Sicher und zuverlässig: Raupenmobiler ­Backenbrecher von SBM

SBM Mineral Processing hat mit dem raupenmobilen ­Backenbrecher STE 100.65 TV PB eine leistungsstarke Anlage konzipiert, die sich besonders bei groß dimensionierten Tunnelbau-Projekten bestens bewährt.

Harte Bedingungen

Die Anforderungen an Maschinen im Tunnelbau sind groß. Vor allem die eingeschränkten Platzverhältnisse und dadurch eine möglichst niedrige Aufgabehöhe des Materials sind große Herausforderungen an die Technik. Daneben spielen sicherheitstechnische Aspekte ebenso eine Rolle wie der komplett elektrische Anlagenbetrieb und die Entstaubung.

Der raupenmobile Backenbrecher STE 100.65 TV PB erfüllt diese Vorgaben optimal. Im Albula-Einsatz zeichnet sich die Anlage von SBM durch die kompakten Maße von 19 m Länge, 2,65 m Breite, 4,20 m Höhe und einem Gewicht von 57,5 t aus. Die besonders niedrige Aufgabehöhe von nur 2 m macht eine problemlose Radlader-Beschickung im Tunnel möglich.

Leistungsstark

Der Neubau des 5860 m langen Albula-Tunnels erfolgt mit Sprengvortrieb. Für den Abtransport des Ausbruchmaterials mit Förderbändern müssen die Granit/Dolomit Gesteinsbrocken im Vorfeld auf Größen von 0-150 mm gebrochen werden. Diese Aufgabe übernehmen die zwei raupenmobilen SBM-Brecher direkt im Tunnel. Das vorgebrochene Material kann nun mit den bis zu 3 km langen Förderbändern effizient und wirtschaftlich abtransportiert werden.

Die Power-Anlagen sind für einen vollständigen elektrischen Betrieb mittels Drehstrom-Kurzschlussläufermotor mit leistungsstarken 132 kW ausgelegt und verarbeiten jeweils bis zu 250 t/h.

Reibungslos durch intelligente Systeme

Bestückt ist das Kraftpaket mit dem Einschwingen-Backenbrecher STE 100.65 HBSV, der mit einer Aufgabeöffnung von 1000 x 650 mm die Aufgabestücke im Albula-Tunnel mit ­Kantenlängen bis 700 mm bewältigt. Die integrierte hydraulische Brechspaltverstellung (Gap Release Control) verhindert dabei, dass unbrechbare Teile den Brecher beschädigen und gewährleistet damit einen störungsfreien Brechprozess. Er­mittelt werden die wirkenden Kräfte direkt an der Brechbacke – wird der vordefinierte Grenzwert überschritten, öffnet sich der Brechspalt automatisch und geht anschließend wieder in die vordefinierte Grundstellung zurück.

Für einen ungehinderten Einsatz setzt SBM bei der STE 100.65 TV PB auch auf ein Plattenband sowie auf einen speziellen, 1500 mm x 1000 mm großen Vorabscheider. Er ­erhöht die Leistung der Maschine um 30 % und gewährleistet eine konstante Weiterbeförderung des Endmaterials.

Ein starker Überbandmagnetabscheider verhindert Beschädigungen der bis zu 3 km langen Tunnelförderbänder und ­dadurch verursachte Stillstände, z.B. durch abgebrochene ­Metallteile von Maschinen.


www.sbm-mp.at

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-06

Brecher für extrem abrasives Material

Der neue INNOCRUSH 40j Backenbrecher mit Quattro-System zeichnet sich durch seine äußerst kompakte Bauweise und seine einfache Bedienung aus (Bild). Hier werden höchste Leistung mit Qualität und...

mehr
Ausgabe 2012-11

Ein Grundrahmen für verschiedene Brechereinheiten

Sinkende Deponiemöglichkeiten, steigende Entsorgungskosten und die zunehmende Verknappung der Rohstoffe verlangen auch in der Bauindustrie immer mehr nach nachhaltigen und umweltfreundlichen...

mehr
Ausgabe 2016-06

Größerer Fokus von Sandvik Construction auf lokale­ Kunden

Sandvik Construction wird die Hillhead 2016 dazu nutzen, die gesamte Produktpalette des Unternehmens zu präsentieren. Dabei wird der Fokus auf fahrbaren Brechern und Sieben sowie auf den jüngsten...

mehr

Metso führt neue Verschleißteilreihe für Brecher ein

Metso erweitert sein Angebot an Verschleißteilen für Brecher durch die Einführung einer neuen Reihe von OEM-Brecherauskleidungen. Die neue Metso O-Serie ist ab September 2019 für ausgewählte...

mehr
Ausgabe 2017-06

CityEquip Backenbrecher von Christophel bei Firma Floer im Münsterland

Das Lohnunternehmen Floer aus Burgsteinfurt arbeitet seit 2003 mit dem hakenmobilen Backenbrecher CitySkid 7V4 von Christophel – mit inzwischen 13?000 Betriebsstunden als außergewöhnliches Zeichen...

mehr