Schwingungstechnik verbessert Materialfluss und Arbeitsschutz bei Saugförderfahrzeugen

Einer der weltweit führenden Hersteller von industriell genutzten Saugförderern, Wasserbaggern und Reinigungsanlagen für Abwasserleitungen setzt die Schwing­ungstechnik ein, um das Entladen von industriellem Abfall, einschließlich schwieriger Materialien wie trockener Pulver, Schlämme und sogar Dickschlamm, zu verbessern. Die Fähigkeit, schnell und vollständig den Abfalltrichter zu entleeren, erhöht die Produktivität, wobei gleichzeitig vermieden wird, dass Arbeiter eingreifen müssen, um die gesamte Ladung erfolgreich auszutragen. Die Wirksamkeit der Technologie von Cougar Vibration ist soweit anerkannt, dass industrielle Saugförderer standardmäßig mit einen 12- V- Gerät ausgelegt werden.

 

Seit den 1960er Jahren kombiniert Vactor Manufacturing (Streator, IL) sein Fachwissen in puncto Pneumatik und Hochdruckwassertechnologie, um seine patentierten Saugförderer und kombinierten Reinigungsanlagen für Abwasserleitungen von Stadtwerken und Industriemärkten zu entwickeln und herzustellen. Die auf LKWs montierten Reinigungsgeräte für Abwasserleitungen vom Typ Vactor® wurden entwickelt, um Hindernisse aus verstopften Leit­ungen, Rohrdurchlässen und Auffangbecken zu entfernen. Die industriellen Fördereinricht­ungen vom Typ Guzzler® haben einen weiten Anwendungsbereich in Zementwerken, Stahlwerken, Chemieanlagen und Kraftwerken gefunden. Vactor hat auch einen Hochleistungswasserbagger entwickelt - eine sichere, hochprodukt­ive und zerstörungsfreie Methode für den Aushub. Um dem breiten Anwendungsbereich für seine fahrbaren Aggregate gerecht zu werden, fertigt das Unternehmen jede Maschine nach Auftrag entsprechend den Kundenspezifi­kationen.

 

„Bei diesen industriellen Anwend­ungsbereichen können unsere Kunden Flugasche, Zement, Sand, Flüssigkeiten oder Dickschlamm transportieren“, erläuterte Produktmanager Brett Hart. „Man sollte sich diese Geräte als riesige Werkstattstaubsauger vorstellen, die eingesetzt werden, wenn man mit anderen Ausrüstungen keinen Zugang zu den entsprechenden Stellen hat. Das Bedienungspersonal kann den Schlauch weit über 100 m führen, um an schwierige Stellen zu gelangen und Material zu entfernen.“

 

Hart führte weiter aus, dass die Abfalltrichter auf den Wasserbaggern und Saugförderern einen Kippmechanismus besitzen, der sich um 50 ° zum Entladen neigt. Oft lässt sich aber der Inhalt nicht entleeren. „Die Rüttelvorrichtung gestattet es dem Anlagenfahrer, einen Kippschalter zu betätigen, so dass die Oberflächenspannung aufgebrochen und das Material schnell entleert wird,“ fuhr er fort. „So wird die Zeit zum Entladen und Reinigen reduziert. Die Anlage trägt auch dazu bei, die Versuchung des Personals zum Eingreifen zu unterdrücken und zu versuchen, den gesamten Inhalt zu entleeren.“

 

Obwohl Vactor (Bild 1) vier unterschiedliche Rüttlermodelle für verschiedene Anwendungsbereiche bei seinen Saugförder­ern und Wasserbaggern einsetzt, werden sie alle von Cougar Vibration konstruiert und gebaut. Jeder industrielle LKW erhält eine Montageplatte, ob mit oder ohne Rüttler bestellt, zur Nachrüstung mit einer leicht anschraubbaren Installation.

 

Drei der Modelle von Cougar (Bild 2) sind elektrische Hochleistungsaggregate, wie z.B. der DC-3200, eine kraftvolle Konstruktion, die gut geeignet ist für Kipper mit einer Kapazität von über 9 bis über 13 m, Tandemkipper mit Bodenentleerung (>13 bis >27 m) sowie große Streu­wagen und Saugförderfahrzeuge. Dabei arbeitet man mit 4000 Vibrationstakten pro Minute (VPM) bei einer Kraft von ca. 720 N, während bei dem Modell 12V gerade einmal 85 A und bei der Version 24V 62 A benötigt werden. Das vierte Modell arbeitet hydraulisch – für Kunden, die diese Option vorziehen. Das Gerät HA4-3300 ist ein stufenlos regelbares Aggregat mit verstellbaren Exzentern. Bei einer Leistung von 4500 VPM und einer Kraft von ca. 737 N hat der Motor nur einen minimalen Energieverbrauch und benötigt wenig Wartung. Es ist geeignet für Dauerbetrieb oder diskontinuierlichen Betrieb, da es entwickelt wurde, um mehr Kraft pro Größe/Gewicht zu erzeugen.

 

Partner bei der Kostenreduzierung

Beide Firmen arbeiten seit zwei Jahrzehnten zusammen, um Lösungen für neue Produkte oder spezifische Anwendungen zu finden. „Cougar ist ein geschätzter Partner von uns,“ sagte Hart. „Wenn wir auf Herausforderungen bezüglich des Materials treffen, untersuchen sie mit uns die Einzelheiten und geben Empfehlungen. Manchmal geben sie uns mehrere Modelle, die wir unter Praxisbedingungen testen können. So sind unsere Ausrüstungen die bestmögliche Lösung für den spezifischen Anwendungsfall des Kunden.“

 

Ein Beispiel dieses Partnerschaftskonzepts ergab sich bei den jüngsten Bemühungen von Vactor, die Kosten zu reduzieren. Da das Unternehmen seine eigene Grundplatte und einen Teil der Verdrahtung für die Rüttlerinstallationen liefert, trat man an Cougar heran mit der Bitte, ob nicht einige Elemente des Standardmontagesatzes entfallen könnten, um die Ausgaben zu senken. Zusammen überprüften beide Firmen die Materiallisten aller vier Rüttlermodelle, die zur Zeit von Vactor eingesetzt werden. Dabei wurden alle nicht verwendeten Teile identifiziert. Durch die Eliminierung dieser Komponenten maximiert Vactor seine Investition und spart schätzungsweise 40 $ pro Stück.

 

„Mit der Zeit sind diese Einsparungen beachtlich“, führte Hart weiter aus. „Die Art des Verhältnisses zwischen Verkäufer und Erstausrüster, das wir mit Cougar entwickelt haben, hat dazu geführt, dass unsere Kunden die besten Produkte mit dem besten Wert geliefert bekommen“, fügte Hart hinzu. „Einen Rüttler kann Ihnen jeder verkaufen.“

x

Thematisch passende Artikel:

Größere Investition im Werk Ballygawley von Sandvik

Das in Ballygawley/Nordirland, befindliche Werk von Sandvik ist bekannt als eine der in der Welt führenden Produktionsstätten für die Fertigung von mobilen Brechern und Sieben. Als Teil der...

mehr

Ausrüstung für russische Goldanlage

FLSmidth hat einen Auftrag mit einem Wertumfang von ca. 30 Mio. € von der offenen russischen Aktiengesellschaft Pervenets für die Lieferung von Ausrüstungen für eine Goldanlage auf deren Brache...

mehr

Ausrüstung für russische Goldanlage

FLSmidth hat einen Auftrag mit einem Wertumfang von ca. 30 Mio. € von der offenen russischen Aktiengesellschaft Pervenets für die Lieferung von Ausrüstungen für eine Goldanlage auf deren Brache...

mehr
Ausgabe 2020-03

FLSmidth gewinnt großen Auftrag für Goldaufbereitungsanlage

FLSmidth wird eine neue Goldaufbereitungsanlage an JSC Pavlik in der Region Magadan im Osten Russlands liefern. Die geplante Anlage mit einer Kapazität von 7 Mio. t/a wird neben der...

mehr
Ausgabe 2012-04

Alles aus einer Hand für nachhaltige Anlagen

Outotec wirbt für die „Outotec Larox Filtration Plant“, ein standardisiertes und bewährtes Konzept für Filteranlagen, das den Kunden alles aus einer Hand für nachhaltige Anlagen bietet (Bild)....

mehr