Sandvik Construction

Mobile Anlagen von Sandvik in Kasachstan

Das seit 1991 operierende Unternehmen Korund gilt als einer der größten Händler für Bergbau- und Bauanlagen in Zentralasien. Seit März 2014 ist das Unternehmen auch Vertriebshändler für mobile Brech- und Siebprodukte von Sandvik Construction. Die ersten nach Kasachstan gelieferten Anlagen waren für ein Straßenbauunternehmen bestimmt, das aus Granit- und Diorit-Material Zuschlagstoffe herstellt, die als Grundstoff für den Bau von Straßen verwendet werden. Korund und sein Kunde nutzen die Flexibilität der Sandvik-Maschinen, um diese in zwei Brech- und Siebzügen zu betreiben und so die gewünschte Materialgröße zu erzielen.

Die erste Anlageneinheit besteht aus einem Backenbrecher QJ34, der einen Kegelbrecher QH331 beschickt. Die daraus resultierenden Produkte werden von einem QA331 Sieb gesiebt (Bild 1). Der QJ341 ist das Flaggschiff-Modell des Premium-Sortiments an mobilen Backenbrechern. Bei der kasachischen Straßenbauanwendung ist der Backenbrecher auf eine 80 mm CSS (Closed Side Setting = Spaltweite) eingestellt; dadurch kann die Maschine die größten Materialien problemlos zerkleinern. Diese werden dann dem QH331-Kegelbrecher zugeführt, der auf 32 mm CSS eingestellt ist, um das Endprodukt zu zerkleinern und zu formen. Der QH331 ist mit dem Sandvik CH430 Kegelbrecher ausgestattet, der mit sechs verschiedenen Brechkammern und einer Vielzahl an Buchseneinstellungen geliefert wird, die ihn zu einem der flexibelsten Kegelbrecher machen, die heute auf dem Markt sind.

Das zerkleinerte Material wird schließlich dem Sieb QA331 zugeführt. Dieses besitzt einen Siebkasten mit zwei Lagern und einem einzigartigen Siebwinkel, der zum Sieben von Feinststoffen in das untere Siebdeck eingebaut ist und es so zur perfekten Lösung für diese spezielle Zuganwendung macht. Um Endproduktgrößen von 0-4 mm und 20-40 mm produzieren zu können, hat das obere Siebdeck eine Quadratmaschengröße von 25 mm, das untere Siebdeck eine Quadratmaschengröße von 5 mm.

Die zweite Linie besteht aus dem Backenbrecher QJ341, der das Sieb QA331 direkt beschickt (Bild 2). Diese Kombination sorgt für die Produktion eines breiteren Größenspektrums, da der Backenbrecher auch schwierigstes Material meistert, während das Sieb ideal zum Sieben von Feinststoffen ist. Die produzierten Materialien weisen Maße von 0-4 mm, 4-20 mm und 20-100 mm auf – möglich aufgrund der Flexibilität des Brechers und des Siebs. Die Anlage hat sich als sehr langlebig und wirtschaftlich erwiesen, denn das Siebgeflecht musste erstmals nach 700 Betriebsstunden ausgewechselt werden.

www.construction.sandvik.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-04

Metso Brecher- und Siebanlage für Venezuela

Metso hat einen Vertrag über die Lieferung von Ausrüstungen für eine neue Brech- und Siebanlage in Venezuela mit dem Unternehmen Camargo Corrêa and Hydrologic Company unterzeichnet. Die neue...

mehr
Ausgabe 2016-06

Größerer Fokus von Sandvik Construction auf lokale­ Kunden

Sandvik Construction wird die Hillhead 2016 dazu nutzen, die gesamte Produktpalette des Unternehmens zu präsentieren. Dabei wird der Fokus auf fahrbaren Brechern und Sieben sowie auf den jüngsten...

mehr
Ausgabe 2014-07-08

Sandvik präsentiert die gesamte Produktpalette

Sandvik Construction wird die steinexpo 2014 nutzen, um die gesamte Produktpalette der Lösungen einschließlich vieler alter „Bekannter“ zu präsentieren. Außerdem ist geplant, eine Reihe von...

mehr
Ausgabe 2018-10 Vielfalt

Mason Brothers bauen beim Zerkleinern weiter auf Sandvik

D?as in Pembrokeshire ansässige Familienunternehmen Mason Brothers Quarry Products und Sandvik unterhalten langjährige Geschäftsbeziehungen, die bis in die 1990er Jahre zurückreichen. Das...

mehr
Ausgabe 2013-12

Modellprogramm substantiell erweitert

Anfang Oktober 2013 präsentierte Sandvik Construction Kunden und Handelspartnern aus allen weltweiten Sandvik-Vertriebsregionen neue mobile Brech- und Siebanlagen. Ein Besuch im Sandvik-Werk...

mehr