Herausforderung

Steigerung der Produktivität von Pattison Sand

P‌attison Sand ist ein Familienunternehmen für Sand- und Zuschlagstoffe mit Sitz in Iowa/USA. Dort produziert es eine vielfältige Produktpalette und bedient verschiedene Branchen, wie Infrastruktur und Bauwirtschaft. Nachdem Pattison Sand an seinem Standort erfolgreich eine Reihe von Weir Minerals-Produkten eingesetzt hatte, wollte man eine kundenspezifische Anlage, die mehr als7 Materialien produzieren kann: Betonstein, Straßenbaugestein und Grundmaterial, Asphaltstein, Asphaltspäne, Bahnschotter und Brechsand.

Die Anlage, die sowohl eine Untertage- als auch eine Tagebau-Mine umfasst, befindet sich am Fluss Mississippi. Die Verarbeitung stark abrasiver Materialien in Verbindung mit der physischen Vielfalt des Standorts stellte eine Reihe von Herausforderungen für Technik und Engineering dar.Mit einem aggressiven Zeitplan von drei Monaten für Lieferung und Inbetriebnahme der Anlage war das Integrated Solutions-Team von Weir Minerals entschlossen, die hohen Anforderungen von Pattison Sand zu erfüllen. „Wir entwickelten diese Lösungen zusammen mit Weir Minerals anhand einer Vielzahl von Versuchen, Erfolgen und Misserfolgen und erhielten am Ende die Ergebnisse, die wir benötigen, um auf dem Markt bestehen zu können. Viele Optionen, die andere Gerätehersteller anbieten, sind Standard und nach Vorschrift. Weir Minerals hat die Kompetenz, um Lösungen für unsere individuellen Probleme zu finden“, erklärt Chance Harvey, Director of Engineering bei Pattison Sand.

Der Standort verfügt über eine einzigartige Schienenverladeeinrichtung, von der aus das Produkt an den Kunden versandt wird, sobald die Gradierungs- und Qualitätsdaten genehmigt sind. Daher benötigte Pattison Sand eine effiziente und zuverlässige Anlage, um die hohen Lieferanforderungen zu erfüllen. Weir Minerals lieferte eine Reihe von Produkten, um zwei primäre und sekundäre Brechstationen zu errichten. Dazu gehörten ein Grizzly Schwingförderer Trio® TF5220, zwei Vibroaufgeber Trio® EF3603 und zwei Kegelbrecher Trio® TP450.Auch Trio® Grob-, Schräg- und Nass-Schrägsiebe sowie ein Trio® TSW4432 Feingutwäscher wurden geliefert. Es wurden umfassende Schulung und Support geboten, wobei Weir Mineral regelmäßig vor Ort war, um Pattison Sand zu helfen, ihren gesamten Prozess zu optimieren und das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Aufgrund der Flexibilität der individuell gefertigten Anlage kann Pattison Sand effizienter arbeiten, das Produktionsziel übertreffen und seine Produktpalette erweitern. Seit der Inbetriebnahme der Anlage konnte Pattison Sand pro Stunde 500 – 800 t Zuschlagsmaterial von konstant hoher Qualität produzieren, was rund 2,5 Mio. Rohtonnen pro Jahr entspricht. Vier Trichter erlauben eine Beladungsrate von 500 t/h, was Pattison Sand die Produktion einer vielfältigen Produktpalette und gleichzeitig die Einhaltung anspruchsvoller Kundenlieferzeiten ermöglicht.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 07-08/2015

Passende Lösungen von Weir und Trio

Nach dem Erwerb von Trio Engineered Products durch Weir Minerals profitieren die Kunden davon, komplette Lösungen von einem einzigen Hersteller zu erhalten (Bild). Die Kombination der Produktpalette...

mehr
Ausgabe 01-02/2013

Weir Minerals liefert Pumpen für Aufbereitungsanlage

Weir Minerals erhielt den Zuschlag für die Lieferung von Pumpen und Ausrüstungen für eine neue Aufbereitungsanlage in Garpenberg/Schweden (Bild). Die neue Anlage wird von dem schwedischen...

mehr
Ausgabe 09/2017

Prozessorientierte Lösung von WEIR Minerals steigert Ergebnis von CNC

CNC Crushers, dem Lieferanten von Sand und Zuschlagsstoffen mit Sitz in Stilfontein, gelang es, den Durchsatz seiner Brecheranlage Roadstone Shaft 5 um 45?% zu steigern. Gleichzeitig konnten durch die...

mehr
Ausgabe 09/2013

Weir Minerals bringt neue ­Enduron-Linie auf den Markt

Weir Minerals bringt eine neue Enduron®-Linie von Zerkleinerungsausrüstungen auf den Markt. Dazu gehören Brecher (Bild), Siebe und Aufgeber für die Bergbau-, Sand- und Zuschlagstoffindustrie....

mehr
Ausgabe 01-02/2017

Von der Mine zum Produkt

From the Mine to the Product” (Von der Mine zum Produkt) ist der Titel des Seminars, das vom 13. bis 15. März 2017 in Halle a.d. Saale an der Martin-Luther-Universität (MLU), Institut für...

mehr