Modularer Aufbau

Neues V-Plow-Design sorgt für geringeres Gewicht und sicherere Handhabung

Martin Engineering hat eine seiner beliebtesten Heckschutzvorrichtungen überarbeitet. Sie ist nun leichter, modular aufgebaut und wird in einem kompakten Paket geliefert, das mehr Sicherheit und Komfort bietet. Der überarbeitete Martin® V-Plow HD erreicht diese Vorteile ohne Kompromisse bei der Leistung. “Das schwerste Teil der bisherigen Konstruktion wog etwa 9,5 kg, während die schwerste Komponente der neuen modularen Einheit nur noch 5,9 kg wiegt, was einer Reduzierung von etwa 48 % entspricht”, erklärt Conveyor Products Manager Dave Mueller. Während die größte Abmessung der früheren geschweißten Konstruktion 445 x 965 mm betrug, weist die breiteste Komponente der neuen modularen Konstruktion weniger als 203 mm und die längste etwa 788 mm auf.

“Das Ergebnis ist ein Paket, das in die meisten örtlichen Lieferwagen passt und von den Arbeitern leicht zu schwer zugänglichen Orten getragen werden kann, wobei die Komponenten bei der Installation zusammengebaut werden, um das Verletzungsrisiko zu verringern”, sagt Mueller. “Ein Umlenkrollenschutz ist für einen effizienten Förderbetrieb unerlässlich, aber aufgrund ihrer Größe können die Komponenten umständlich zu transportieren und zu installieren sein”, so Mueller weiter. “Bei den meisten Konstruktionen wird die breite V-förmige Einheit normalerweise zusammen mit der Montageausrüstung in einer großen Kiste geliefert, die aufgrund ihres Gewichts und ihrer Größe ein logistisches Problem für den Luft- und Bodentransport darstellen kann. Dies kann zu frustrierenden Verzögerungen bei engen Installationsplänen führen.”

Mueller wies außerdem darauf hin, dass es nach der Auslieferung der früheren Konstruktion eine Herausforderung sein konnte, diese zum Installationsort zu bringen – einschließlich potenzieller Sicherheitsprobleme. Oft mussten die Arbeiter die seltsam geformte Kiste von Hand über mehrere Treppen, durch Flure oder in Bereiche mit eingeschränkter Zugänglichkeit tragen. Nach Angaben der OSHA (U.S. Occupational Safety and Health Administration) gehören Verletzungen am Arbeitsplatz, die durch Heben, Tragen und Herunterfallen verursacht werden, zu den häufigsten.

Der Martin V-Plow HD verhindert die Verschmutzung und Beschädigung der Umlenktrommeln durch verschüttetes Material, das sich auf der Rückseite des Förderbandes befindet. Während des normalen Betriebs wandert flüchtiges Material häufig von der Ladungsseite auf die Rücklaufseite. Wenn dieses verschüttete Material die Umlenktrommel erreicht, können zwei Dinge passieren. Zum einen können sich Klumpen zwischen der Trommel und dem Gurt verfangen, wodurch sowohl der Gurt als auch die Trommeloberfläche aufgerissen und beschädigt werden. Zum anderen wird das verschüttete Öl durch den Druck zwischen der Scheibe und dem Riemen zerdrückt und bleibt an der Oberfläche der Scheibe und der Rücklaufseite des Riemens haften, was zum Rutschen der Scheibe und zum Verschmutzen der Umlenkrollen im System führt.

Die für Bandbreiten bis zu 3048 mm und Geschwindigkeiten bis zu 4,6 m/s konzipierte Martin V-Plow HD ist modular aufgebaut und besteht aus mehreren Teilen, die in einer Box angeordnet sind, die in fast jedes Transportmittel passt. Das macht auch den Transport zum Einsatzort einfacher und sicherer. Mit einer leicht verständlichen Anleitung für die Nut- und Feder-Montage lassen sich die robusten, lackierten Stahlteile in wenigen Minuten zusammenstecken und sicher verschrauben, so dass eine stabile Struktur entsteht. Die Zeitersparnis bei der Anlieferung zur Einrichtung und zum Arbeitsbereich macht die wenigen Minuten Montagezeit mehr als wett.

Die Einheit wird mit Klammern oder durch Schweißen an Hängestangen befestigt und gleitet mit Hilfe eines Scharniersystems auf der Rücklaufseite des Förderbands, wodurch flüchtige Verunreinigungen vom Band abgelenkt werden. Die Baugruppe enthält eine leicht austauschbare, 100 mm breite und 25 mm dicke Klinge, die eine Verschleißlebensdauer von 50 mm bietet. Die Klingen sind aus Nitrilgummi mit einer Härte von 60 Shore A oder aus verschleißfestem Urethan mit einer Härte von 90 Shore A erhältlich und können mit speziellen Klingen bestellt werden, die chemikalienbeständig oder für Hochtemperaturanwendungen ausgelegt sind.

Das Martin V-Plow HD-Montagesystem und das Sicherheitskabel sind sicherer, langlebiger und schonender für das Band als die meisten anderen Geräte, die mit einer Kette befestigt sind und auf der Rücklaufseite des Bandes fahren, wobei sie das Gewicht der Einheit als Druckmittel nutzen. Abgesehen von den Problemen mit dem Aufprall und der Instabilität, die dazu führen können, dass Trümmerteile durchdringen, dient die Kette sowohl als Befestigungs- als auch als Sicherheitssystem. Wenn die Kette reißt, löst sich das Gerät rattert unkontrolliert, was den Gurt beschädigen und die Arbeiter möglicherweise verletzen kann. Wenn sich der Martin V-Plow HD von einer Halterung löst, wird er von der anderen Halterung und den Sicherheitskabeln gehalten und schützt das Band und die Arbeiter, bis das System gestoppt und die Einheit repariert werden kann.

www.martin-eng.com

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-10

Entscheidung für modulare Siebe

Pilot Crushtec hat ein Dreideckersieb vom Typ Pilot Modular/TRIO TD 6118 zu einem Steinbruch auf Mahé, der größten Insel der Seychellen, geliefert, der sich in Besitz der Firma Civil Construction...

mehr
Ausgabe 2012-04

Ruhestand

Martin Engineering hat bekannt gegeben, dass der Technische Chefdirektor Todd Swinderman (Bild) am 31. Dezember 2011 in den Ruhestand getreten ist. Er wird das Unternehmen weiterhin als...

mehr

Entscheidung für modulare Siebe

Pilot Crushtec hat ein Dreideckersieb vom Typ Pilot Modular/TRIO TD 6118 zu einem Steinbruch auf Mahé, der größten Insel der Seychellen, geliefert, der sich in Besitz der Firma Civil Construction...

mehr
Ausgabe 2009-05

Neueste Generation der FRITSCH-Partikelmessung

FRITSCH hat mit der ANALYSETTE 22 MicroTec plus (Bild) ein neues Laser-Partikelgerät entwickelt, das folgende Vorteile in sich vereint: Die Messzellen der neuen ANALYSETTE 22 MicroTec plus befinden...

mehr
Ausgabe 2018-07-08

Ausbau der Geschäftstätigkeiten in GB und Skandinavien

Martin Engineering hat seine Geschäftstätigkeiten in GB und Skandinavien ausgeweitet, um seinen Kunden nun einen breiteren Service, schnellere Gerätelieferung und umfangreiche Mitarbeiterschulung...

mehr