Effizient Sieben

ANDRITZ präsentiert eine neue Feinrechensiebreihe

D‌er internationale Technologiekonzern ANDRITZ stellt seine neue Feinrechensiebe der Reihe Aqua-Screen vor, die speziell für Kunden im Umweltbereich entwickelt wurden, um die anspruchsvollen Anforderungen in der Behandlung von Kommunal- oder Industrieabwasser zu erfüllen. Die ANDRITZ Aqua-Screen-Feinrechensiebe stellen eine optimale Trennung von Schwebstoffen und Wasserzulauf sicher und unterstützen damit eine erhöhte Leistung im weiteren Abwasserbehandlungsprozess.

Sachgerechtes Sieben gehört zu den wichtigsten Prozessschritten einer Abwasserbehandlungsanlage. Um optimale Ergebnisse sicherzustellen, müssen kritische Parameter, wie Anwendung, Zustrom, Belastung, Zusammensetzung des Siebguts (klebrig, fein usw.), Größe des Siebguts etc., berücksichtigt werden. Mit der breiten Produktpalette an ANDRITZ Aqua-Screen-Feinrechensieben können Kunden einfach die richtigen Lösungen für ihre spezifischen Anforderungen finden.

Das ANDRITZ Aqua-Screen-Feinrechensieb verwendet standardisierte und gebräuchliche Rahmenteile. Mit dieser Konstruktion genießen Umweltkunden diverse Vorteile wie kürzere Wartungszeiten, geringeren Bedarf an unterschiedlichen Ersatzteilen, benutzerfreundliche Bedienung mit der verbesserten Zugangstür sowie die aus- und einklappbare Ausführung der Siebrechen und -paneele in Modulbauweise (komplette Filterelemente können in weniger als 30 Minuten aus- und eingebaut werden).

Mit der Modulbauweise stellt das ANDRITZ Aqua-Screen-Feinrechen­sieb eine technologisch hochwertige Lösung dar, die den Kundenanforderungen angepasst wird und alle bestehenden Rechensiebkategorien integriert:

ANDRITZ Aqua-Screen T: das Verzahnungssystem ermöglicht effektives Feinsieben in zwei Dimensionen und weist eine am Markt unerreichte Hebekapazität (Abmessungen/Volumen) auf; dieses Rechensieb kann für jede Anwendung angepasst werden.

ANDRITZ Aqua-Screen P: das Lochblechsystem ermöglicht das Feinsieben in zwei Dimensionen und gehört zu den effizientesten Systemen am Markt; dieses System kann für die meisten Anwendungen angepasst werden.

Je nach ausgewähltem Siebsystem kann das ANDRITZ Aqua-Screen-Feinrechensieb eine Abscheiderate von bis zu 85 % erreichen. Eine höhere Abscheiderate reduziert die Wartungskosten, weil weniger Feststoffe die weiteren Komponenten (Pumpen, Laufrad, Belüftungsturbinen sowie Belüftungskompressoren) erreichen.

Zusätzlich zum Rechensiebsystem in Modulbauweise enthält die ANDRITZ-Produktreihe eine ergänzende Vorrichtung für den MBR-Schutz (MBR: Membran-Bio-Reaktor) – das ANDRITZ Aqua-Screen-MBR-Feinrechensieb. Zum Schutz des MBR ist es unbedingt notwendig, alle Arten von Fasermaterial zu entfernen, da dieses das System beschädigen und verstopfen kann. Das ANDRITZ Aqua-Screen-MBR-Feinrechensieb hat eine Abscheiderate von bis zu 99 % (offiziell geprüft und nachgewiesen im Rechensiebprüfzentrum der britischen Wasserwirtschaft – NSEF Chester-Le-Street).

www.andritz.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-07-08

Vereinbarung zur strategischen ­Zusammenarbeit

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ und die ECOPHOS-GRUPPE, ein global tätiges Unternehmen in der Phosphatindustrie, unterzeichneten eine Zusammenarbeitsvereinbarung zur Lieferung von...

mehr

ANDRITZ schließt Erwerb von Xerium Technologies, Inc. erfolgreich ab

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ gibt den erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Xerium Technologies, Inc. bekannt. Xerium Technologies – mit Sitz in Youngsville, North Carolina, USA...

mehr

ANDRITZ stellt Produktinnovationen für die Bergbau- und Mineralienindustrie auf der EXPOSIBRAM vor

Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ präsentiert seine breite Palette an bewährten Technologien und Dienstleistungen in der Fest-Flüssig-Trennung für die Bergbau- und Mineralienindustrie...

mehr
Ausgabe 2010-05

Rund um die Trommel

Erden, Sande, Kompost, Kies, Steine, Holzhackschnitzel und diverse Reststoffe sind Beispiele von dem, was die MULTI SCREEN® MS 2001 der Firma ZEMMLER Siebanlagen in der Regel sieben kann (Bild)....

mehr
Ausgabe 2019-04 FB Ketten

FB Ketten

D?er Transport von Schüttgütern stellt Förderketten vor viele Herausforderungen. Standardketten erreichen oft nicht die gewünschte Lebensdauer, die moderne Industrieunternehmen benötigen. Mit...

mehr