Resourcen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

 

Kanadas Minenindustrie steht im Mittelpunkt unserer Rubrik „Trends und Equipment“ in der vorliegenden Ausgabe S. 54. Neben der Analyse des derzeitigen Standes mit den wichtigsten Erzen und Bergbauunternehmen wird auch in die Zukunft geschaut und über geplante Projekte berichtet.

 

Eines der größten und ungewöhnlichsten Lithium-Vorkommen liegt in Bolivien – es ist der Uyuni-See. Eine fast fertige Pilotfabrik soll Lithium aus, in der Sole befindlichem Lithiumcarbonat gewinnen (S. 66).

 

Auf über 70 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Schwingtechnik kann die die AViTEQ Vibrationstechnik GmbH zurückgreifen, vor zwei Jahren wurde dann die Weiteq GmbH als Joint Venture gegründet. Was zu diesem Schritt führte und wo die Entwicklung hingeht, lesen Sie im Interview ab Seite 47.

 

Viel Spaß beim Lesen – und vielleicht trifft man sich auf der POWTECH!

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-10

Wiegen und Dosieren von Schüttgütern

Die Wurzeln der AViTEQ Vibrationstechnik GmbH reichen weit zurück. Die Gesellschaft firmierte 1996 von der AEG Vibrationstechnik GmbH (Frankfurt/Main) in die AViTEQ Vibrationstechnik GmbH um....

mehr
Ausgabe 2017-06

Der Umwelt zuliebe

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Knapper werdende fossile Brennstoffe, Abgasproblematik und ein steigendes Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz fördern vor dem Hintergrund des ungebremsten...

mehr
Ausgabe 2011-10

Wertvolles Salz

Salzsee von Uyuni: eine der größten Lithiumreserven der Welt

1?Der Uyuni-See Nach den Forschungsarbeiten des staatlichen Unternehmens Comibol zufolge betragen die ermittelten Lithiumreserven in Bolivien 100 Millionen Tonnen Lithium und 2000 Millionen t Kalium....

mehr
Ausgabe 2016-04

Differentialdosierwaagen mit Vibrationsförderer

Ein zentrales Element von verfahrenstechnischen Prozessen ist das Dosieren und Verwiegen von Schüttgütern. Innerhalb von Produktionsprozessen erfolgt diese Dosierung und Verwiegung an Stellen, wo...

mehr
Ausgabe 2018-07-08

Rohstoffgewinnung

Liebe Leserinnen, liebe Leser, weltweit gibt es ca. 3500 Dämme für Aufbereitungsrückstände in der Minenindustrie – Tendenz steigend aufgrund des abnehmenden Erzgehaltes in den...

mehr