Neuartige Ansätze für die Automatisierung und Digitalisierung von Bergbaumaschinen und -prozessen

Auf der Smart Mining Conference 2019 wurden am 19. und 20. November verschiedene Ansätze zur Digitalisierung und Automatisierung von Bergbauprozessen vorgestellt. Die vom Institute for Advanced Mining Technologies der RWTH Aachen in Kooperation mit der DMT GmbH und Co. KG und dem VDMA Mining organisierte industrienahe Fachtagung versammelte mehr als 200 nationale und internationale Experten im Aachener Tivoli Kongresszentrum.

 

Das Ziel der Konferenz war es, internationale Bergbauunternehmen, Zulieferer und Experten aus Forschung und Industrie zusammenzubringen, um die aktuellen Herausforderungen und Best Practices bei der Automatisierung und Digitalisierung von Bergbauprozessen und Maschinen zu diskutieren und eine Plattform für den Austausch zwischen Industrie, Forschungseinrichtungen und Verbänden zu schaffen, um Erfolgsfaktoren für das Bergwerk der Zukunft zu diskutieren.

 

Zu den Highlights der diesjährigen Konferenz zählten eine kanadische Delegation mit mehr als 20 kanadischen Unternehmensvertretern, die im Rahmen des dreistündigen Canada-Day Programms vor Beginn der Hauptkonferenz ihre Technologien präsentierten sowie eine beachtliche skandinavische Delegation, die im Rahmen des Konferenzprogramms verschiedene Aspekte des großangelegten europäischen Forschungsprojekts „Sustainable Intelligent Mining Systems“ (SIMS) vorstellten.

 

Die insgesamt 36 Vorträge wurden von deutschen und internationalen Unternehmen präsentiert und beleuchteten verschiedene Aspekte der Automatisierung und Digitalisierung im modernen Hochleistungsbergbau. Diese reichten von den Herausforderungen autonomer Prozesse über die Gestaltung von digitalen Transformationsprozessen bis hin zu Maschine zu Maschine Kommunikation und neuen Verfahren zur Datenanalyse. Auch junge Unternehmen präsentierten innovative Ideen aus dem Bereich Computer Vision Anwendungen, Predictive Maintenance mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) sowie automatisierte Aktivitäts-überwachung von Maschinen in Tagebauanlagen.

 

Die nächste Fachtagung des Institute for Advanced Mining Technologies findet am 17. & 18. November 2020 im SuperC der RWTH Aachen statt und wird unter dem Motto „High Performance Mining“ stehen. Mehr Informationen werden in Kürze unter www.high-performance-mining.com verfügbar sein.

 

www.amt.rwth-aachen.de

Thematisch passende Artikel:

Neuartige Ansätze für die Automatisierung und Digitalisierung von Bergbaumaschinen und -prozessen

Auf der Smart Mining Conference 2019 wurden am 19. und 20. November verschiedene Ansätze zur Digitalisierung und Automatisierung von Bergbauprozessen vorgestellt. Die vom Institute for Advanced...

mehr

Die letzte Chance. Registrieren Sie sich jetzt für die Smart Mining Conference 2019 in Aachen

Auf der Smart Mining Conference 2019 werden verschiedene Ansätze zur Digitalisierung und Automatisierung von Bergbauprozessen vorgestellt. Anbieter von Technologien für den Bergbau sowie...

mehr

Smart Mining Conference 2019

Die Smart Mining Conference 2019 wird verschiedene Ansätze zur Digitalisierung und Automatisierung von Bergbauprozessen aufzeigen. Ausgewählte Sprecher von Bergbauunternehmen und...

mehr

Aachen International Mining Symposia – AIMS 2019

Heute steht der moderne Bergbau vor großen Herausforderungen, die nur durch eine Reihe essentieller und konsequenter Veränderungen der Bergbaubranche ausgeführt werden: In der Verbesserung des...

mehr
2010-03

Sensorgestützte Sortierung 2010

Fachtagung in Aachen/Deutschland, 09.-11.03.2010

Fachtagung in Aachen/Deutschland, 09.–11.03.2010 Vom 09. bis 11. März 2010 wird im Eurogress Aachen die vierte Fachtagung „Sensorgestützte Sortierung“ stattfinden, die Neuentwicklungen und...

mehr