Kalksteinvermahlung in Deutschland

Die Karl Kraft Steinwerke oHG aus Heidenheim an der Brenz/Deutschland hat am 23.07.2010 den Auftrag für eine LOESCHE-Mühle des Typs LM 19.20 D (Bild) zur Vermahlung von Kalkstein platziert. Die Anlage wird in eine bereits neu gebaute Halle integriert. Es werden zwei verschiedene Produkte hergestellt. Das Hauptprodukt, mit einer Kapazität von 25 t/h, wird mit einer Feinheit von 1 % R90 μm über den Sichter ausgetragen. Das zweite Produkt wird als Grießabzug über eine Schnecke entnommen. Der Liefer­umfang umfasst neben der Vertikalmühle auch eine Zellenradschleuse, das Gebläse, die Rohrleitungen und einen Heißgaserzeuger. Bereits im Januar 2011 soll die Mühle LM 19.20 D in Betrieb gehen.

Loesche GmbH, Düsseldorf (D), Tel.: +49 211 5353-0,

www.loesche.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-07-08

Produktionsstart mit Loesche-Mühle

Für das Projekt Dubai Coal hat National Cement Co. p.s.c. eine Loesche-Vertikalmühle Typ LM 8.2 D mit einer Kapazität von 40 t/h Kohle, 12 % R 0,09 mm in Betrieb genommen. Der Mühlenantrieb hat...

mehr
Ausgabe 2020-11

MVR-Mahltechnologie demnächst auch in Kasachstan

D???????er Zementproduzent SemeyCement hat Gebr. Pfeiffer den Auftrag über eine Vertikalmühle des Typs MVR 5000 C-4 zur Vermahlung unterschiedlicher Zementsorten erteilt. Die Mühle modernster...

mehr
Ausgabe 2010-04

Ecutec Barcelona S.L.

Die Serie der Alpha Sichter von ECUTEC (Bild) läuft seit über einem Jahrzehnt erfolgreich zusammen mit Kugelmühlen und Prallmühlen. Sie haben Ihren guten Ruf durch extrem hohen Auszug, niedrigen...

mehr
Ausgabe 2016-07-08

LOESCHE hat Neukunden in Indien akquiriert

Für seine Mahlanlage in Hindupur im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh hat Sri Balaha Chemicals Pvt. Ltd. eine Bestellung für eine LOESCHE Wälzmühle des Typs LM 35.2+2 CS aufgegeben (Bild 1)....

mehr
Ausgabe 2011-05

Loesche Mühlen in Malaysia

Am 31.12.2010 erteilte die SGK Carbon GmbH, Meitingen/Deutschland, einen Auftrag für die Lieferung von zwei Loesche Mühlen vom Typ LM 15.200 (Bild), die zum Mahlen von Petrolkoks eingesetzt werden...

mehr