SENNEBOGEN

SENNEBOGEN

D‌ie Erfolgsgeschichte der Weltmesse bauma beginnt 1954 mit damals lediglich 58 Ausstellern auf der Theresienwiese in München. Bis heute haben sich die Ausstellungsfläche und Ausstellerzahl um das 50-fache erhöht. Als einer der ersten Aussteller ist SENNEBOGEN bereits seit 1959 ohne Unterbrechung mit dabei und feiert 2019 das 60-jährige bauma Jubiläum. Ein Erfolg für das Familienunternehmen aus dem niederbayerischen Straubing.

Von Straubing aus nach München sind es lediglich knapp 150 km Wegstrecke, die bauma ist für SENNEBOGEN damit fast wie eine Hausmesse oder zumindest heimatnah und damit eng mit der Entwicklung des Familienunternehmens verbunden. Im Jahr 1952 gegründet, dauerte es nur sieben Jahre, bis sich Erich Sennebogen sen. entschied, auf der damals wachsenden Baumesse in München als Aussteller aktiv zu werden. Während die ersten Jahre der Fachmesse, die damals noch jährlich stattfindet, ganz im Zeichen des Wiederaufbaus nach dem Weltkrieg stehen, etabliert sich die Münchner Messe mit der steigenden Ausstelleranzahl aus dem Ausland schon bald zum wichtigen Branchentreffpunkt, zur Weltleitmesse für Baumaschinen und Geräte.

 

Seit 1977 hat die mittlerweile gewachsene Messe auf einen dreijährigen Rhythmus gewechselt. Mit der Weltpremiere des hydraulischen verstellbaren Gelenkauslegers (GAUH) schreibt SENNEBOGEN auf der bauma 1980 Geschichte. Diese wegweisende Innovation verändert die Welt der Hydraulikbagger und bleibt bis heute weltweiter Standard. Auch in Sachen Umwelt- und Emissionsschutz ist der niederbayerische Maschinenbauer schon früh in führender Position. 1989 verleiht der bayerische Umweltminister den blauen Umweltengel für den leisesten Bagger der Welt. Wo? Natürlich auf der bauma – pünktlich zum 35-jährigen Jubiläum der Messe!

 

Heute hat sich SENNEBOGEN mit einer Unternehmensgeschichte von über 67 Jahren zu einem der Weltmarktführer in zahlreichen Branchen des Materialumschlags und der Krantechnik entwickelt. Die Verbundenheit zur bauma zeigt sich nicht nur dadurch, dass das Unternehmen ohne Unterbrechung nun seit 60 Jahren treuer Begleiter der Messe ist, sondern auch seinen Platz inmitten der Baumaschinenbranche behauptet. 2019 ist deshalb SENNEBOGEN erneut das grüne Herz der bauma. In zentraler Lage des Freigeländes werden im April auf über 2000 m² insgesamt 11 Exponate vom kleinen Telehandler bis zum großen Seilbagger ausgestellt sein.

 

Stand FM.712

www.sennebogen.com


Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2012

bauma 2013 – Warteliste trotz Flächenerweiterung

Knapp elf Monate vor ihrer Eröffnung ist die bauma 2013, Internationale Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte, ausgebucht. In allen Bereichen...

mehr
Ausgabe 04/2014

Anmeldungen für bauma 2016 ab sofort möglich

Gut Ding will Weile haben – das gilt zweifelsfrei auch für die Vorbereitungen für die nächste bauma, die vom 11.-17.04.2016 in München stattfindet. Ab sofort – also gut zwei Jahre vor der...

mehr
Ausgabe 06/2011

Startschuss zur bauma 2013

Gemäß dem oft zitierten Motto „nach der bauma ist vor der bauma“, starten jetzt die Vorbereitungen für die kommende Veranstaltung, die vom 15.-21.04.2013 auf dem Gelände der Neuen Messe München...

mehr
Ausgabe 2017-04

Messe München kooperiert künftig mit der M&T Expo in Brasilien

Die Messe München baut ihre internationale Kompetenz im Baumaschinenbereich weiter aus und engagiert sich zum ersten Mal in Brasilien: Im Rahmen einer langfristig angelegten Kooperation mit dem...

mehr

Fachmesse übertrifft alle Erwartungen bauma China 2010, Shanghai/China (23.-26.11.2010)

Die bauma China 2010 hat bei Ausstellungsfläche, Ausstellerzahlen und bei den Besucherzahlen erneut alle Rekorde gebrochen und so ihre Position als führende Fachmesse für die chinesische und...

mehr