simalube® Anwendungen in Platin-, Gold- und Chromminen

Der von simatec entwickelte Schmierstoffspender sima­lube® ist auf die neuesten Produkt­sicherheits-Normen geprüft und in EX-Bereichen, bei Gasen, Stäuben und auch im Bergbau zugelassen. Der automatische Schmierstoffspender wird mit einer trockenen Gasentwick­lungs­zelle angetrieben. Durch den dabei entstehenden Überdruck wird ein Kolben im Gehäuse verdrängt, wobei der Schmierstoff kon­tinuierlich in die Schmierstelle ge­drückt wird. Das geschlossene System des simalube® verhindert das Eindringen von Schmutz und erhöht dabei die Lebensdauer der geschmierten Bauteile. Zudem ist der zuverlässige Betrieb der Anlagen garantiert.

 

Bereits seit mehreren Jahren wird der automatische Schmierstoff­spen­der simalube® in Südafrika in den verschiedensten Platin-, Gold- und Chromminen – im Bergbau und unter Tage – eingesetzt (Bild 1). Die Laufzeiten des simalube® sind je nach Anwendung zwischen 1 bis 12 Monaten frei einstellbar, wobei sie bei einer Temperatur von ‑20°C bis +55 °C einwandfrei funktionieren.

 

Für die Minenverantwortlichen sind die Vorteile des sima­lube® offensichtlich:

• Die Überschmierung wird durch die regelmäßige Schmier­stoffabgabe z. B. an Elektromotoren, Ventilatoren, Kom­pressoren usw. verhindert. Ebenfalls wird mit der sima­lube®-Installation die Mangelschmierung und der Ausfall von Bauteilen verhindert, da keine Schmierstelle mehr vergessen wird.

• Erfahrungsgemäss erreicht man mit dem simalube®-Einsatz längere Maschinenlaufzeiten, weniger Lagerschäden und verringert gleichermaßen Maschinenstillstandzeiten, wobei enorme Kosten gespart werden.

• Eine manuelle Schmierung ist nicht mehr erforderlich. Allein durch diese Zeiteinsparung von mehreren Arbeits­kräften können hohe Ausgaben gesenkt und die entsprechenden Leute für gewinnbringendere Aufgaben eingesetzt werden.

• Häufig sind Schmierstellen in Minen an unzugänglichen und teilweise gefährlichen Orten platziert. Mit dem simalube® reduzieren sich die Wartungs- bzw. Kontrollgänge und die Arbeitssicherheitsnormen können einfacher erfüllt werden. Das Re­sul­tat sind weniger Be­triebs­un­fälle.

 

Das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten von simalube® in Minen allgemein ist sehr vielfältig (Bild 2) und wird mit dem simatec Zubehörmaterial (Schutz­hauben, Verlängerungs­stücken, Stahl­winkeln usw.) sogar noch vergrössert. Es reicht von Elektromotoren, Pumpen, Förderbänder und Winden über Kühlanlagen, Ventilatoren, Kompres­soren bis hin zur Anwendung bei der Schwimmaufbereitung (Bild 3), in Brechern, Mühlen, Kühlmühlen und Aufzügen.

simatec ag, Wangen a. Aare (CH).

Tel: +41 32 636 50-00,

www.simatec.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-12

Kosten reduzieren und Sicherheit erhöhen

Die simatec ag aus Wangen an der Aare in der Schweiz stellt automatische Schmierstoff­spender her. simalube schmiert automatisch für die Dauer von einem Monat bis zu einem Jahr. Die gewünschte...

mehr

perma Schmiersysteme im Einsatz

Der direkte Kontakt zwischen Partikeln oder Schlamm und bewegten Teilen in einer Pumpe kann schnell zu Verschleiß führen. Pumpen werden oft unter extremen Bedingungen betrieben. Um hierbei die...

mehr

perma Schmiersysteme im Einsatz

Der direkte Kontakt zwischen Partikeln oder Schlamm und bewegten Teilen in einer Pumpe kann schnell zu Verschleiß führen. Pumpen werden oft unter extremen Bedingungen betrieben. Um hierbei die...

mehr

perma LUBE BOOK – Das Nachschlagewerk für die automatische Schmierung

Umfangreiche Hintergrundinformationen zur Schmiertechnik und ein anwenderfreundlicher Aufbau machen aus dem perma LUBE BOOK ein wertvolles Nachschlagewerk für die automatische Schmierung. Das perma...

mehr

13.06.2013 / perma STAR VARIO Generation 2.0

Wichtiger Bestandteil der Instandhaltung ist die richtige Schmierung. Ein Maschinen- oder Anlagenausfall aufgrund unzureichender oder falscher Schmierung hat fatale Folgen und kann schlimmstenfalls zu...

mehr