Für mehr Nachhaltigkeit

Ruttle Group investiert in CDE-Technologie im Nordwesten Englands

D‌ie Ruttle Group, einer der führenden Anbieter von rezyklierten Zuschlagstoffen im Nordwesten Englands, hat in eine neue CDE-Recyclinganlage für den Standort Chorley Waste Transfer Station investiert. Die neue Waschanlage wird jedes Jahr 170 000 t rezyklierte Zuschlagstoffe für die Bau­industrie im Nordwesten Englands und in ganz Großbritannien produzieren. Die 1958 gegründete Ruttle Group begann mit der Vermietung von landwirtschaftlichen Geräten an Landwirte, bevor sie ihre Aktivitäten auf Erdbewegungen, Baggerarbeiten, Tiefbau und Landschaftsbau ausweitete. Die Investition bedeutet eine weitere Expansion des Unternehmens und das Wachstum seiner Recycling- und Zuschlagstoffsparte.

Traditionelle Abfalltransportmethoden

Traditionell hatte Ruttle eingehendes inertes Material von Baustellen in und um Chorley sortiert und auf Halde gelegt oder es für die minderwertige Verwendung zerkleinert und gesiebt. Die Sicherstellung der Konsistenz des Ausgangsmaterials war eine Herausforderung. Gleichzeitig sah das Unternehmen mit dem Anstieg der eingehenden Mengen an sanierten Böden die Möglichkeit, den Markt mit einer höheren Qualität von gewaschenen und recycelten Sanden, Kiesen und Böden zu beliefern.

Die ursprünglichen Methoden waren zwar angemessen, schränkten aber das Wiederverwendungspotenzial sowohl der Produkte als auch des Unternehmens ein. In ihrem Bestreben, das Produktangebot des Unternehmens zu verbessern, ging Ruttle eine Partnerschaft mit dem Nassaufbereitungsexperten CDE ein, um eine Lösung für das Recyclingproblem zu entwickeln.

Eine maßgeschneiderte CDE-Lösung

In Zusammenarbeit mit Ruttle entwickelte und lieferte CDE eine maßgeschneiderte Nassaufbereitungslösung, die den Anforderungen vor Ort und den kommerziellen Bedürfnissen des Unternehmens gerecht wird. Im Ergebnis stand eine schlüsselfertige Lösung zur effektiven Verarbeitung des eingehenden Inertmaterials und so qualitativ hochwertige recycelte Zuschlagstoffe zu produzieren.

Die Waschanlage mit einer Leistung von 80 t/h umfasst ein R4500 Vorsieb, einen modularen AggMaxTM Logwasher, EvoWashTM, AquaCycleTM und eine Filterpresse. Die paten­tierte R4500 von CDE wurde entwickelt, um die schwierigen Materialien zu verarbeiten – einschließlich stark tonhaltigem Ge­steine und Kiese – und bietet eine hochenergetische Absiebung des Materials, bevor es zur Reinigung und Klassifizierung in den AggMax Logwasher gelangt. Das Feingut wird an die EvoWash-Einheit weitergeleitet, ein Hochfrequenz-Entwässerungssieb mit Hydrozyklontechnologie, das eine präzise Steuerung der Schlickschnittpunkte ermöglicht und den Verlust von hochwertigem Feingut vermeidet, wodurch eine Reihe hochwertiger Sande erzeugt werden kann.

Die neue Ruttle-Anlage beinhaltet auch ein effizientes Wasser­recyclingsystem mit dem Eindicker A400 AquaCycle. Bis zu 90 % des Prozesswassers kann wieder in das System zurückgeführt werden, wodurch Ruttle eine vollständig integrierte Lösung für die primäre Wasseraufbereitung bietet.

Der AquaCycle verwendet ein Flockungsmittel, um sauberes Wasser von den Feststoffpartikeln zu trennen. Die verbleibenden Feststoffpartikel bilden einen Schlamm, der in der Filterpresse, der letzten Stufe des Prozesses, getrocknet wird. Die Filterpresse gewinnt das verbleibende Wasser für den Kreislauf zurück und erzeugt einen trockenen Filterkuchen, der für die Rohrbettung oder Deponieabdeckung verwendet werden kann. Die schlüsselfertige Lösung von CDE bietet ein minimales Abfallvolumen.

Eine nachhaltige, profitable Zukunft für Ruttle

Die neue CDE-Waschanlage produziert ein sauberes, zertifiziertes Recyclingprodukt für die Ruttle Group und ermöglicht dem Unternehmen gleichzeitig eine bessere Kontrolle über die Materialspezifikation, die entscheidend für diesen Geschäftsbereich ist.  Gareth Ruttle, Geschäftsführer, erklärt: „Mit der neuen CDE-Anlage sind wir in der Lage, die Versorgung unseres aktuellen Marktes und unserer Kunden zu verbessern und gleichzeitig neue Einsatz- und Verkaufsmöglichkeiten für das recycelte Material zu erkunden. Wir freuen uns, dass wir in der Lage sind, große Mengen an Material von der Mülldeponie abzuziehen, was gleichzeitig große Vorteile für unseren Betrieb vor Ort bietet.“ Ruttle wird nun zwei Sandprodukte 0 - 4 mm, drei Zuschlagstoffe 4 - 20 mm und ein Produkt mit Übergröße produzieren. Die Ruttle Group erfüllt sowohl ihre ökonomischen als auch ihre ökologischen Ziele – sie stellt hochwertige Recyclingprodukte her. Eine nachhaltige Herangehensweise an den Abfalltransfer ist etwas, dem sich das Unternehmen verschrieben hat, und die neue Waschanlage wird die Prinzipien des Unternehmens weiter umsetzen und gleichzeitig seinen Kunden helfen, eine umweltfreundlichere Lösung innerhalb der Bauindustrie zu finden. David Kinloch, CDE Director of Business Development – UK & Ireland, kommentiert das neue Projekt: „Wir freuen uns sehr, mit Ruttle an diesem neuen Projekt zusammenzuarbeiten. Die schlüsselfertige Lösung wird die Materialmengen, die das Unternehmen verarbeiten kann, erhöhen und die Rückgewinnung von qualitativ hochwertigem recyceltem Sand und Zuschlagstoffen als nachhaltige Alterna­tive zu den schwindenden Neumaterialien maximieren.“

www.ruttle.co.uk
www.cdeglobal.com/applications/cd-waste-recycling

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-01-02

Digitale Displaytechnik von CDE

Vor kurzem hat CDE einen Bildschirm für eine digitale Anzeige entwickelt, um einen Kunden bei der Überwachung der Produktivität seiner Waschanlage zu unterstützen. Jehander, der schwedische...

mehr
Ausgabe 2013-05

Selbst produzierter Sand erhöht Effizienz bei Grange Quarry

Eine neue modulare Waschanlage gestattet es Grange Quarry, die Effizienz seiner Betonfertigungsanlage zu erhöhen, gewaschene Sand und Zuschlagstoffe müssen nicht mehr zugekauft werden. Die neue...

mehr
Ausgabe 2013-09

Anlagen von CDE modernisiert

Seit mehr als 20 Jahren hat JPE Holdings Ltd sein Geschäft mit der Lieferung von Zuschlagstoffen, mit Erdarbeiten und Baustellenräumung entwickelt, und ist damit einer der führenden Anbieter für...

mehr
Ausgabe 2015-03 TEREX

Aufbereitung von tonhaltigen Zuschlagstoffen

Der zweite Tag der offenen Tür von Terex Washing Systems (TWS) fand in der mittelalterlichen Region von Chambellay/Frankreich, statt. Der Tag der offenen Tür wurde zusammen mit der französischen...

mehr
Ausgabe 2021-06 Nahtlose Kombination

Terex MPS-Anlage im Einsatz bei Staudammprojekt in Laos

E?in Joint Venture der italienischen Cooperativa Muratori e Cementisti (CMC) di Ravenna, des thailändischen Unternehmens Ital Thai und der vietnamesischen Song Da Corporation setzt eine Terex...

mehr