Keestrack präsentiert vielseitige und effiziente Lösungen

Drei Modelle, die auf dem Hillhead-Stand des in Bristol ansässigen Keestrack-Partners, der Molson Group, gezeigt werden, stehen stellvertretend für die umfangreiche Produktpalette des Spezialisten für mobile Recycling-Anwendungen und die Produktion von Zuschlagstoffen. Das vollständige Programm umfasst 15 verschiedene Vorsiebe und Siebe, 8 Raupenbrecher und 3 Stapler. Vollständige Mobilität durch kompakte Dimensionen und niedrige Transportgewichte, erstklassige Bedien- und Servicefunktionen und moderne kostensparende und umweltfreundliche Antriebskonzepte sind wesentliche Merkmale der Keestrack-Technologie.

Die raupenmobile Großsiebanlage Keestrack C8 gibt auf der Hillhead 2016 ihr Debut in Großbritannien (Bild). Die sehr flexiblen Anlagen verfügen über ein effizientes Doppelsieb mit großen Flächen (2 x 6000 x 1900 mm), das mit verschiedenen Siebsystemen, wie z.B. der speziell angepassten Spannwelle ­BIVITEC mit Flip-Flow-Technologie von Binder + Co, Keestracks öster­reichischem Partner, ausgestattet ist. Dies gewährleistet ein breites Anwendungsspektrum beim wirtschaftlichen Recycling unterschiedlicher Abfallmaterialien (Glas, Holz, Schlacke usw.), bei der schwierigen Verarbeitung von Mineralstoffen mit hohen Grundfeuchtegehalten oder bei der Produktion großer Volumen marktgängiger Mineralprodukte (bis zu 1200 t/h). 

Durch die Bereitstellung verschiedener Siebkombinationen der Doppelsiebanlage – Ober-/Unterdeck: Flip-Flow oder Oberdeck: Kreisschwinger, Unterdeck: Flip-Flow – ist es möglich, beispielsweise Mindestkorngrößen von < 2 mm effizient zu verarbeiten. Verändert man die Verkleidungen im Kreisschwinger im Oberdeck, kann die Anlage auch direkt hinter dem Brecher oder zur Verarbeitung heißer Materialien (Schlacke, Teer enthaltende Substanzen usw.) eingesetzt werden. Das Transportgewicht der Keestrack C8/K8-Anlage beträgt 43,5 t (H x B während des Transports: 3,20 x 3,60 m) einschließlich des 12 m³ großen Einfülltrichters, des Überbandmagnets (Option) und der beiden Seitenförderbänder. Schnelle Einstellzeiten vor Ort machen selbst einen kürzeren bauseitigen Einsatz der effizienten Großmaschine lohnenswert. Wie verschiedene andere Keestrack-Modelle, gibt es die C8/K8-Anlage mit Diesel-­Hydraulik- und Diesel-Elektrik-Antrieben (einschl. „Plug-in“-Option), die den Energieverbrauch wesentlich verringern und Auftragnehmern den Betrieb selbst in den sensibelsten Umgebungen (z.B. Wasserschutzgebieten) ermöglichen.

Der Bereich der Schienenbrecher von Keestrack wird von der Backenbrecher-Anlage Keestrack B3 (Argo) und dem Prallbrecher R3 (Destroyer 1011) repräsentiert. Bei einer maximalen Aufgabegröße von 500 mm bietet der 29-Tonnen B3-Backenbrecher Produktionsraten von bis zu 300 t/h (Einlass: 1000 x 600 mm; C.S.S. 45-170 mm). Effiziente und kontinuierliche Produktion wird durch eine Trichterkapazität von 4 m³ bei effektivem Grizzly-Vorsieben und patentierter automatischer Spalteinstellung und Sicherheitsfreigabesystem des Brechers garantiert. Mit einem Transportgewicht von weniger als 30 Tonnen, einschließlich aller Optionen (z.B. geschlossener Kreislauf), ist der R3 der kleinste der Prallbrecher von Keestrack, bietet aber die gleiche unerreichte Vielseitigkeit und Produktivität beim Vorbrechen wie beim Sekundärbrechen (max. 250 t/h). Zu der kompakten Anlage gehören das Vorsieb und der direkt angetriebene Keestrack Prallbrecher mit einer Eintrittsöffnung von 770 x 960 mm und einem schweren und sehr effektiven Rotor (ca. 3200 kg, Ø 1093 mm, Breite: 920 mm). Die optionale angebaute Eindeck-Siebanlage mit Rückführband ermöglicht kosteneffektive Produktion spezifizierter Produkte mit nur einer Maschine.

Stand CE1

www.keestrack.com

www.molsongroup.co.uk

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-03

Flexibel, wirtschaftlich und hochmobil

Mit insgesamt 7 Brech- und Siebanlagen bietet Keestrack auf der bauma 2016 einen repräsentativen Querschnitt seines Komplettangebots in der mobilen Aufbereitungstechnik für Recyclinganwendungen und...

mehr
Ausgabe 2012-05

Hillhead 2012 – Tesab Group

Tesab Engineering ist die Abteilung für Brechanlagen der Tesab Gruppe, die sich auf horizontale Prallbrecher und Backenbrecher (Bild) spezialisiert hat. Tesab wird seinen neuen, auf Raupen fahrbaren...

mehr
Ausgabe 2013-10

Terex erweitert Baureihe CR

Terex Minerals Processing Systems (Terex MPS) hat seine Baureihe CR mobiler Anlagenlinien um den horizontalen Prallbrecher Terex® CRH1316 (Bild) erweitert. Diese elektrische, sehr mobile...

mehr

Händlertagung

Oppermann & Fuss war als einziger deutscher autorisierter Keestrack-Händler beim weltweiten „Dealer-Meeting“ der Keestrack-Gruppe in Norwegen vertreten (Bild). Firmenchef Peter Oppermann hielt...

mehr
Ausgabe 2010-01-02

International gefragt

Für eine Bauxit-Mine in Westaustralien liefert SBM Mineral Processing (SBM) Prallbrecher im Wert von knapp 1 Mio. € aus. Grundlage für diesen Auftrag war eine Lieferung von SBM von drei...

mehr