Rocksters R800-R900 DUPLEX-System für die Verarbeitung von Bleierz

Die P.B. Mining Company Ltd wurde im Jahr 2014 gegründet und ist spezialisiert auf die Erforschung und Verarbeitung von Bleiglanz auch Galenit genannt. Galenit ist die natürliche Mineralform von Bleisulfid. Es ist das wichtigste Bleierz und enthält in der Regel etwa 1 – 2 % Silber als Nebenprodukt. Wegen seines niedrigen Schmelzpunktes ist es relativ einfach durch Einschmelzen zu extrahieren und kann so rasch weiterverarbeitet werden. Das Bergbauunternehmen hat viele verschiedene Standorte in der Mbeya Region in der Vereinigten Republik Tansania, verteilt auf einem Territorium von etwa 80 km². Die Abbauarbeiten werden sowohl durch Baggeraushub als auch durch Bohrungen oder Errichtung von Gräben durchgeführt.

Einer der aktuellen Ausgrabungsstandorte liegt in der Nähe von Chunya (Mbeya Region in Tansania). Im Mai 2017 begannen sie mit der Ausgrabung der oberen Erdschichten und der Entnahme der ersten Erzproben zur Analyse. Nach den positiven Ergebnissen der geologischen Untersuchungen konnte die P.B. Mining Company mit den umfangreichen Abbauarbeiten beginnen.

Dafür wird der Rockster R800 Backenbrecher eingesetzt, er bricht das Galenit auf eine Korngröße von 0 – 40 mm. Zur 100 %igen Definition dieser Endmaterialgröße wird der Brecher mit Siebbox RS83 und Rückführband RB75 eingesetzt, so wird jegliches Überkorn erneut gebrochen. Danach wird das Herzstück, die Brecheinheit, ausgetauscht und das Bleierz mit dem Prallbrecher R900 auf eine Materialgröße von 0 – 5 mm gebrochen. Dieses Material wird an ein Unternehmen geschickt, welches die Extraktion durchführt, um reines Erz zu erhalten. Dieses Erz wird dann zur Herstellung von Konzentraten auf Basis von polymetallischen Erzen verwendet.

Rockster-Vertreter Maksim Perminov übergab die Anlage und schulte den Kunden in Tansania. Er sagt: “Nachdem ich die Anforderungen der P.B. Mining Company analysiert hatte war ich mir sicher, dass das Rockster Duplex-System die beste Lösung sein würde, um die gewünschte Endkornqualität mit möglichst geringen Kosten zu produzieren. Die Gleichmäßigkeit des gebrochenen Bleierzes ist sehr wichtig für das Unternehmen. Da der Galenit-Stein eine sehr hohe Abrasivität aufweist und somit hohen Verschleiß verursacht, ist das Vorbrechen mit dem Backenbrecher erforderlich, um diese Abnutzung sehr gering zu halten.”

Die P.B. Mining Company ist sehr zufrieden mit ihrer “2-in-1” Brechanlage. Es ist das richtige System für sie, um das optimale 0 – 5 mm Endkorn zu erhalten, ohne dass 2 separate Brecher gekauft, gewartet und transportiert werden müssen. Durch den Einsatz des Backenbrechers als Vorbrecher sparen sie Verschleiß- und Wartungskosten. Darüber hinaus garantiert der im 2. Schritt eingesetzte Prallbrecher die beste Materialform und -qualität, so dass das gewonnene Galenit auf die ökologischste und kosteneffizienteste Weise zerkleinert werden kann.

www.rockster.at

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-03

Perfekt für Asphalt-Recycling

Die Wiederverwertung von gebrochenem Asphalt ist für die Aufbereiter ertragreicher als kalkuliert und schont zudem die Umwelt. Anlagentests bei diversen Kunden ergaben, dass Rockster’s Technologie...

mehr

Rockster Brecher R900 wird um den größeren Bruder R1100S ergänzt

Seit fast einer Dekade ist die slowenische Baufirma AGM Nemec ein zufriedener Rockster Kunde und investierte nun dank aufstrebender Geschäfte in die nächste Brechanlage des oberösterreichischen...

mehr
Ausgabe 2019-11 Qualität überzeugt

Neuer Prallbrecher R1100S inklusive Siebsystem

F?ür das Team vom Unternehmen Mayrhofer Erdbewegungen GmbH aus Neumarkt am Wallersee kam dank der hervorragenden Leistung ihres im Jahr 2016 erworbenen Prallbrechers R1100D, nur eine weitere Anlage...

mehr

Rocksters kompaktester Prallbrecher sorgt für mehr Nachhaltigkeit auf Hawaii

Die Alakona Corp aus Honolulu setzt bei der Aufbereitung von Asphalt und Korallen mit ihrer neuen Rockster Brechanlage R700S auf oberösterreichische Ingenieursarbeit. Nach einer langen Kreuzfahrt...

mehr

ENGINEERING DOBERSEK bei wissenschaftlicher Konferenz in Usbekistan

ENGINEERING DOBERSEK nahm in der usbekischen Stadt Navoi an der Konferenz „Integrierte innovative Entwicklung von Zarafshan: Erfolge, Herausforderungen und Perspektiven" teil. Auf Einladung des Navoi...

mehr