FRUTIGER

Komplettlösung für Emissionsprobleme

Wann immer verunreinigte Lastwagen von Baustellen, Minen, Häfen, Deponien, Müllhalden oder Industriegebieten direkt auf öffentliche Straßen ausfahren, verhindern MobyDick Reifenwaschanlagen, dass gefährliche Verunreinigungen auf die Straßen und Autobahnen gelangen. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass die Luftverschmutzung durch Staub in diesen Bereichen ebenfalls erheblich reduziert wird.

Ein häufiger Anwendungsbereich von Reifenwaschanlagen ist die Schüttgutbranche. Häfen sind ein typischer Ort, denn dort werden große Mengen Schüttmaterial auf Schiffen be- oder entladen, gelagert und mithilfe von Lkws abtransportiert (Bild 1). Material, das aus den Radladerschaufeln oder von den Förderbändern fällt, verschmutzt den Lagerbereich. Von dort tragen die Lkw den Schmutz auf die öffentlichen Straßen. Das Problem ist dort besonders gravierend, da Häfen typischerweise in der Nähe von Ballungszentren liegen. Ähnliche Probleme sind auch in Stahlwerken üblich. Der Umschlag eingehender Kohle und ausgehender Asche erzeugt Schlamm und Staub im Arbeitsbereich. Aufgrund der hohen Anzahl der Transporte, die in dieser Branche per Bahn erfolgen, hat FRUTIGER auch eine Waschanlage für Eisenbahnwagons entwickelt.

Da jede Baustelle je nach Bodenart, Anzahl Lkw pro Stunde und Platzbedingungen unterschiedlich ist, bietet FRUTIGER, zusätzlich zu besonderen maßgeschneiderten Lösungen auch eine große Palette unterschiedlicher MobyDick-Standardmodelle. Der Schüttgutindustrie wird üblicherweise ein Durchfahrsystem empfohlen, das einfach zu handhaben ist und sehr wenig Wartung erfordert. Ein typischer Waschprozess dauert nur etwa 30 Sekunden (Bild 2). Nachdem ein ankommender Lkw automatisch den Waschprozess aktiviert hat, kann das Fahrzeug im Schritttempo die voll verzinkte Anlage passieren. So werden Reifen und Fahrwerk mithilfe eines hocheffizienten Sprühbilds gereinigt. Das Waschwasser verbleibt in einem geschlossenen Kreislauf und wird ständig für die nächste Waschung recycelt, wodurch auch der Wasserverbrauch auf ein Minimum reduziert wird.

Das Handling großer Mengen an Schüttgut, Kohle oder Asche und der Einfluss lokal vorherrschender Winde kann über einem Gebiet eine breite Staubwolke verursachen, die ernsthafte Probleme für Gesundheit und Umwelt bedeuten und sogar politische Konsequenzen nach sich ziehen kann. Staubquellen verändern sich ständig in Art und Umfang; deshalb erfordern sie besondere Lösungen. Aus diesem Grund bietet FRUTIGER zusammen mit seinem belgischen Partner, Savic Engineering, eine breite Palette an MobyDick-Kanonen zur Staubbindung. Diese erstrecken sich von kleinen Staubkanonen mit einer Wurfweite von 10 m bis hin zu großen, leistungsstarken Kanonen zur Staubbindung mit einer Wurfweite von 70 m und mehr. MobyDick Kanonen zur Staubbindung erzeugen feine Wassertröpfchen in ausreichender Menge, die sich an Staubquelle und Staubtyp anpassen. Dies ermöglicht die Optimierung des Wasser- und Energieverbrauchs und führt so zu einer erheblichen Reduzierung der Betriebskosten. Die einzelnen Anlagen sind in unterschiedlichen Größen und vielen verschiedenen Konfigurationen erhältlich. Maßgeschneiderte Systeme für den Innen- und Aussenbereich, die auf die spezifische Situation vor Ort ausgelegt sind, stehen ebenfalls zur Verfügung.

www.mobydick.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-03

FRUTIGER Company AG

Unter dem Firmenmotto „Power in Tigers and Whales“ präsentiert die FRUTIGER Company AG auf der kommenden bauma 2013 in den beiden Produktbereichen Reifenwaschanlagen und Schürfraupen interessante...

mehr

30.08.2012 Reifenwaschanlage für Muldenkipper von Frutiger

Beim 6-spurigen Ausbau der BAB 8 zwischen Augsburg und Ulm werden hohe Anforderung an die Sauberkeit der öffentlichen Strassen gestellt. Das erfordert die Reifenreinigung bei bis zu 500 stark...

mehr
Ausgabe 2014-05

Reifenwaschanlagen weltweit im Einsatz

Bereits zum 8. Mal in Folge gehörte die FRUTIGER Company AG vom 5. bis 9. Mai zu den Ausstellern auf der IFAT 2014 in München. Unter der Marke „MobyDick“ stehen die Reifenwaschanlagen von FRUTIGER...

mehr

MobyDick auf der Autobahn

Basierend auf der seit Jahrzehnten bewährten MobyDick Technologie lancierte die FRUTIGER Company AG im Jahre 2010 die neuen Reifenwaschanlagen der Modellpalette ConLine, ein modulares Konzept...

mehr
Ausgabe 2016-05

FRUTIGER Company AG mit Weltneuheit auf der bauma 2016

Bereits zum 16. Mal hat die schweizerische FRUTIGER Company AG an der diesjährigen Ausgabe der bauma in München teilgenommen. Das Unternehmen präsentierte MobyDick® ONE, den neuen Standard für...

mehr