Live-Präsentation im neuen Kleemann-Werk

Wirtgen Group Technologietage 2010, Göppingen/Deutschland (23.-24.09.2010)

Modernste Maschinentechnik und die Bauverfahren der Zukunft standen im Mittelpunkt der Wirtgen Group Technologietage 2010. Über 2600 geladene Gäste – Unter­nehmer aus den Bereichen Straßenbau und Gewinnung – kamen aus mehr als 80 Ländern ins neue Kleemann-Werk. In der weltweit modernsten Produktionsstätte für Brecher- und Siebanlagen erhielten die Gäste an zwei Tagen ein breit gefächertes Angebot an Fachinformationen und erlebten am Beispiel vielfältiger Live-Demonstrationen die innovativen Tech­nologien aller Maschinensparten der Wirtgen Group (Bild 1). Fachvorträge, eine umfassende Maschinenausstellung und die Besichtigung des neuen Kleemann-Werks rundeten das Programm ab. Mit der dritten Veranstaltung dieser Art hat sich dieses Event als internationaler Branchentreffpunkt etabliert.

 

 

1 Modernstes Werk der Branche

Seit 2006 ist die Kleemann GmbH, traditionsreicher Her­steller von Brecher- und Siebanlagen, Teil der Wirtgen Group. Damit hat der Unternehmensverbund sein Produkt­portfolio gezielt erweitert. Als ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland und ein Vertrauenssignal für die Belegschaft investierte die Unternehmensgruppe seit 2008 in den Bau eines neuen Kleemann-Werks nahe der alten Produktionsstätten. So entstand in Göppingen ein hochmodernes Werk als Fundament für den Ausbau des Geschäfts­bereichs „Mineral Technologies“, der weltweit ein beachtliches Wachstumspotenzial bietet. Während der Technologie­tage 2010 stand das 125 000 m² große Gelände für die Kunden offen. Jeder Gast konnte sich einen Eindruck von der großen Fertigungstiefe, den kurzen Wegen im Werk und der hohen Präzision bei der Herstellung der Brecher- und Siebanlagen verschaffen (Bild 2).

 

 

2 Straßenbau- und Gewinnungstechnologien

Aufmerksam verfolgten die Zuschauer die Live-Demos der Maschinen in einem simulierten Kalksteinbruch und bei der Sanierung einer Deckschicht. Maschinenentwickler, Produkt­trainer und Vertriebsprofis der Hersteller kommentierten den Live-Einsatz der Kleemann-Brecher und -Siebe (Bild 3), eines Wirtgen Surface Miners 2500 SM, der neuesten Gene­ra­tion der Wirtgen-Großfräsen, des weltweit größten Asphalt­fertigers von Vögele sowie der gesamten Palette neuer Asphaltwalzen von Hamm.

 

Beton aufbereiten und fräsen, Kaltmischgut herstellen, eine hydraulisch gebundene Trag­schicht (HGT) einbauen und verdichten sowie Betonprofile erzeugen – die Vernetzung ­dieser Technologien war ebenfalls Thema der Präsen­tation. Vom brandneuen mo­bilen Kleemann Prallbrecher Mobirex MR 110 Z EVO mit Eisenabscheidung gelangte der gebrochene Betonabbruch direkt in eine Wirtgen-Kaltmischanlage KMA 220, die daraus Material für eine HGT herstellte. Den Einbau übernahm der Vögele-Ferti­-ger Super 3000-2, die Ver-dichtung erledigten Tandem- und Gummiradwalzen der neuesten Generation von Hamm. Zum Schluss präsentierte Wirtgen den neuen Gleitschalungs­fertiger SP 15 live beim Einbau eines Betonprofils. Nach dem Ende der Live-Demonstrationen strömten die Gäste auf die Vorführfläche, um die produzierten Schichten, Frässpuren und Baustoffe persönlich in Augenschein zu nehmen.

 

3 Technologien zum Anfassen

In einer Vortragsreihe stellten drei Produktspezialisten von Kleemann aktuelle Produkte und Projekte vor. Ihre klare Botschaft: Kleemann erarbeitet in enger Zusammenarbeit mit den Kunden für jedes Projekt die maßgeschneiderte und wirtschaftliche Lösung. Im Rahmen gesonderter Kurz­präsen­tationen im Außen­gelände erlebten die Besucher zusätzlich die herausragenden Features der neuesten Ma­schi­nen von Wirtgen, Vögele, Hamm und Kleemann. Die fachlich fundierten Erläuterungen überzeugten dabei ebenso wie die Vorführungen der Maschinen unmittelbar vor den Augen der Kunden.

 

Die Maschinenausstellung auf dem Göppinger Werksgelände bot den idealen Rahmen für intensiven Gedankenaustausch und Branchengespräche zwischen den Vorträgen und Präsentationen. „Close to our customers“ – dass dies gelebter Alltag in der Unternehmensgruppe ist, wurde während der beiden Tage in Göppingen für jeden spürbar. Geschäftsführer Dr. Gerhard Schumacher (Bild 4) zeigte sich mit dem Ver-lauf der Veranstaltung hochzufrieden: „Jeder Kunde konnte während der Technologietage persönlich erleben, auf welch hohem Niveau wir hier arbeiten und welche Lösungen und Technologien wir anbieten. Diese Botschaft werden unsere Gäste rund um den Globus in ihre Heimatländer tragen und mittelfristig sicher auch zur Steigerung unserer Marktanteile beitragen.“

Wirtgen Group, Windhagen (D), Tel.: +49 2645 131-0,

www.wirtgen-group.com

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-11

Leidenschaftlich innovativ: Wirtgen Group-Technologietage 2011

Bei den fünften Wirtgen Group-Technologietagen im September 2011 erlebten 3600 Gäste ein außergewöhnliches Programm rund um die aktuellen Innovationen von Wirtgen, Vögele, Hamm und Kleemann....

mehr
Ausgabe 2016-05

Kleemann vereinbart strategische ­Zusammenarbeit mit FLSmidth

Die Kleemann GmbH, Mitglied der Wirtgen Group und Spezialist für mobile Sieb- und Brechanlagen, und FLSmidth, einer der globalen Experten in der Zement- und Mineralindustrie, haben eine...

mehr
Ausgabe 2014-05

Prallbrecher MR 122 Z – ideal für die Betonproduktion

Mit einem Prallbrecher MR 122 Z von Kleemann verstärkte der schottische Steinbruchbetreiber Grange Quarry Limited kürzlich seinen Maschinenpark. Gegründet im Jahr 2000, ist Grange Quarry Ltd. heute...

mehr
Ausgabe 2015-06

3-Achs-Transportsystem für Kleemann-Brecher

Abbruchunternehmen kennen das Problem: Der Transport   ihrer Brecher zum Einsatzort wird zur anspruchsvollen organisatorischen Aufgabe, sobald das Gesamtgewicht ihres Sattelzuges die 60 t-Grenze...

mehr
Ausgabe 2016-05

Hagedorn erweitert Maschinenpark mit Anlagen­ von Kleemann

Die Thomas Hagedorn Gruppe erweitert ihren Maschinenpark um zwei mobile Prallbrecher und setzt mit den MOBIREX MR 130 Z EVO 2 zum ersten Mal auf Kleemann Produkte (Bild). Beide Anlagen werden künftig...

mehr