ALLGAIER PROCESS TECHNOLOGY GmbH

Insbesondere mit der Weiterentwicklung seiner Taumel­siebmaschinen setzt Allgaier bei anspruchsvollen Klassier­aufgaben Massstäbe in der Feinstsiebung. Mit veränderten und verbesserten Ausstattungsmerkmalen wie segmentierten Siebeinsätzen, modernster Ultraschall-Siebreinigung, klappbarer Haube, Schnellspann- oder Deckhebesystemen bietet das Unternehmen eine Reihe von optionalen Möglichkeiten für dieses Siebsystem, das bis zu Trenn­schnitten von 32 µm trennt und erfolgreich zur Aufbereitung von Feinsanden, Gips, Kalkstein und einer Reihe anderer Güter eingestzt wird. Um den Anforderungen nach höherer Sieb­leistung in der Rohstoffgewinnung nachkommen zu können, hat das Unternehmen seine Taumelsiebreihe um eine stärkere Leistungsvariante erweitert und den Siebdurchmesser, der bisher mit 2600 mm die maximale Größe erreicht hatte, auf 2900 mm erhöht. Damit weist diese fast Drei-Meter-Version eine um 20 Prozent höhere Siebfläche pro Deck auf und bewältigt somit höhere Aufgaberaten.

Hall B2 / Stand 213, www.allgaier.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-07-08

Neues Ultraschallsystem verbessert Siebprozesse

Auf dem Gebiet der Ultraschallsiebung wartet Allgaier mit einem neuen, weiterentwickelten Ultraschallsystem für seine Taumelsieb- und Vibrationssiebmaschinen auf (Bild). Das bedeutet erhöhte...

mehr
Ausgabe 2009-07-08 Focus Industry

Siebsystem mit hohem Anpassungsgrad

Neben dem Trend zu größeren Durchsätzen besteht in der Steine-Erden-Industrie zunehmend die Forderung, bis weit unter 100 µm abzusieben und damit nach Möglichkeit auf investitionsintensive...

mehr
Ausgabe 2011-04

Stecksiebbelag für mehr Leistung

Die Max-Stecksysteme (Bild) sind das neueste Resultat der Küper-Produktentwicklung. Dank dieser Weiterentwicklung der Küper-Steck-Siebsysteme ist es gelungen, die Robustheit von Gummi- und...

mehr