Lagerplatz-Technologie für das Kraftwerk Limay II

In den letzten Jahren konnte SCHADE gleich mehrere Aufträge für große Kreis- und Längslager in China, Südkorea und Südostasien gewinnen. Das Projekt Limay II ist das dritte in Folge – teilweise parallel laufende – Projekt auf den Philippinen. Das zur AUMUND-Gruppe gehörende Unternehmen SCHADE Lagertechnik aus Gelsenkirchen hatte bereits für das Kraftwerk Limay I zwei Abwurfwagen mit einer maximalen Leistung von 1540 t/h und zwei Halbportalkratzer (Leistung: 770 t/h) geliefert. Das Projekt wurde im Sommer 2017 erfolgreich übergeben. Bereits zuvor hatte SCHADE mehrere Maschinen für das Kraftwerksprojekt Malita, ebenfalls auf den Philippinen, gewonnen. Auftraggeber war jeweils ein Unternehmen aus Taiwan, das Kohlekraftwerke auf den Philippinen für die San Miguel Corporation errichtet.

 

In allen Projekten spielte die Option, auf kleiner Fläche relativ viel Material zu lagern, eine erhebliche Rolle. Weiteres Plus waren die einfache Rückladung und Einstapelung der Kohle sowie die Eignung dieser Bauform auch für hochflüchtige Kohle. Bei Längslagern bietet SCHADE mit Hilfe von Halbportalkratzern verschiedenste überdachte Lösungen. Hier können auch große Materialmengen (über 1 Mio. t Kohle) auf kleinen Flächen überdacht gelagert werden. In einem Kreislager sind Lagerkapazitäten von rund 360 000 t realisierbar.

www.schade-lagertechnik.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-05

Zuschlag für Groß­projekte in Kraftwerksindustrie

Mit dem Zuschlag für Projekte in China, Vietnam und auf den Philippinen hat die SCHADE Lagertechnik GmbH, unter dem Dach der AUMUND Gruppe, ihre führende Position im asiatischen Kraftwerkssektor...

mehr
Ausgabe 2012-04

Mehr als 50 Kreislager nach China und Taiwan

Die HUA YANG (LUOYANG) ELECTRIC Co. Ltd. hat ein weiteres Kreislager bei der SCHADE Lagertechnik GmbH in Herne bestellt. Das Kreislager wird am Standort Xiamen bis Ende 2012 errichtet, der...

mehr
Ausgabe 2021-03

Emissions-optimiertes Kraftwerk

I???n Samcheok im Nordosten Südkoreas errichtet POSCO Energy bis 2024 ein neues Kohlekraftwerk mit zwei Blöcken à 1050 MW Leistung. SCHADE Lagertechnik GmbH, Gelsenkirchen/Deutschland, liefert im...

mehr
Ausgabe 2015-05

Neuer Geschäftsführer bei der SCHADE Lagertechnik GmbH

Seit 1. Februar 2015 hat die SCHADE Lagertechnik GmbH in Gelsenkirchen einen neuen technischen Geschäftsführer: Dr. Christoph Seifert (Bild) ist für die Bereiche Konstruktion, Projektleitung und...

mehr
Ausgabe 2021-12

SCHADE-Absetzer für brasilianische Erzmine

E???ines der größten Bergbauunternehmen der Welt hat einen SCHADE-Absetzer bestellt, der für den Einsatz in einer Mine im Bundesstaat Minas Gerais/Brasilien bestimmt ist. Bei der Realisierung des...

mehr