Einsatz von STORMAJOR® verhindert Selbstentzündung in Kohlelagern

In Zusammenarbeit mit AUMUND Asia (H.K. China), zuständig für das asiatische Vertriebsgebiet, hat SAMSON Materials Handling (AUMUND Group) kürzlich einen STORMAJOR® 2.0 an ein japanisches Unternehmen für den Umschlag von Kohle in dessen Chemiewerk in Indonesien geliefert. Der Standort in der Provinz Banten ist eine spezialisierte Produktionsstätte, die verschiedene Chemikalien für die globale Lieferkette herstellt.

Beispiel für den Betrieb eines STORMAJOR® 2.0 in einem Außenlager für Kohle 
© SAMSON Materials Handling

Beispiel für den Betrieb eines STORMAJOR® 2.0 in einem Außenlager für Kohle 
© SAMSON Materials Handling
Die Kohle wird per Schiff angeliefert, dann entladen und direkt in der Anlage gelagert. Während der Lagerung kann sich die Kohle aufgrund ihrer Beschaffenheit spontan entzünden. Der von SAMSON konzipierte und gelieferte STORMAJOR® steuert das kontinuierliche Ein- und Ausladen der Kohle, wodurch die Kohle abgekühlt wird und heiße Stellen vermieden werden. 

 

Die Situation davor: 2018 wurde ein Kohlekraftwerk zur Unterstützung der chemischen Produktion in Betrieb genommen. Diese 2 x 151-MW-Anlage befindet sich am Rande der Produktionsanlage und verfügt über einen eigenen überdachten Kohlelagerplatz. Wenn die Umgebungsbedingungen nicht ideal sind, kann es zu heißen Stellen mit Entzündungsgefahr kommen. Bleiben diese potentiellen Glutnester unbehandelt, können sie sich ausbreiten, was zu einer gefährlichen Situation und einem Verlust an verwertbarem Produkt führen kann. Um dem entgegenzuwirken, setzt die Betreibergesellschaft eine Kombination aus Baggern und Muldenkippern ein, um die Kohle aus dem überdachten Lagerbereich auf eine externe, nicht überdachte Halde zu bringen. Sobald die Kohle abgekühlt ist, wird der umgekehrte Prozess durchgeführt und der Bagger belädt einen Kipper, der das Material zurück in den abgedeckten Bereich bringt, bevor ein anderer Bagger das Material zurück auf die abgedeckte Halde manövriert. Durch diese Bewegung und die Verschiebung durch einen Bagger auf der externen Halde können alle heißen Stellen beseitigt werden.

Vor dem Kauf des SAMSON STORMAJOR® 2.0 wurden mehrere Bagger und Muldenkipper eingesetzt, um das Material zu bewegen, was zeitaufwändig war und viele Ressourcen band. Das Unternehmen erkannte die Notwendigkeit, diesen Prozess zu vereinfachen und arbeitete mit AUMUND Asia und SAMSON an einer einfachen, kostengünstigen und zuverlässigen Lösung, dem STORMAJOR® 2.0.

 

Die Situation heute: Nach eingehender Prüfung durch SAMSON-Produktspezialisten wurde ein raupenmobiler, selbstfahrender STORMAJOR® der Serie 450 mit einem 27 m langen Ausleger ausgewählt. Der STORMAJOR® konnte innerhalb der Anlage positioniert werden mit dem Ausleger außerhalb, so dass der Bagger das nach draußen transportierte Material direkt auf den Kohlehaufen laden konnte. Während der STORMAJOR® an dieser Position verbleibt und die Maschine gedreht wird, kann die abgekühlte Kohle anschließend wieder auf die überdachte Halde aufgegeben werden. Die Vielseitigkeit dieser Maschine ermöglicht es dem Unternehmen, die Anzahl der Lkw-Bewegungen und des in der Kohleanlage benötigten Personals zu reduzieren und so die Betriebskosten zu senken, die Materialausbeute zu erhöhen und die Sicherheit der Bediener zu verbessern.

Der STORMAJOR® ist ein Samson® Materialaufgeber, der mit einem schwenk- und wippbaren Auslegerförderer kombiniert ist. Der Beschicker und der Ausleger sind in einer einzigen mobilen Maschine kombiniert. Die Mobilität wird erreicht durch selbstfahrende Raupen für unebenes Gelände oder mit Hilfe von Rädern, konzipiert zum Abschleppen. Für die Einheit der Aufgabe stehen drei verschiedene Typen zur Verfügung, die den Umschlag von leichten bis schweren Schüttgütern ermöglichen. Der modulare Entladeausleger kann bis zu 27 m lang sein und erreicht Aufschütthöhen von über 11 m.

Die Staubkontrolle wird erreicht durch eine vollständige Einhausung des Materialaufgebers und der Bandförderer sowie durch integrierte Filtereinheiten am Aufgeber und Ausleger. Für bestimmte Anwendungen kann außerdem eine Teleskopschurre am Ausleger angebracht werden, die eine staubfreie Verladung ermöglicht.

Der Beschicker ist in der Lage, Material anzunehmen, das auf unterschiedliche Arten angeliefert wird, z.B. mit einem Frontlader, einem Kipplaster, einem Bergbau-Muldenkipper, einem Greifer oder einem Schaufelbagger. Dies macht den STORMAJOR® zu einer wirklich vielseitigen Maschine mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten, wie z.B. Aufhaldung, Beladung von Lastkähnen oder Schiffen, Beladung von Eisenbahnwaggons, Umladung oder Materialbeschickung im Notfall.

www.aumund.com

Thematisch passende Artikel:

2016-06

SAMSON Materials Handling Ltd. auf der Hillhead 2016

SAMSON Materials Handling entwickelt und fertigt eine Reihe mobiler Anlagen zur effizienten Förderung von Schüttgütern im Bergbau und in Steinbruchbetrieben. SAMSON liefert Anlagen, die die Anzahl...

mehr
2018-01-02

Neuer Geschäftsführer bei SAMSON Materials Handling Ltd.

SAMSON Materials Handling hat Dale Lockley zum neuen und einzigen Geschäftsführer ernannt. SAMSON Materials Handling gehört zur international aufgestellten AUMUND-Firmengruppe, die mit ihren...

mehr
2017-05

Zwei weitere Samson®-Aufgabeeinheiten für Sorfert in Algerien

SAMSON Materials Handling gibt gemeinsam mit AUMUND France einen neuen Auftrag von Sorfert in Algerien über zwei identische Samson®-Materialaufgabeeinheiten für die Annahme von losem geprilltem...

mehr
2017-03

AUMUND India feiert 20 Jahre ­erfolgreiches Geschäft

Als AUMUND India vor 20 Jahren in Chennai gegründet wurde, war es eine kleine Verkaufsorganisation mit nur 6 Mitarbeitern. Seitdem ist das Unternehmen gewachsen und hat sich so entwickelt, dass heute...

mehr
2013-01-02

B&W ist jetzt SAMSON Materials Handling Ltd.

B&W Mechanical Handling Ltd., ein Mitglied der ­AUMUND Gruppe, wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2013 zu ­SAMSON Materials Handling Ltd. Diese Weiterentwicklung ist auf den Erfolg zurückzuführen,...

mehr