Symposium über die Sicherheit und Produktivität von Förderanlagen in der Türkei

Martin Engineering Turkey, eines der führenden Unternehmen im Bereich Schüttguttransport, veranstaltete ein „Symposium über die Sicherheit und Produktivität von Förderanlagen“ in Antalya/Türkei (Bild 1). Schwerpunktthemen waren neue Strategien und Innovationen bezüglich der Sicherheit bei gleichzeitiger Verbesserung der Rentabilität. Mehr als 40 Teilnehmer aus Leitungspositionen nahmen an der Veranstaltung teil. Sie vertraten zahlreiche Industriezweige, darunter Zuschlagstoffe und Zement, Bergbau, Kohle und Energie, Stahlproduktion sowie Fördergeräte für trockene Schüttgüter.

 

Das Symposium befasste sich mit ausgewählten Themen speziell zu Problemen der lokalen Industrie. Den Hauptvortrag mit dem Titel „Sicherheit und Gesamtbetriebskosten“ hielt Dr. Halefsan Sumen, ein angesehener Journalist und Professor an der Technischen Universität Istanbul. Der nächste Redner war Todd Swinderman, der frühere Präsident der CEMA ­(Conveyor Equipment Manufacturers Association – Verband der Hersteller von Förderanlagen). Er besitzt 140 Produktlizenzen in dutzenden von Ländern und sprach zu dem Thema „Sicherheit durch Konstruktion“. Er betonte, dass die Konstruktion die effektivste Methode zur Verbesserung der Sicherheit sei und sogar Vorsichtsmaßnahmen und Kontrollen übertreffe. Swinderman beschrieb ‚die moderne Architektur des Förderers’ der Firma EVO®. Diese neue Herangehensweise ermutigt die Ingenieure dazu, die Konstruktionen eines jeden einzelnen Bauteils einer Förderanlage in Frage zu stellen und nach Wegen zu einem Umbau zwecks eines sichereren Betriebs, einer besseren Kontrolle verwehbarer Stoffe sowie einer verbesserten Brauchbarkeit zu suchen. „Das ist eine schrittweise Methode, die sich vom Anfang bis zum Ende eines Förderers erstreckt, wobei jeder Konstruktionsaspekt untersucht und nach Wegen der Modernisierung ohne eine wesentliche Erhörung der Kosten gesucht wird,“ führte er aus. Ein weiterer Redner und Praxisexperte war Michael Tenzer von Martin Engineering, der bei seiner Präsentation mit dem Titel „Innovationen“ auf 23 Jahre Erfahrungen zurückblicken konnte. Er befasste sich mit neueren technischen Entwicklungen, die zu bewährten Lösungen bei generellen Problemen in der Industrie geführt haben.

 

Einige Vortragende behandelten die Normierung von Wartungsarbeiten, um das Risiko von Verletzungen bei der Arbeit an Förderern zu reduzieren. Dabei wurden die Besucher aufgefordert, Modellansichten und Demonstrationsausrüstungen zu dimensionieren, um damit dem Redner zu helfen, seine repräsentativen Anwendungen zu illustrieren und Einzelheiten seiner Ausführungen klarer darzustellen (Bild 2). Diskussionen in den Pausen zwischen den Präsentationen unterstrichen, dass Sicherheit und Profit sich nicht gegenseitig ausschließen. Das Gegenteil sei der Fall, sage Jim Turner, Vizepräsident von Martin Engineering. Er hatte beobachtet, dass „die produktivsten und profitabelsten Unternehmen die mit der besten Sicherheit sind.“ Zum Symposium fügte Turner hinzu: „Diese Veranstaltungen kommen sehr gut an. Sie helfen dem Management und dem Betriebspersonal, potenzielle Risiken auszuschließen und die Produktivität zu verbessern.“ Zusammenfassend erklärte Ilker Tan, Chef von Martin Engineering Turkey, dass „die Bedeutung von sowohl der Sicherheit als auch der Leistungsfähigkeit ständig zunehmen. Es war unser Ziel, mit diesem Symposium die Sicher­heits- und Produktivitätsstandards im Schüttguttransport in der Türkei zu erhöhen. Das sind unsere Fachkenntnisse als Unternehmen, und Veranstaltungen wie diese nehmen überall auf der Welt zu.“


www.martin-eng.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-04

Martin Engineering GmbH

AT MINERAL PROCESSING: Welche Anlagen bzw. Maschinen stellt Ihre Firma her, was sind die wichtigsten Geschäftsfelder? Martin Engineering: Martin Engineering ist eines der weltweit führenden...

mehr
Ausgabe 2013-06

ABB-Förderanlage für Bergwerk in der Ukraine

ABB hat den Auftrag erhalten, eine Förderanlage an das Bergwerk Zarya des Eisenerzaufbereitungskombinats Kriwoi Rog (Kryvbaszalizrudkom JSC) in der Ukraine zu liefern. Die Förderanlage als eines der...

mehr
Ausgabe 2012-1-2

Neue Förderanlage für eines der größten Zinkvorkommen der Welt

Vor kurzem erhielt ABB einen Auftrag mit einem Wert- umfang von 24 Mio. $ für die Lieferung einer kompletten Erzförderanlage für die George Fisher Mine (GFM) von Xstrata Zinc in der Nähe des...

mehr
Ausgabe 2019-09 Reibungslos

Antriebslösungen für Stetigförderer

NORD DRIVESYSTEMS bietet leistungsstarke Antriebssysteme f?ür den Schüttguttransport, die sich durch ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Sicherheit und Robustheit auszeichnen und selbst bei...

mehr
Ausgabe 2016-06

BHS-Sonthofen stärkt die Präsenz in der Türkei­

BHS-Sonthofen hat im Oktober 2015 in der Türkei die BHS-Sonthofen Turkey Makina Sanayi Ltd. Sti. mit Sitz in Istanbul gegründet. Mit ihr bietet BHS seinen Kunden an der Schnittstelle zwischen Europa...

mehr