Wiederaufbereitung wertvoller Rückstände

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


in Deutschland ist die Förderung von Steinkohle nach Schließung der letzten Zeche – Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop am 21. Dezember 2018 – Geschichte geworden. In anderen Ländern der Welt, wie z.B. in Indien, wird Steinkohle aber immer noch als wichtige Energiequelle betrachtet – auch wenn die mit der Kohlegewinnung verbundene Lagerung von Rückständen auf Halden oder in Schlammteichen enorme Umwelt-, soziale und auch unternehmerische Risiken bedeutet. Über die Möglichkeiten einer wirtschaftlich tragbaren Verwertung wertvoller Rückstände mit Hilfe von Flotationsverfahren, Schwerkraftabscheidung und modernen Entwässerungstechniken berichten Dr. mont. Dilip Kumar und Deepak Kumar in ihrem Fachbeitrag „Wiederaufbereitung von Kohleabraum und Rückgewinnung von Feinanteilen“ ab S. 46.

Bis zum 31. Dezember 2021 haben Sie noch die Möglichkeit, sich mit einem Vortrag für das nächste Symposium für Aufbereitungstechnik des Instituts für Aufbereitungsmaschinen und Recyclingsystemtechnik der TU Bergakademie Freiberg anzumelden. Mehr Informationen finden Sie im Heft auf S. 10.

Weitere interessante Themen – u.a. über einen nachhaltigen Umgang mit Rohstoffen – finden Sie in der Rubrik Focus Industry ab S. 12.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ulrike Mehl, Redakteurin der AT MINERAL PROCESSING

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-06

TurboBelt TT Antrieb im Gurtförderer H2 des ­Steinkohlebergwerks Prosper-Haniel

Voith hat während des laufenden Betriebs einen TT Antrieb im Gurtförderer H2 des Steinkohlebergwerks Prosper-Haniel installiert und mit dem späteren Einbau eines weiteren TT Antriebs eine...

mehr

Chilenische Delegation zu Gast bei RAG Mining Solutions

Die RAG Mining Solutions begrüßte zusammen mit Mitarbeitern der RAG Aktiengesellschaft Ende Oktober eine Wirtschaftsdelegation aus Chile mit knapp 30 hochrangigen Vertretern unter anderem von...

mehr
Ausgabe 2009-03

Bergwerk Prosper-Haniel wechselt Bandgurt

Nach acht Jahren in der Dunkelheit schlängelte sich Ende des Jahres 2008 ein riesiges Ungetüm Stück für Stück zurück an die Tagesoberfläche: das Gurtband aus dem Förderberg des Bergwerks...

mehr
Ausgabe 2017-01-02

Herausragende deutsch-russische Zusammenarbeit: Das Projekt Uvalnaya

In der Nähe von Nowokusnezk entsteht ein neues Bergwerk: Uvalnaya. Hier liegen in 100 bis 400 m Tiefe vier Kohleflöze, 2 bis 3,5 m mächtig und – das ist das Wesentliche – sie enthalten gute...

mehr
Ausgabe 2013-01-02

Umweltfreundliche Entsorgung von Abgängen aus der Bergbauindustrie

Outotec ist eines der wenigen Unternehmen in der Welt, das der Mineralstoffindustrie Lösungen für die Eindickung in Pasten in einem Paket anbieten kann. ­Pastentechnologie bedeutet, dass anstelle...

mehr