Ring zur Staubbekämpfung an Austragsstellen von Förderanlagen

Eine innovative, neue Vorrichtung zur Staubbekämpfung wurde speziell für Austragsstellen von Förderanlagen eingeführt. Sie bildet einen virtuellen Vorhang um den Materialfluss herum und schließt so die Teilchen in hervorragender Weise ein (Bild 1). Der DustBoss® DB-RTM Ring von Dust Control Technology (DCT) wurde mit einer Stärke für den Einsatz in der Industrie sowie für eine lange Standzeit konzipiert. Der Ring aus hochwertigem Edelstahl ist mit einem Netz von Sprühdüsen versehen, die Millionen von Tröpfchen mit einer Größe von 50–200 µm/Min erzeugen. Indem der DustBoss Ring den Austrag von allen Seiten umgibt, stellt er eine einfache und konzentrierte Staubbekämpf­ung dar, die für den Dauerbetrieb geeignet ist, wie z.B. bei Radialabsetzern (Bild 2).

 

„Diese Konstruktion wurde zuerst für den Einsatz von Kohle entwickelt“, erläuterte Edwin Peterson, der Vorstandsvorsitzende von DCT. „Der während des Austrags der trockenen Kohle erzeugte Impuls schleuderte große Mengen von Staub in die Luft, und der Kunde suchte nach einer speziellen Lösung für den Augenblick, wenn das Material den Förderer verließ. Die Lösung war einfach und effektiv, und wir sind der Meinung, dass sie auch für den Austrag von Sand, Zuschlagstoffen, Biomasse oder anderen traditionell staubhaltigen Materialien geeignet ist“, sagte er.

 

Der DustBoss DB-R ist in fünf Standardgrößen mit einem Durchmesser von 43,2 cm bis 254 cm erhältlich. Alle fünf Größen können den Kundenwünschen mit der Technologie Variable Particle SizingTM von DCT angepasst werden, die es dem Kunden gestattet, unterschiedliche Tröpfchengrößen zu spezifizieren, um den einzelnen Materialien zu entsprechen. „Die größte Möglichkeit einer Kollision zwischen einem Staubteilchen und einem Tröpfchen ist dann gegeben, wenn Tröpfchen und Staub annähernd die gleiche Größe haben und so einen Nachstromeffekt vermeiden“, erklärte ­Peterson. „Wenn wir die Möglichkeiten einer Kollision mit einer gegebenen Teilchengröße erhöhen, verbessern wir die Wirksamkeit der Staubbekämpfung.“

 

Der wirklich sichere DB-R, der keine beweglichen Teile hat, sollte an erhöhter Stelle angebracht werden. Elektroenergie oder Druckluft werden nicht benötigt. Der Schlauch zur Wasserversorgung ist direkt mit den Außenrohrgewinden auf dem Ring verbunden, d.h. 3/4-Zoll-NPT-Gewinde für das 17-Zoll-Modell und 1-Zoll-NPT-Gewinde für die drei Zwischengrößen 57,2 cm, 64,8 cm und 106,7 cm. Für große Anwendungszwecke bietet das Unternehmen das Modell mit einem Durchmesser von 100 Zoll an, das von einem Schlauch mit einem 1,5-Zoll-NPT-Gewinde versorgt wird. Weitere verfügbare Optionen für den DB-R sind eine Druckerhöhungspumpe zur Erhöhung eines geringen Wasserdrucks, eine Reihe von Düsengrößen und -konfigurationen sowie ein Wasserfilter. Kunden können die Geräte auch mit einem Zweiwegeventil und/oder einschließlich Schlauch bestellen. Anzahl und Größe der Sprühdüsen sind je Modell unterschiedlich. Das kleinste Modell hat 30 Messingdüsen, die einen Wasserstrom von 12,3 l/min erzeugen. Das Gerät von 22,5 Zoll ist mit Düsen einer mittleren Strömungsgeschwindigkeit ausgerüstet und hat einen Wasserverbrauch von 42,9 l/min. Die Modelle von 22,5 und 42 Zoll besitzen Hochdruckdüsen mit einem Wasserdruck von 71,5 l/min. Das Gerät mit einer Größe von 100 Zoll ist mit 84 Düsen bestückt, die einen enormen Wasserdruck von 200,3 l/min erzeugen.

 

Dust Control Technology ist ein Wegbereiter hinsichtlich Lösungen bei der Staub- und Geruchsbekämpfung im Kohletransport, im Bergbau, in den Bereichen Recycling und Schrott, im Bauwesen, beim Abriss sowie bei der Aufbereitung von Gestein und Zuschlagstoffen. Die Produktlinie DustBoss® des Unternehmens hilft Arbeitskräfte beim manuellen Besprühen einzusparen, um diese mehr für das Kerngeschäft freizusetzen. Die automatischen Geräte verbrauchen auch weniger Wasser als Feuerwehrschläuche und Sprinkler und vermeiden eine Übersättigung. Einige Kunden haben eine Amortisierung von weniger als sechs Monaten festgestellt und berichten von jährlichen Nettoeinsparungen in Höhe von mehr als 50 000 US$.

www.dustboss.com
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-06

Gezielte Staubbekämpfung bei Anwendungen mit geringer Wirbelbildung

Dust Control Technology hat eine kleinere Version seines Sprühnebelgeräts mit geringer Wirbelbildung für Anwendungen entwickelt, die eine genaue Teilchensteuerung ohne die störende Einwirkung...

mehr
Ausgabe 2017-04

Flexibel anpassbare Staubbindung für spezialisierte Anwendungen

Die neue Technologie von Dust Control Technology® (DCT) ermöglicht Wassernebellösungen in flexibel anpassbaren Formen und Größen. Hersteller und Schüttgut­anwender verfügen damit über nahezu...

mehr
Ausgabe 2014-11 DUST CONTROL

Geräte zur Staubbekämpfung erhalten Zertifizierung

Dust Control Technology hat bekannt gegeben, dass die bewährten Kernprodukte des Unternehmens erfolgreich zertifiziert wurden, da sie den Standards von Underwriters Laboratories (UL) und der...

mehr
Ausgabe 2012-11

Staubbekämpfung bei turbulenzarmen Anwendungen und Feinstaubkontrolle

Der neu entwickelte DustBoss® DB-M (Bild) eignet sich sehr gut für Betriebsbedingungen mit Feinststaubteilchen, einschließlich Schlackenstaub und Flugasche. Das Gerät erzeugt eine schirmförmige...

mehr
Ausgabe 2015-11

Staubbekämpfung im Bauschuttrecycling

Reclaimed Aggregates Inc. (RAI) betreibt auf einem Gelände von etwas mehr als 20?000 m² in Südkalifornien eine der größten Produktionsanlagen in der Region für die Wiederverwendung von...

mehr