ContiClean® A-H erobert neue Einsatzgebiete

Die ContiTech Conveyor Belt Group hat eine muldungsfähigere Variante des anti-haftbeschichteten Fördergurts ContiClean® A-H Fördergurts entwickelt (Bild), die mit einer speziellen Oberfläche zum Transport von stark anhaftendem Material eingesetzt werden kann, beispielsweise von REA-Gips, ungebranntem Ton, Titandioxid oder angefeuchteter Trockenasche. Die neue Ausführung kann insbesondere bei Kälte stärker gemuldet werden und erhöht damit die Förderleistung. Auch bei schmalen Gurtbreiten zeichnet sich der Gurt durch ein verbessertes Muldungs- und Laufverhalten aus. Die neuen Eigenschaften sind Ergebnis einer optimierten Gummimischung, die als Werkstoff eingesetzt wird. So ist die Nutzung des Gurtes jetzt auch bei Temperaturen von bis zu -25 °C möglich. Der ContiClean® A-H verschmutzt dank seiner speziellen Oberfläche auch bei stark anhaftendem Transportgut wie beispielsweise Ton oder Gips nicht. Eventuelle Anbackungen werden nach der Materialabgabe mit einem auf das Produkt abgestimmten Abstreifer schonend entfernt. Damit sind herkömmliche Hartmetallabstreifer keine zwingende Notwendigkeit mehr. Der Fördergurt wird weniger strapaziert und Standzeiten um ein Vielfaches verlängert. Die Oberfläche ist alterungs- und witterungsbeständig, antistatisch sowie öl- und fettresistent, je nach Bedarf.

 

ContiTech entwickelte die neue Gurtausführung zusammen mit der Krefelder Olberts Gummi- und Fördertechnik GmbH, die das Produkt in Deutschland vertreibt. Erhältlich ist der ContiClean® A-H zunächst in der Standard-Ausführung, EP 400/3. Der Vertrieb eines Gurtes mit höherer Gurtfestigkeit ist geplant. Die ölbeständige Variante Oil GM, EP 400/3 kann auf Anfrage gefertigt werden.

 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-05

bauma 2010 – Hightech für Umweltschutz

Technische Innovationen, umwelt- und energieeffiziente Lösungen sowie Beiträge zu mehr Wirtschaftlichkeit standen im Mittelpunkt der ContiTech-Beteiligung auf der bauma 2010. Schwerpunkte waren...

mehr
Ausgabe 2015-04

Außergewöhnliches Förderbandsystem

Die Gemeinde Montalieu liegt im Osten Frankreichs zwischen Lyon und Genf. In der Kleinstadt an der Rhône steht das Zementwerk Vicat. Um Kalkstein vom 6,2 km entfernten Abbaugebiet zum Werk zu...

mehr

ContiTech eröffnet neues Werk in Brasilien

ContiTech hat am 29.04.2010 in Ponta Grossa/Brasilien, ein neues Werk für die Fertigung von Textil- und Stahlseil­fördergurten eröffnet. „Mit diesem Standort sind wir auf dem süd­amerikanischen...

mehr
Ausgabe 2010-06

ContiTech eröffnet neues Werk in Brasilien

ContiTech hat am 29.04.2010 in Ponta Grossa/Brasilien, ein neues Werk für die Fertigung von Textil- und Stahlseil­fördergurten eröffnet. „Mit diesem Standort sind wir auf dem...

mehr
Ausgabe 2017-01-02

AirScrape kontrolliert Staub und Material im Dolomit Werk

Herkömmliche Seitenabdichtungen werden auf den Gurt gedrückt, damit Staub und Material an der Fördergurt-Übergabe in der Mitte des Fördergurts bleibt. Doch nach einer gewissen Zeit ist der...

mehr