien in der technologie-übergreifenden Entwicklung mobiler Aufbereitungstechnik bei Keestrack. Lange und robuste Kettenfahrwerke sowie statisch optimierte Rahmen und Aufbauten ermöglichen das einfache und schnelle Positionieren bzw. Umsetzen der grundsätzlich stützenfrei arbeitenden Brech- und Siebanlagen.

Brechen in allen Leistungsstufen

Bei den Mobilbrechern präsentiert Keestrack in München neben bewährten Modellen insbesondere Weiterentwicklungen und echte Premieren im Highend-Bereich hochkapazitiver Großanlagen bzw. der Produktion qualitativ hochwertiger Endprodukte. Mit Transportgewichten unter 30 Tonnen setzen der Backenbrecher Keestrack B2 (Argo) mit einer Maulweite von 1000 mm und der Prallbrecher Keestrack R4 (Destroyer 1011) mit Anbausieb und Überkornrückführung nach wie vor die Industrie-Standards in kompakter Leistung bzw. hoher Flexibilität und Effizienz bei unterschiedlichsten Ausgangsmaterialien.

Das gilt auch für das Prallbrecher-Topmodell Keestrack R8 (Destroyer 1313), das in München als hochproduktive Mobillösung im Leistungsbereich von 450-500 t/h vorgestellt wird. Wie bei allen Keestrack-Prallbrechern, sorgen auch bei der R8 die schwere Bauart des 1250 mm breiten Rotors mit vier Schlagleisten (Ø: 1267 mm, Gewicht: ca. 6100 kg) und ein spezifisch großer Brechraum für hohe Zerkleinerungsleistungen bei großer Laufruhe im Betrieb und langer Lebensdauer der Werkzeuge. Eine serienmäßige aktive Doppeldeck-Vorabsiebung mit Brecher-Bypass optimiert das Brechergebnis und minimiert den Verschleiß. 

Als Weltneuheit kündigt Keestrack den neuen raupenmobilen Kegelbrecher H4 an (Transportgewicht 35-50 t). Herzstück des für die hochwertige Sekundär- oder Tertiärproduktion im Leistungsbereich von 120-200 t/h konzipierten Modells ist die bewährte Kegelbrecher-Technologie eines weltweit renommierten Lieferpartners, die in enger Zusammenarbeit für den Mobileinsatz optimiert wurde. 

Hochflexible Siebtechnologie

Die neue raupenmobile Großsiebanlage mit Spannwellen-Siebtechnik feiert als Keestrack C8 bauma-Premiere. Die speziell angepasste BIVITEC-Technologie des österreichischen Entwicklungspartners Binder + Co. gewährleistet im Zusammenspiel mit den großen Siebflächen des Doppelsiebkastens (2 x 6000 x 1900 mm) ein enorm großes Einsatzspektrum im wirtschaftlichen Recycling von vielfältigen Reststoffen (Glas, Holz, Schlacke, etc.), der Verarbeitung siebschwieriger Materialien mit hoher Grundfeuchte oder in der Produktion großer Mengen von mineralischen Standardprodukten (bis 600 t/h). 

Das umfassende Keestrack-Programm raupenmobiler Schwerlast-Siebanlagen wird in München durch die Keestrack K4 (Novum) repräsentiert. Mit ihrem 4200 x 1500 mm Doppel-Siebkasten bietet die kompakte Anlage eine der größten Siebflächen in der 30-Tonnen-Klasse und verarbeitet bis zu 200 t/h.  Eine weitere Neuvorstellung auf der bauma wird das neue radmobile Keestrack-Trommelsieb D6 für organische Anwendungen sein.

⇥Stand: FN.817/2

www.keestrack.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-03

Zwei Weltneuheiten auf der bauma

Auf der diesjährigen bauma präsentiert Kleemann mit insgesamt neun mobilen Brech- und Siebanlagen einen umfangreichen Querschnitt aus dem innovativen Produktportfolio. Dabei gibt es zwei...

mehr
Ausgabe 2016-06

Keestrack präsentiert vielseitige und effiziente Lösungen

Drei Modelle, die auf dem Hillhead-Stand des in Bristol ansässigen Keestrack-Partners, der Molson Group, gezeigt werden, stehen stellvertretend für die umfangreiche Produktpalette des Spezialisten...

mehr
Ausgabe 2011-07-08

Neueste raupenmobile Brech-und Siebanlagen

Die belgische Keestrack Gruppe und ihr Generalimporteur für Deutschland, die Fa. Oppermann & Fuss GmbH, präsentieren Keestracks neuste Produktentwicklungen an raupenmobilen Brechanlagen und...

mehr
Ausgabe 2018-05

BMD übernimmt Keestrack-Händlerschaft

Das in Heidelberg ansässige Unternehmen BMD Baumaschinendienst ist seit 2018 neuer Keestrack-Baumaschinenhändler für Baden-Württemberg. In Zusammenarbeit mit dem Generalimporteur Oppermann & Fuss,...

mehr
Ausgabe 2019-03 Keestrack

Keestrack

I?nsgesamt neun Aufbereitungsanlagen zeigt Keestrack auf der bauma 2019 und unterstreicht damit die gesamte Breite seines Angebots an raupenmobiler Technik für mineralisches Recycling und Gewinnung....

mehr