Störungsfreier Transport seit fast 20 Jahren

Die Sociedad Contractual Minera El Abra ist eines der führenden Bergbauunternehmen Chiles. Es fördert in einem der größten Tagebaue der Atacama-Wüste im Norden des Landes Kupfererz. Für den Transport des Kupfererzes zur Aufbereitung plante das Unternehmen Anfang der 1990er Jahre gemeinsam mit dem Hersteller MAN-TAKRAF den Bau einer Langstrecken-Förderanlage, die mit Gurttrommeln von Doppstadt ausgerüstet werden sollte.

Bau und Betrieb der Förderanlage waren in jeder Hinsicht eine Herausforderung: Eine Strecke von ca.12 km musste gebaut und betrieben, Höhenunterschiede von bis zu 500 m überwunden und Antriebsleistungen von insgesamt bis zu 6400 kW übertragen werden. Auch die extremen klimatischen Bedingungen der Wüste (Bild 1) mit Tagestemperaturen von bis zu 30 °C und Nachttemperaturen von bis zu minus 15 °C stellten äußerst hohe Ansprüche an die Materialfestigkeit der eingesetzten Produkte – und die Kondition der Ingenieure, die sie installierten. 

Doppstadt stattete die Anlage mit insgesamt 17 Gurttrommeln aus (Bild 2): 2 Antriebs-, 6 Umlenk- und 9 Ablenktrommeln mit Durchmessern zwischen 0,5 und 2,5 m. In der Zusammenarbeit der konstruktiven Bereiche von MAN-TAKRAF und Doppstadt wurden anspruchsvolle technische und technologische Lösungen entwickelt, um insbesondere die stark beanspruchten Gurttrommeln mit entsprechender Sicherheit auszulegen, und die im Betrieb der Anlage entstehenden großen Kräfte und Momente langfristig über viele Jahre und mit hoher Sicherheit zu übertragen (Bild 3). Hierbei kamen den Doppstadt-Mitarbeitern nicht zuletzt ihre jahrzehntelangen Erfahrungen und das ingenieurtechnische Know-how im Bau von Tagebaugroßanlagen zugute.

Carlos Valdivia M., Wartungsingenieur, SCM El Abra berichtet: „Im Jahr 1995 wurde von der Firma Sociedad Contractual Minera El Abra einer der längsten Überlandförderer Südamerikas mit einer Länge von ca. 12 km in Betrieb genommen. Das Abbaugebiet der Mine El Abra stellt mit seiner Lage in ca. 4500 m Höhe eine große Herausforderung an Mensch und Material. Dieser Förderer, entwickelt bei der Firma MAN-TAKRAF, wurde zu dieser Zeit sehr bewusst mit den leistungsfähigsten und qualitativ hochwertigsten Gurttrommeln der Marke Doppstadt FAC ausgestattet. Seit nunmehr fast 20 Jahren läuft diese Anlage störungsfrei und zur vollsten Zufriedenheit unserer Firma. Die Firma Doppstadt ist seit der Inbetriebnahme ein zuverlässiger Partner und Dienstleister rund um die Gurttrommeln in unserem Hause.“

www.doppstadt.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-05

Neue Schaufelradbagger für NLC in Neyveli/Indien

Die Neyveli Lignite Corporation Ltd (NLC) hat zwei hochmoderne Schaufelradbagger mit einer Förderleistung von bis zu 6800 m³/h für ihre Mine II in Südindien eingeweiht. Die 1400 L Bagger wurden...

mehr
Ausgabe 2015-10

Doppstadt-Gruppe

AT: Nennen Sie ein Schlagwort, das für Sie die SCHÜTTGUT 2015 am besten charakterisiert: Jörg Amend: Kundenorientierte Lösungen AT: Welche Neuheiten bzw. Produkte werden Sie auf der SCHÜTTGUT...

mehr
Ausgabe 2018-12 Neue Produktlinie

TAKRAF-Standort in Philadelphia erntet erste Erfolge mit Roto-Louvre Trockner

D?as Büro von TAKRAF USA in Philadelphia hat einen Auftrag für die Konstruktion und Lieferung eines Roto-Louvre® Trockners zur Verarbeitung von Natriumdisulfit für einen wichtigen Kunden in Texas...

mehr

Fördern und Sieben: Doppstadt zeigt Einsatzlösungen auf der steinexpo 2017

Auf der internationalen Messe für die Bau- und Baustoffindustrie ist das Umwelttechnikunternehmen Doppstadt mit Lösungen für die Förder- und Siebtechnik dabei. Gezeigt werden Gurttrommeln, die...

mehr
Ausgabe 2017-03

TAKRAF erhält Großauftrag aus Afrika

Die TAKRAF GmbH erhielt einen Großauftrag von rund 100 Mio. € für die schlüsselfertige Errichtung einer Umschlagsanlage für Bauxit in Guinea. Guinea, gelegen an der westafrikanischen Küste,...

mehr