Comminution 2014 – Technisches Programm jetzt online

Das 9. Internationale Symposium zur Zerkleinerung (9th International Comminution Symposium – Comminution ’14), das von MEI in Zusammenarbeit mit Prof. Malcolm Powell (JKMRC) und Dr. Aubrey Mainza (Zentrum für Mineralstoffforschung – Centre for Minerals Research UCT) organisiert wird, ist auf dem besten Weg, die größte Veranstaltung dieser Reihe zu werden. Bereits drei Monate vor dem Beginn der Veranstaltung in Kapstadt ist die gesamte Ausstellungsfläche ausverkauft. Die Stände werden von Unternehmen belegt, zu denen u.a. Metso, Russell Mineral Equipment, Keromos und Outotec gehören. Es gibt auch ein großes Interesse, die Veranstaltung zu unterstützen. Insgesamt wurden bisher 23 Sponsoren registriert.

Die Tagungen von MEI zur Zerkleinerung sind zu bedeutenden Veranstaltungen geworden, auf denen topaktuelle Forschungsergebnisse und Innovationen auf allen Gebieten des Brechens, Mahlens und Feinstmahlens in der Mineralstoffindustrie präsentiert werden (Bild). Forschungsbeiträge aus der Industrie zeigen die Vorteile praktischer Anwendungen auf der Grundlage wissenschaftlicher Exaktheit, wie zum Beispiel die industrielle Validierung von Modellen und Steuerungsmethoden. Die Entwürfe der Beiträge werden als nicht bewertete Vorgänge auf einem USB-Speicherstick veröffentlicht, während ausgewählte Beiträge nach Begutachtung in einer speziellen Ausgabe zur Zerkleinerung der Zeitschrift Minerals Engineering erscheinen werden.

Das technische Programm ist bereits auf der Website der Veranstaltung unter www.min-eng.com/comminution14 veröffentlicht. Prof. Tim Napier-Munn von JKMRC/JKTech wird den ersten Hauptvortrag mit dem Titel „Gibt es keinen Fortschritt bei der energieeffizienten Zerkleinerung?“ halten. Der zweite Hauptvortrag wird von Alan Muir, dem Vizepräsidenten für Metallurgie bei AngloGold Ashanti/Südafrika, zum Thema „Die nächste Stufe der Entwicklung in der Zerkleinerung“ gehalten werden. Den dritten Hauptvortrag mit dem Titel „Eine Betrachtung zur Zerkleinerung aus mehreren Blickwinkeln“ wird schließlich von Dr. Wolfgang Peukert vom Institut für Teilchentechnologie der Universität Erlangen/Deutschland, gehalten werden.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-05

Europäisches Symposium über Zerkleinerung und Klassierung ESCC 2013

Das Europäische Symposium über Zerkleinerung und Klassierung (European Symposium on Comminution & Classification) hat eine Tradition von 51 Jahren. Vom 09.-12.09.2013 wird Braunschweig Gastgeber...

mehr
Ausgabe 2011-06

Letzter Aufruf zur Ab­gabe von Kurzfassungen Flotation 2011, Kapstadt/Südafrika (14.-17.11.2011)

Die Flotation 2011 gilt als die größte der von MEI alle zwei Jahre veranstalteten Reihe von Tagungen zur Flotation. In diesem Jahr findet die Konferenz im Hotel Vineyard in Kapstadt vom 14. bis 17....

mehr

Call for Papers – Institut für Aufbereitungsmaschinen (TUBAF)

Das nächste Symposium „Zerkleinern und Klassieren – Produkte herstellen, charakterisieren, trocknen, trennen und verwerten" findet vom 01.-02.03.2018 in Freiberg/Sachsen am Institut für...

mehr
Ausgabe 2017-12

Call for Papers – Institut für Aufbereitungsmaschinen (TUBAF)

Das nächste Symposium „Zerkleinern und Klassieren – Produkte herstellen, charakterisieren, trocknen, ­trennen und verwerten“ findet vom 01.-02.03.2018 in Freiberg/Sachsen am Institut für...

mehr
Ausgabe 2013-06

Flotation 2013

Das 6. International Flotation Symposium (­Flotation ’13), das von MEI in Zusammenarbeit mit Prof. Dee ­Bradshaw und Prof. Jean-Paul Franzidis organisiert wird, ist dabei, die größte...

mehr