Universalsender macht Sensoren „funknetzwerkfähig“

Universalsender RF I/O
© steute

Universalsender RF I/O
© steute
Die Integration in Funknetzwerke erschließt neue Anwendungsfelder für Schaltgeräte und Sensoren – zum Beispiel bei der Optimierung des innerbetrieblichen Materialflusses mit eKanban-Systemen. Voraussetzung dafür ist die „Funkfähigkeit“ der Komponenten, die nicht zwingend durch ein eingebautes Funkmodul erreicht werden muss. Ein separater externer Universalsender reicht völlig aus. Zu den Produktneuheiten von steute Technologies gehört eine I/O-Einheit, mit der vorhandene mechanische Schaltgeräte und z. B. berührungslose Sensoren in das sWave.NET-Funksystem integriert werden können. Der neue Funk-Universalsender mit der Bezeichnung RF I/O-NET ermöglicht die kabellose Übertragung der Signale von Schaltern und Sensoren, die eigentlich kabelgebunden sind. Für die Anwender von Funknetzwerken erweitert sich damit das Spektrum an integrationsfähigen Produkten. Das bietet sowohl bei der Planung neuer Funksysteme Vorteile als auch bei der Nachrüstung bestehender Anlagen mit Funknetzwerken. Der „kleinere“ Funk-Universalsender RF 96 ST-NET für einen Schalter bzw. Sensor bleibt im Programm. Programmiert wird das Gerät, wie alle nexy-Komponenten, komfortabel „remote“ über die Bedienoberfläche des Funksystems.

www.steute.com

x

Thematisch passende Artikel:

Universalsender macht Sensoren „funknetzwerkfähig“

Die Integration in Funknetzwerke erschließt neue Anwendungsfelder für Schaltgeräte und Sensoren – zum Beispiel bei der Optimierung des innerbetrieblichen Materialflusses mit eKanban-Systemen....

mehr

Neue Großinvestition bei Liebherr in Kirchdorf

Die Liebherr-Hydraulikbagger GmbH startet in Kirchdorf an der Iller eine neue Zukunftsinvestition und stärkt damit weiter die Entwicklung des Gründungs-Standorts der gesamten Firmengruppe. Mit einem...

mehr