Viel Leistung – wenig Verbrauch

Nur rund 18 km von Bregenz betreibt die Rhomberg-Gruppe, ein renommierter, international tätiger Vor­arlberger Baukonzern, das Rohstoffcenter ­Hohenems. Dieser Steinbruch ist einer der bedeutendsten Rohstofflieferanten im unteren Rheintal. Mit dem abgebauten und verarbeiteten Material wird langfristig die regionale Versorgung mit Stein, Asphalt und Beton sichergestellt.

 

Zum umfangreichen Maschinen- und Fuhrpark zählen zwei Terex Starrrahmen-Muldenkipper vom Typ TR45 (Bilder 1 und 2). Angetrieben werden diese sogenannten SKW von starken und sparsamen 6-Zylinder Turbo-Dieselmotoren mit einer Bruttoleistung von 392 kW (525 PS) bei 2000 UpM (Bild 3). Die gut 37 t schweren Fahrzeuge bieten eine maximale Nutzlast von 41 t. Die Kapazität der Mulde beträgt 26 m³. Die Entscheidung der Rhomberg-Gruppe für die Marke Terex fußte neben der Produktqualität auf der Leistungsstärke und der Wirtschaftlichkeit. Der Kraftstoffverbrauch ist für kostenbewusste Unternehmer ein wesentlicher Faktor der Gesamtbetriebskosten eines Nutzfahrzeuges. Die beiden Terex TR45 überzeugten in allen Bereichen im harten Steinbrucheinsatz souverän.

 

Im Steinbruch Hohenems werden in der Gault-Formation Glaukonitsandsteine und Seewerkalk abgebaut. Die TR45 holen das Gestein – rund 150 000 t im Jahr – nach der Sprengung bzw. nach dem Ausbrechen ab, bringen es zur Brecheranlage und danach sortiert auf die Halden bzw. in die Lagerboxen. Dabei transportieren die Terex-Mulden pro Tag bis zu 1500 t bzw. pro Woche bis zu 3000 t und fahren dabei pro Fuhre bis zu 2000 m Wegstrecke. Jeder TR45 im Rhomberg-Steinbruch ist rund 950 Stunden im Jahr im Einsatz und verbraucht im Durchschnitt pro Betriebsstunde lediglich 14 bis 16 l. Die als Wasserbausteine geeigneten wertvollen Brocken werden aussortiert und von den Terex-Dumpern zur späteren Weiterlieferung in ein Depot auf dem Werksgelände verbracht. Den gewonnenen Seewerkalk laden die SKW direkt in die Brecheranlage ab. Dort wird das Material je nach Körnung zu Straßenschotter und Edelsplitt für Asphalt­decken verarbeitet.

Maximale Bodenhaftung wird beim Terex TR45 über die doppelt untersetzten Antriebsachsen erreicht. In diesen Fahrzeugen arbeiten zwei unabhängige Retarder (Getriebe­dauerbremsen oder ölgekühlte Scheibenbremsen) mit Zuschaltung des hydrodynamischen Retarders. Die hydraulisch betätigten Scheibenbremsen hinten werden kontinuierlich gekühlt. Ein Stickstoff/­Hydraulikspeicher sorgt dafür, dass die Bremsen unverzögert ansprechen. Das verschleißfeste Schwerlastgetriebe ist mit einem Schaltenergiemanagementsystem ausgerüstet. Dieses SEM erlaubt schnellere, sanftere und gleichmäßigere Schaltung und Bedienung. Die Komponente ist geringeren mechanischen Belastungen und weniger Hitze ausgesetzt. Zusätzlich haben die Rhomberg-TR45 eine verlängerte Gewährleistung auf den Antriebsstrang.

 

Die 26-m3-Mulde aus 19 mm Stahlblech in V-Form ist seitlich und am Boden verstärkt mit hochverschleißfesten Kastenprofilen. Sie ist serienmäßig abgasbeheizt und elastisch abgepuffert. 13 Sekunden dauert das Anheben, neun Sekunden das Absenken. Der Überlaufschutz ist bei der langen, abfallenden Heckklappe mit 15 °C Anwinkelung ebenso optimal wie das kontrollierte Abkippen in Trichter und Brecheranlagen. Im Rohstoffcenter Rheintal wird aber nicht nur umweltverträglich Kalkgestein abgebaut. Gut 200 000 t Material werden im Jahr per Bahn aus Tirol zur Weiterverarbeitung ange­liefert. Dieser Kalkstein der Körnung 0–200 mm wird hier zu Straßenschotter und Edelsplitt zur Verwendung im Straßenbau aufbereitet. Die Wartung der TR45 erfolgt direkt in Hohenems in der Rhomberg-Werkstatt. Für schnellen, zuverlässigen Service und kundenorientierte Rundumbetreuung sorgt der Terex-Händler Eberle-Hald. Mit 170 Mitarbeitern an neun Standorten zählt das Unternehmen zu den großen deutschen Baumaschinenhändlern. Die Niederlassung Meckenbeuren ist nur wenige Kilometer vom Steinbruch Hohenems entfernt, so dass auch hier das Prinzip der kurzen Wege gilt.

x

Thematisch passende Artikel:

21.06.2012 Maschinen und Technik life im Einsatz

Vom 21.-29.04.2012 fanden die Kiesel Technologietage im Simmelsdorfer Steinbruch der Firma Bärnreuther+Deuerlein bei Nürnberg statt. Als deutschlandweiter Exklusivpartner von Hitachi, Mecalac,...

mehr

Panzerförderer verkauft

Die RAG Mining Solutions GmbH verkaufte vor Kurzem einen Panzerförderer mit umfangreichen Zusatzausrüstungen an einen deutschen Steinbruch, wo harter Kalkstein gewonnen wird. Die demontierten...

mehr
Ausgabe 2014-12 RAG

Panzerförderer verkauft

Die RAG Mining Solutions GmbH verkaufte vor Kurzem einen Panzerförderer mit umfangreichen Zusatzausrüstungen an einen deutschen Steinbruch, wo harter Kalkstein gewonnen wird (Bild). Die demontierten...

mehr
Ausgabe 2017-11

Kleemann Backenbrechanlage MC 125 RR bricht 600 Tonnen pro Stunde

In der Natursteinaufbereitung sind häufig individuelle Lösungen gefordert, um spezielles Gestein optimal aufbereiten zu können. Auf der bauma 2016 hat die Kleemann GmbH mit der MOBICAT MC 125 RR...

mehr
Ausgabe 2013-10

Terex erweitert Baureihe CR

Terex Minerals Processing Systems (Terex MPS) hat seine Baureihe CR mobiler Anlagenlinien um den horizontalen Prallbrecher Terex® CRH1316 (Bild) erweitert. Diese elektrische, sehr mobile...

mehr