Erhöhte Produktivität von Gurtförderern

Die neue Kupplungstechnologie von Voith – die TurboBelt 780 TPXL (Bild 1) – wurde speziell für Gurtfördererantriebe über Tage entwickelt und bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Dank dem innovativen XL-Schaufelradprofil überträgt die TurboBelt 780 TPXL die doppelte Leistung im Vergleich zu herkömmlichen Kupplungen gleicher Größe. Sie ist für 6- und 8-polige Asynchronmotoren mit einer Drehzahl von 900 bis 1200 min-1 konzipiert. Das Anfahren mit geregelter Drehmomenteinleitung schont nicht nur den Gurt, sondern den gesamten Antriebsstrang. Selbst überladene Gurtförderer lassen sich mit dieser Kupplung zuverlässig anfahren. Anfahrzeiten bis zu mehreren Minuten sind in der Regelung individuell einstellbar.

Die ersten Turbokupplungen wurden im Mai 2012 in einem der größten Verladehäfen in Nordbrasilien eingesetzt, von wo Eisenerz in die ganze Welt geliefert wird (Bild 2). Um die steigenden Mengen an Eisenerz bewältigen zu können, entschied sich der Betreiber, ein brasilianischer Bergbaukonzern, drei TurboBelt 780 TPXL Kupplungen in die Antriebe einer der wichtigsten Gurtförderer einzubauen. Die Turbokupplungen sorgen für einen reibungslosen Betrieb – unerwartete Betriebsausfälle des Gurtförderers werden vermieden. Der 1451 m lange Gurtförderer transportiert ungefähr 10 000 t Eisenerz pro Stunde. Seine Zuverlässigkeit ist demnach von großer Bedeutung. Kombiniert mit zuverlässiger Mechanik, erreicht die hydrodynamische Turbokupplung eine sehr hohe Verfügbarkeit der Anlage von 99,8 % (Bild 3).

Die hydrodynamische Leistungsübertragung ist verschleißfrei – der Wartungsaufwand wird auf ein Minimum reduziert. Verglichen mit einer herkömmlichen Kupplung, benötigt die TurboBelt 780 TPXL nur halb so viel Bauraum und hat ein deutlich kleineres Gewicht (Bild 4). Das ermöglichte eine schnelle und einfache Montage sowie Ausrichtung der Antriebe im brasilianischen Eisenerzhafen. Die TurboBelt 780 TPXL Kupplungen erhöhen die Produktivität und Rentabilität der Anlagen. Neben den Turbokupplungen lieferte Voith dem brasilianischen Bergbaukonzern ein maßgeschneidertes Antriebspaket.

Um Gurtförderer immer optimal betreiben zu können, bietet Voith nicht nur die passenden Turbokupplungen, sondern auch individuelle Kundenlösungen. Auf Wunsch liefert Voith komplette Antriebspakete, die neben den Antriebskomponenten auch Antriebshardware, SPS-Steuerung und die Begleitung bei Installation und Inbetriebnahme beinhalten können.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2013-07-08

Die passende Antriebslösung

Für ein Eisenerz Umschlag­­terminal in ­Malaysia lieferte Voith 36 Turbokupplungen. Diese kommen ab 2014 in den Antrieben von 16 Gurtförderern der ­BEUMER Group zum Einsatz. Für jeden der...

mehr
Ausgabe 2014-01-02

Turbokupplungen für China

Der Bergbaukonzern Xishan Jinxing Energy Co. Ltd (Bild 1) setzt auf die füllungsgesteuerte 866 TPKL Turbokupplung von Voith. Insgesamt drei Turbokupplungen kommen unter Tage im 4,8 MW...

mehr
Ausgabe 2016-12

Intelligenter Antrieb von Gurtförderern

www.voith.com Auf der diesjährigen MINExpo in Las Vegas hat Voith ­ erstmals seine Turbokupplung TurboBelt 500 TPXL vorgestellt (Bild 1). Die füllungsgesteuerte Kupplung ist das erste Modell der...

mehr
Ausgabe 2016-06

TurboBelt TT Antrieb im Gurtförderer H2 des ­Steinkohlebergwerks Prosper-Haniel

Voith hat während des laufenden Betriebs einen TT Antrieb im Gurtförderer H2 des Steinkohlebergwerks Prosper-Haniel installiert und mit dem späteren Einbau eines weiteren TT Antriebs eine...

mehr

Voith übernimmt Teile des Fördertechnik-Spezialisten Hese

Voith übernimmt Teile des Fördertechnik-Spezialisten Hese mit Sitz in Gelsenkirchen. Der heutige Fabrikstandort von Hese in Gelsenkirchen wird nicht übernommen. Das Unternehmen hatte am 12....

mehr