Gewusst wie


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

Staub ist ein ernstzunehmendes Problem, gerade in der Schüttgutindustrie. Oft helfen kleinere Anpassungen und Hilfseinrichtung, um einen großen Effekt zu erreichen. Lesen Sie dazu den Beitrag ab Seite 44 unter dem Thema: „Modulares Konzept für individuelle Anpassung – Staubbelastung durch sichere Übergabepunkte verringern“.

Für die meisten der Produktionsprozesse ist die Homogenität des eingesetzten Schüttgutes entscheidend. Das kann durch entsprechende Aufhaldung, Lagerung und Entnahme gesteuert werden. Der Beitrag „Lagerung, Mischung und Vergleichmäßigung – Auslegung von Mischbetten“ beschäftigt sich mit einem Auslegungsalgorithmus auf Basis der Aufhaldungsvariante nach Chevron. Lesen Sie dazu den Beitrag ab S. 50.

 

Viel Spaß mit den vielen weiteren interessanten Themen des vorliegenden Heftes wünscht

Dr. Petra Strunk, Chefredakteurin der AT MINERAL PROCESSING

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-10

Effizienz

Liebe Leserinnen und Leser, mit möglichst geringem Aufwand ein Optimum zu erreichen – das ist das zentrale Anliegen in vielen Bereichen. Auch in der Aufbereitungstechnik spielt Effizienz eine...

mehr
Ausgabe 2016-12

Es wird Winter?

Liebe Leserinnen, liebe Leser, pünktlich zur Winterzeit haben wir das Thema Kali & Salz als Schwerpunkt in ­unsere aktuelle Ausgabe aufgenommen. Auch wenn Deutschland noch nicht unter einer...

mehr
Ausgabe 2021-07-08

Alles neu macht der … Juli?

L?iebe Leserinnen, liebe Leser, der Bauverlag, der seit ziemlich langer Zeit am Rande von Gütersloh unweit der Bertelsmann-Firmenzentrale seinen Sitz hatte, zieht um. Im neu entstehenden...

mehr
Ausgabe 2019-11

Baustoffe

Liebe Leserinnen, liebe Leser, um den Bedarf an fein- und feinstkörnigen Endprodukten z. B. in der Baustoffindustrie decken zu können, leistet die Optimierung verfahrenstechnischer Technologien...

mehr
Ausgabe 2018-06

Herausragend

Liebe Leserinnen und Leser, mit großem Respekt verneigt sich auch das Redaktionsteam der AT MINERAL PROCESSING im Gedenken vor Prof. Heinrich Schubert – einem herausragenden Wissenschaftler, der...

mehr