Tsurumi erhöht Fertigungstiefe

Tsurumi errichtet ein neues Werk am Stammsitz im japanischen Kyoto. Es ist das siebte des Unternehmens. Das Unternehmen reagiert damit auf Veränderungen in den globalen Lieferketten, die sich seit Corona ergeben haben und durch Schwankungen bei der Teileverfügbarkeit und den Kosten gekennzeichnet sind. Eine größere Kontrolle über den Herstellungsprozess und die Bauteilqualität sind weitere Motive.

  So soll das neue Tsurumi-Werk nach Fertigstellung im Herbst 2024 aussehen. Es entsteht am Stammsitz in Kyoto
© Tsurumi

So soll das neue Tsurumi-Werk nach Fertigstellung im Herbst 2024 aussehen. Es entsteht am Stammsitz in Kyoto
© Tsurumi

Im ersten Schritt investiert Tsurumi rund 70 Mio. €. Die Fertigung konzentriert sich zunächst auf Elektromotoren, mithin das Schlüsselelement jeder Pumpe. Im Mittelpunkt stehen die starken und anspruchsvollen Antriebe etwa für die GPN-Serie, eine robuste Sandpumpe mit einer Förderleistung bis 9000 l/min. Für sie und weitere Baureihen fertigt man bereits Gussteile, die zuvor eingekauft wurden. Teils eine Notwendigkeit: Ausgerechnet im Heimatmarkt Japan ist die Anzahl der Gießereien in den letzten 20 Jahren um etwa 70 % zurückgegangen. Dafür steigt Tsurumi technologisch weit vorn ein: 3D-Drucker schichten die Formen aus vielen Sandlagen auf, was die Präzision im Vergleich zum konventionellen Verfahren erhöht. Das neue Werk soll im Herbst 2024 in Betrieb gehen.

www.tsurumi.eu

x

Thematisch passende Artikel:

Tsurumi feiert 2024 seinen hundertsten Geburtstag

Schmutz- und Abwasserpumpen sind das Metier des Herstellers Tsurumi, der zum Jahresauftakt 2024 seinen hundertsten Geburtstag feiert. Über 500 Modelle bis 30 m3/min oder 216 m Förderhöhe stehen...

mehr
Ausgabe 03/2019 Tsurumi

Tsurumi

J?edes Bauprojekt ist anders, und somit auch die Wasserhaltung. Mit zwei neuen Pumpen bietet Tsurumi Bauunternehmern jetzt noch mehr Auswahl, damit diese ihre Arbeit optimal bewältigen können. Auf...

mehr

Chromium-Laufräder bei Tsurumi

Der Pumpenhersteller Tsurumi stattet mehrere Pumpenserien kostenfrei mit ultraharten Chromium-Laufrädern aus. Ein technischer Fortschritt für Anwender, denn bei vielen Herstellern ist das kritische...

mehr
Ausgabe 09/2010

TSURUMI (Europe) GmbH

Tsurumi stellt auf der IFAT ENTSORGA 2010 erstmals seine neuen Schneidradpumpen (Bild) der Serie C-CR vor. Die neuen Pumpen sind mit einem 2- statt 4-poligen Motor ausgestattet, was die...

mehr

Tsurumi Pumpen – Dynamik im Europa-Geschäft

Bei Tsurumi laufen nicht nur die Pumpen rund, auch das Geschäft floriert: In Großbritannien übernahm man zur Jahreswende einen bekannten Anbieter. Schon vorab stieg der Umsatz beträchtlich, und...

mehr